Der Wurm im Apfel – Ein Herbstgedicht zum Mitsprechen

Dieses Herbstgedicht zum Mitsprechen erzählt die Geschichte von einem kleinen Wurm im Apfel. Fast jeder hat im Laufe seines Lebens bestimmt schon einmal einen Wurm im Apfel gesichtet. Das Gedicht kann man sowohl als Mitsprechgedicht im Gedächtnistraining einsetzen als auch als klassisches Gedicht zum Vorlesen an gemütlichen Nachmittagen.

Der Wurm im Apfel

Er ist sehr klein, fast nicht zu seh’n
wenn wir an ihm vorüber… geh’n.
Im Herbst, bei Sonne oder Sturm,
trifft man im Apfel einen … Wurm.

Er tut uns nichts, hat keine Zähne,
trotzdem – wenn ich ihn hier er… wähne,
wird mögen ihn wohl keiner.
“Der Apfel, das ist … meiner!”

So lebt er ruhig, stets angenehm,
solang bis wir den Wurm dann… seh’n.
Schäl’n wir den Apfel für nen Schmaus,
dann muss er raus aus seinem … Haus.

Doch bis dahin ist es noch Zeit,
heut’ lebt der Wurm voll Heiter… keit.
Steckt keck die Nase aus dem Loch
und denkt sich oft: “Den kenn’ ich …doch!”

Noch mehr Herbstgedichte zum Vorlesen und Mitsprechen finden Sie unter dem Link Herbstgedichte .

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert