21. November. Tag des Fernsehens: Ideen für eine nette Seniorenrunde

Seit dem ersten Weltfernsehforum 1996 findet jedes Jahr am 21. November der Welttag des Fernsehens statt. Das Thema Film und Fernsehen kann ein Einstieg in eine lebhafte und nette Seniorenrunde sein und bietet vielfältige Aspekte. Es kann über das Filmgenre gesprochen werden, wie beispielsweise Musikfilm, Heimatfilm oder Komödie, oder es können interessante Fragen über die Schauspieler diskutiert werden. Bekannte Filmlieder können mitgesungen und rhythmisch mitgeklatscht werden und sorgen für viel Spaß.

1. Wann gab es den ersten Farb-Fernseher?

Fernseher sind heute nicht mehr wegzudenken. Lange Zeit war nur der Empfang von Sendungen in schwarz-weiß möglich. Erst 1967 wurde das Farbfernsehen in Deutschland eingeführt. Das war für viele Menschen ein besonderes Ereignis. Wer erinnert sich noch an seinen ersten Film, der in Farbe ausgestrahlt wurde?

2. An welche bekannten Schauspieler können sich die Senioren erinnern?

Nennen Sie bekannte Schauspieler von früher, beispielsweise Cornelia Froboess, Heinz Rühmann oder Romy Schneider. In welchen Filmen haben diese Darsteller noch mitgespielt? Fragen Sie, welche Filmhelden die Senioren von früher kennen und wer ihnen besonders gefallen hat.

3. Wie geht der Film weiter?

Alte Filme stimmen fröhlich. Gute Heimatfilme und Komödien aus den 50er und 60er Jahren sorgen für Spaß und versetzen die älteren Menschen in die „gute alte Zeit“ zurück. Sicher gibt es einige Lieblingsszenen, an die sich die Senioren mit gegenseitiger Hilfe gern erinnern.

4. Gemeinsam Filmsongs singen

Wer kennt einen schönen Filmsong? Der Refrain kann bestimmt von allen mitgesungen oder mitgesummt werden. Der Text sollte vorher gemeinsam erinnert und geübt werden. Führen Sie als Übungsleiterin spezielle Handbewegungen aus, wie zum Beispiel das Heben einer Hand, wenn alle gemeinsam den Refrain singen sollen. Ein Refrain hat mehrere Vorteile:

– das Erinnerungsvermögen wird durch die Wiederholung gestärkt,

– ein Refrain hat meist eine eingängige Melodie und einprägsame Texte,

– es kommt nicht darauf an, wie viele Senioren aktiv mitsingen,

– es kommt schnell gute Stimmung auf.

Praktische Ideen und Beispiele finden Sie auch in unserer Übersicht Bewegungslieder

5. Erinnerungen an die Teenagerzeit

Filme der 50er und 60er Jahre spielten in der Teenagerzeit der heutigen Senioren. Welche prägnanten Filmszenen beeinflussten die Senioren in ihrer Jugendphase? Gibt es unter den Teilnehmern jemanden, der Rock ’n’ Roll getanzt hat? Weckt ein bestimmter Film Jugenderinnerungen an die erste Liebe? Viele erinnern sich gern an diese Phase im Leben. Stellen Sie auch gern biografische Fragen. Ideen für biografische Fragen rund um die 50er Jahre finden Sie hier.

Wenn das Thema Fernsehtag den Senioren gefallen hat, lässt es sich für weitere Runden erweitern. Tierfilme, Naturfilme, Reisefilme können die Basis für weitere nette Seniorenrunden sein. Auch kann ein gemeinsamer Fernsehabend geplant werden, an dem ein vorher besprochener Film gezeigt wird.

 


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert