Weitere Gedächtnistrainingsübungen zum Thema “Feuerwehr”

Das Gegenteil

Diese Übung schult die Denkflexibilität der Senioren, die an dem Gedächtnistraining teilnehmen. Die folgenden Sätze sollen vorgelesen werden und die Teilnehmer sollen Sie so vervollständigen, wie es der Realität NICHT entspricht:

Wenn ich ein Feuerwehrauto sehe, denke ich immer…

Ein Löschzug…

Wenn ich einen Feuerwehrmann sehe, rufe ich immer ganz laut…

Die Feuerwehr rettet Katzen von Bäumen und…

Ich würde die Feuerwehr rufen, wenn…

Wenn die Feuerwehr ausrückt, dann um …

 

Die Form des Tages

Bei dieser Übung werden Dinge zu dem Thema Feuerwehr  gesucht, die eckig sind. Hierzu werden Blätter  verteilt und die Teilnehmer können Ihre Vorschläge direkt malen.

Ideen zu dem Thema Feuerwehr: Feuerwehrauto, Feuerwehrleiter, Sprungtuch, Feuerwehruniform, Feuerwache, …

Abgewandeltes “Ich packe meinen Koffer”

Das Spiel “Ich packe meinen Koffer” kennen wahrscheinlich die meisten. Man kann es zu vielen Themen abwandeln. In diesem Fall, nennen die Teilnehmer Dinge, die Sie bei einem Feuerwehreinsatz sehen. Jeder Teilnehmer nennt eine Sache und fängt folgender Maßen an: Ich beobachte einen Feuerwehreinsatz… (Beispiel: und sehe zwei Feuerwehrautos). Der nächste Teilnehmer muss erst die Tätigkeit seiner Vorgänger und dann eine weitere Tätigkeit nennen (Beispiel: Ich beobachte einen Feuerwehreinsatz und sehe zwei Feuerwehrautos und auf dem Sitzen jeweils sechs Feuerwehrmänner).

 

Satzvollendung

Die Gruppenleitung bereitet kleine Zettel mit folgenden Aufschriften vor:

Ich rufe die Feuerwehr, wenn:

Die Feuerwehr löscht nicht nur Brände, sondern:

Ich musste die Feuerwehr mal rufen, weil:

Wenn ich einen Löschzug sehe, denke ich:

Die Feuerwehr ist sehr wichtig, weil:

Die Freiwillige Feuerwehr:

 

Je nach Teilnehmeranzahl können mehr oder weniger Zettel vorbereitet werden. Jeder Teilnehmer zieht einen Zettel und vervollständigt den angefangenen Satz.

 

 

 

Ablaufbeschreibung in die richtige Reihenfolge bringen

Schreiben Sie folgende Sätze durcheinander gewürfelt an die Tafel /Flip-Chart:

Oh nein! Überall Rauch in der Küche.

Ich verschließe die Küchentür und laufe zum Telefon.

Bevor ich anrufe, atme ich einmal tief durch und versuche ruhig zu bleiben.

Ich wähle 112.

Ich schilder der Person am Telefon was passiert ist.

Ich gehe raus  und warte draußen auf die Feuerwehr.

Nach fünf Minuten sind drei Löschzüge vor Ort.

Feuerwehrmänner gehen ins Haus.

Nach 20 Minuten sind sie wieder draußen. 

Ich hatte den Braten im Ofen vergessen.

Es ist alles nochmal gut gegangen.

 

Die Teilnehmer sollen die Sätze nummerieren und so in die richtige Reihenfolge bringen.

 

 


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert