Unsere Adventskalendergeschichte 2023: 2. Dezember – Weihnachtslieder

2. Dezember – Weihnachtslieder

„Papa! Papa!“, rief Bärbel. „Wann gehen wir denn endlich?“ Die vierjährige Bärbel war ganz aufgeregt, denn ihr Vater hatte versprochen, mit ihr heute zum Weihnachtsmarkt zu gehen. Bärbels Kindergartengruppe würde am Nachmittag Weihnachtslieder auf der Bühne des Weihnachtsmarktes singen und sie wollte natürlich pünktlich dort sein.

„Ich komm ja schon!“, rief Peter und schloss die Tür seines Arbeitszimmers. „Musst du noch mal aufs Klo?“

„Nein, Papa, ich war schon. Gerda hat gesagt, wir sollen pünktlich um kurz vor drei Uhr hinter der Bühne stehen und unsere Kerzen und Tannenzweige nicht vergessen.“

„Ach ja! Die Tannenzweige!“ Peter überlegte, während er seiner Tochter schnell die Winterstiefel zuband und die Handschuhe an der Garderobe suchte. Kurz entschlossen nahm er die Tannenzweige aus der Vase, die seine Frau dekoriert hatte, steckte die künstliche Kerze in die eine Manteltasche und die Haustürschlüssel in die andere. Dann liefen die beiden los.

Puh! Gerade noch geschafft! Gerda, die Erzieherin winkte schon und zeigte demonstrativ auf ihre Uhr, als Bärbel und ihr Papa den Weihnachtsmarkt erreichten. Schnell übergab Peter Bärbel, die inzwischen fröhlich ihre Freundinnen begrüßte, die Zweige und die Kerze. Er gesellte sich zu den anderen nervösen und gespannten Eltern vor der Bühne, während die Kinder diese betraten. Unter Anleitung Gerdas sangen sie die bekannten Weihnachtslieder „Vom Himmel hoch“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „O Tannenbaum“ und „Ihr Kinderlein kommet“. Manche Kinder spielten Triangel, andere hielten ihre Kerze hoch oder winkten mit ihren Tannenzweigen. Einige hatten Engelsflügel und andere waren als Stern verkleidet. Bei „Advent, Advent“ hielt Bärbel ihre Kerze hoch und Peter wischte sich verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel. Er war so stolz auf seine Kleine! Schade, dass Marion das nicht miterleben konnte, sie musste heute arbeiten. Aber er schoss ein paar Fotos mit dem Handy und schickte sie ihr. Als zum Abschluss „Stille Nacht, heilige Nacht“ erklang, sang Peter dann auch laut und schief mit. Lächelnd drehten sich die anderen Eltern zu ihm um, aber sie konnten ihn gut verstehen, denn auch sie waren stolz auf ihre Kinder, die so schön sangen. Die Kindergartengruppe verbeugte sich und die Eltern und anderen Besucher des Weihnachtsmarktes klatschten Applaus.

Schnell verabschiedete sich Bärbel von ihren Freundinnen und lief zu ihrem Vater. Er wollte ihr gerade sagen, wie gut ihm der Auftritt gefallen hatte, da zog sie auch schon an seinem Ärmel. „Komm, Papa, jetzt möchte ich zum Kinderkarussell!“

„Ich komm ja schon“, konnte Peter nur sagen und ließ sich von seiner Tochter über den Weihnachtsmarkt ziehen.

 

Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit täglich unsere aktuelle Adventskalendergeschichte zugeschickt bekommen möchten, tragen Sie sich gern für unseren Adventskalender-Newsletter ein! Dieser Sondernewsletter beinhaltet den Link zur aktuellen Adventskalendergeschichte und endet nach dem 24. Dezember.

Adventskalender-Newsletter bestellen

Alle Abonnenten unseres Exklusivbereichs haben die Möglichkeit, die komplette Adventskalendergeschichte 2023 vorab als PDF-Datei herunterzuladen!

 

Diese Geschichten unseres Adventskalenders 2023 sind bereits erschienen:

  1. Dezember – Endlich wieder Weihnachtsmarkt!

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert