Unser Adventskalender 2021: 5. Dezember – Nikolausabend

Am Nikolausabend ist die Vorfreude auf den nächsten Tag bei Kindern besonders groß. Auch Zelma und Klaus erinnern sich dieser besonderen Augenblicke. Lesen Sie hier das Adventsgedicht des fünften Türchens.

Unser Adventskalender 2021: 5. Dezember – Nikolausabend

Es ist so weit und heute brennt
die zweite Kerze im Advent.

Beide sind gemütlich beisammen
der Tag hat besinnlich angefangen.

Die Sonne hat sie friedlich geweckt,
der Tisch wurd’ von Zelma adventlich gedeckt.

Nach Brot und Kaffee und ohne Eile,
sitzen sie so eine Weile,

spür’n wie das Licht der beiden Kerzen
sie tief berührt in ihren Herzen.

Im wunderschönen Kerzenschein
fällt Zelma dann ihr Säckchen ein.

Sie sieht Klaus fragend an. Er lacht:
“Was hab ich mir heut ausgedacht?

Das ist geheim, schau nach dem Säckchen,
dort wird’s sein, dein kleines Päckchen.”

Zelma hat Glück, die fünf hängt ganz vorn
sie schneidet sie ab und freut sich enorm.

Wieder tastet sie mit ihrer Hand,
löst erst danach das Schleifenband.

Im Säcklein ist etwas rundes drin,
hart ist’s und leicht – macht das Sinn?

Zelma rätselt, doch kommt nicht drauf,
sie macht das Schleifenband jetzt auf.

Voll Ehrfurcht schaut sie ins Säckchen rein –
“Ach was, das kann doch gar nicht sein!

Warum hab ich dich nicht erkannt?”
Zelda ist jetzt ganz gebannt.

Das Säcklein dreht sie mit Genuss,
heraus rollt eine braune Nuss.

Sie lächelt, hervor kommt ein schöner Gedanke,
zu Klaus flüstert sie leise ein “Danke”.

Die Erinnerung wird klar,
sie weiß genau, wie’s damals war,

als sie Kinderaugen leuchten sah.
Dann war Sankt Nikolaus ganz nah.

Feierlich wurden die Teller gebracht,
und sogar Ordnung im Zimmer gemacht,

Lieder wurden gesungen,
Gedichte sind erklungen.

Welch Freude und Spannung die Kinder erfüllte!
Sich das Geheimnis wohl nie ganz enthüllte.

Zelmas Gefühle sind nicht mehr verborgen –
die Kinder sind so schnell groß geworden.

Behütend und tröstend hält Klaus sie im Arm,
Dort findet sie Schutz, dort ist es warm.

Sie möchten der schönen Zeiten gedenken
und Nikolaus einen Gedanken schenken.

So stell’n sie gemeinsam den Teller auf,
und sagen wie früher Gedichte auf.

Denn das, was zählt, für Alt und für Jung,
sind die Zeiten voller Erinnerung.

 

Sie möchten informiert werden, sobald das nächste Türchen unseres Adventskalenders geöffnet wurde? Dann abonnieren Sie gerne hier unseren Sondernewsletter für den Adventskalender 2021!

 

Diese Adventsgedichte aus unserem Adventskalender 2021 sind bisher erschienen:

1. Dezember: Jetzt ist es so weit
2. Dezember: Plätzchen backen
3. Dezember: Der Adventskranz
4. Dezember: Auf dem Weihnachtsmarkt

Alle 24 Gedichte unseres Adventskalenders 2021 finden Sie vorab gesammelt in einer PDF in unserem Exklusivbereich.

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert