Anzeige

Um die Ecke gedacht: Schneemann. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining

Anzeigen:





Die kalte Jahreszeit ist in vollem Gange und der ein oder andere von uns kann sich (je nach Wohnort) schon über Schnee freuen oder sehnt sich ein wenig danach. Selbst diejenigen unter uns, die Schnee nicht allzusehr herbei wünschen, können sich  bestimmt noch an erlebnisreiche Momente im Schnee erinnern. Schneeengel, Schneeballschlacht, Schneemann bauen: Das gehört doch einfach zum Kind-Sein dazu. Im Herzen jung gebliebene, können es auch im Alter nicht lassen, bei Schnee die ein oder andere Kugel zu formen. Auch im Gedächtnistraining kann man rund um den Schnee die ein oder andere Einheit gestalten. Heute haben wir ein Rätsel für Sie vorbereitet, bei dem sich alles um den Schneemann dreht. Das Winter-Rätsel ist eher für fittere Gruppen geeignet. Es muss ein bisschen um die Ecke gedacht werden.

Was ist gesucht? Denken Sie ein bisschen um die Ecke um die Lösung zu finden!

Mit Kartoffeln und Fleisch gegart werde ich gerne als Eintopf gegessen. Bei dem Schneemann lande ich mitten im Gesicht. (Lösung: Möhre)

Wer sagt, dass er nicht so viel von mir hat meint meist, dass er nicht viel Geld besitzt. Eine andere Version von mir ist schwarz und wurde früher oft im Keller gelagert. (Lösung: Kohle)

Bei anderen Menschen, als dem Schneemann, wäre ich als Kopfschmuck nicht besonders geeignet, dafür bin ich zu hart. Besser ist es, wenn eine heiße Suppe in mir zubereitet wird. (Lösung: Topf)

Oft wird der Schneemann ohne mich gebaut. Ich bin ein Körperteil, von denen die Menschen zwei besitzen. Dabei sagt schon eine Redewendung, dass einer von mir besser dran, als ab ist. (Lösung: Arm)



Anzeigen:



Manchmal stecke ich in einer Pistole. Bei einem Schneemann habe ich eine schönere Rolle und verschwinde wenn ich warm werde. (Lösung: Kugel)

Ganz fitte Gruppen können im Anschluss auch noch eigene Rätselfragen erfinden. Wie umschreibt man zum Beispiel einen Besen? Schnee? Schal?



Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top