Anzeige

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining mit Senioren zu dem Thema Theater

Anzeigen:





Heute bewegen wir uns in unserer Gedächtnisübung für Senioren sprichwörtlich auf den Brettern, die die Welt bedeuten sollen. Unser Rätsel dreht sich nämlich rund um das Thema Theater.
Das Theater war früher noch viel mehr Mittelpunkt von besonderen Abenden als heute. Bringen Sie verschiedene Gegenstände und Materialien mit in Ihr Aktivierungsangebot, die die Senioren an Theaterbesuche erinnern. Das können zum Beispiel Eintrittskarten sein, ein Stück Samtstoff (Theatervorhang), Verkleidungsstücke, Texte bekannter Komödien/Dramen/Tragödien, eine Krawatte, schicke Schuhe, eine elegante Handtasche, ein leeres Weinglas, eine Gaderobenmarke, und, und, und…

Sprechen Sie mit den Senioren über den Besuch von Theaterveranstaltungen und geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich die Gegenstände in Ruhe anzuschauen.

Wer ist gerne ins Theater gegangen?
Gab es ein Theater in der Heimatstadt?
Welche Aufführungen haben sich die Senioren gerne angeschaut?
Gibt es ein Stück, dass sich der ein oder andere gerne (noch) einmal ansehen würde?
Was verbinden die Senioren mit einem Theaterbesuch?

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining mit Senioren zu dem Thema Theater

In meiner Macht liegt das Verhüllt sein oder das Gesehen werden. Meine Bewegungen ernten meistens Applaus.
(Lösung: Vorhang)

Ich bin das Zentrum des Geschehens. Meine Bretter bedeuten für einige sprichwörtlich die Welt.
(Lösung: Bühne)



Anzeigen:



Für mich musst du manchmal sehr viel Geld bezahlen. Eigentlich eine Unverschämtheit für ein Stück Papier, von dem später auch noch ein Stück abgerissen wird.
(Lösung: Eintrittskarte)

Ich bin eine Aneinanderreihung von Szenen, die dich zum Lachen bringen sollen. Meine Ursprünge sind griechischer Herkunft. Ich ende gewöhnlich gut!
(Lösung: Komödie)

Mit Brettern unter meinen Füßen fühle ich mich am wohlsten. Der, den du siehst, ist häufig nicht ich selbst!
(Lösung: Schauspieler)



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top