Anzeige

Themenorientierte Gruppenarbeit mit Demenzkranken 24 aktivierende Stundenprogramme


Anzeige

*

Autoren: Sabine Gatz und Lioba Schäfer
Verlag: Juventa (2. Auflage 2008)



Anzeige

 

Inhalt

Themenorientierte Gruppenarbeit mit Demenzkranken: 24 aktivierende Stundenprogramme (Edition Sozial)*. Wie der Name schon sagt sind in dem Buch 24 Stundenprogramme für Demenzkranke zusammen gestellt worden. Die Themen sind an den Biografien von Senioren orientiert (zum Beispiel: Wasser, Kochen und Backen, Musik). Jede der vorbereiteten Gruppenstunden gliedert sich in Einstieg, Hauptteil und Abschluss. Zum Einstieg wird bei jeder Gruppenstunde ein Gegenstand (oder auch mehrere) vorgeschlagen, der herum gereicht werden kann. Der Hauptteil setzt sich aus Biografiearbeit, Gedächtnistraining, Bewegungselementen und musikalischen Elementen zusammen. Der Abschluss beinhaltet keine eigenen Vorschläge. Es wird jeweils ein Abschlusslied gesungen, welches man in der bestehenden Runde immer singt.

Autoren

Die Autorinnen sind Sabine Gatz eine Diplom-Sozialarbeiterin (FH) und Diplompädagogin und Lioba Schäfer eine Diplom-Sozialpädagogin (FH). Ihre Erfahrungen mit Demenzkranken haben sie in einem Altenpflegeheim und in der gerontopsychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses gesammelt.

Positives

Das Buch ermöglicht eine schnelle Vorbereitung von Gruppenstunden mit Demenzkranken. Ganz ersetzen tut es die eigenen Vorbereitung nicht. Der Aufbau der Gruppenstunden ermöglicht einen flexiblen Einsatz der verschiedenen Bausteine. Durch diese Flexibilität kann man die Stundenkonzepte gut an die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe anpassen. Es ermöglicht den Einbezug von Menschen in unterschiedlichen Stadien einer Demenz. In den Stundenkonzepten finden sich wiederkehrende Elemente und Rituale, die Demenzkranken Sicherheit vermitteln. Die abwechslungsreichen Bausteine der Gruppenstunden gewährleisten sowohl Phasen der Anspannung, als auch Phasen der Entspannung.

Negatives

Das Buch ist eher ein Heft und dafür mit einem Preis von fast zwanzig Euro recht teuer. Zu den Gruppenstunden werden jeweils Lieder zum Singen oder auch Lieder zum Anhören vorgeschlagen. Die Texte oder eine CD mit den Liedern (sind leider kein Bestandteil dieses Buches). Man muss sich die Lieder also selbst heraus suchen. Dies ist bei den Texten zwar noch recht einfach, bei Liedern zum anhören wird es aber unter Umständen ungleich schwerer.

Fazit

Um sich Anregungen für Gruppenstunden mit Demenzkranken zu holen, ist das Buch sehr gut geeignet. Die verschiedenen Bausteine ermöglichen einen flexiblen Einsatz und ersparen einiges an Vorbereitungszeit. Für seinen Umfang ist das Buch allerdings recht teuer und Liedtexte sowie eine CD mit den vorgeschlagenen Liedern wären wünschenswert.

Das Buch jetzt bei Thalia.de kaufen.*

Das Buch jetzt bei Amazon kaufen*

 

Kennen Sie das Buch? Ihre Meinung würde mich interessieren. Hinterlassen Sie doch einen Kommentar.



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich setzte das Buch seit längerem schon ein,in immer abgewandelten Varianten.Es hilft unheimlich gerade bei spontanen “Einsätzen”,wenn man nicht allzu lange Vorbereitungszeit hat.Aber es stimmt,bei dem Preis wäre eine dazugehörige CD nicht schlecht gewesen.

    Antworten

  2. Ich habe dieses Buch erst vor kurzem gekauft und hatte noch nicht die richtige Motivation, es einzusetzen. Denn ich finde es so schade, dass die vorgeschlagenen Lieder nicht als CD dabei sind. Zudem ist das Singen schon mit ein Bestandteil des Buches.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top