Anzeige

Filme für Demenzkranke. Ein Tag am Meer

Verlag: Verlag an der Ruhr

Inhalt

ist der zweite Film vom Verlag an der Ruhr, der speziell an die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Menschen mit Demenz angepasst ist. Bereits im Herbst 2014 ist der Film erschienen. Das Medienset besteht aus einer Film-DVD, einem Begleitheft mit Aktivierungseinheiten zu jedem Kapitel des Films und 24 großen Bildkarten.

Der Film gliedert sich in diese acht Kapitel: 1. Am Hafen, 2. Besuch in der Mühle, 3. Im Strandkorb, 4. Spaziergang in den Dünen, 5. Auf dem Leuchtturm, 6. Die Teestunde, 7. Ausritt am Strand, und 8. Sonnenuntergang am Meer. Zu jedem der acht Kapitel gehören je drei große Bildkarten.

Den Film ‚Eine Wanderung in den Bergen“ vom Verlag an der Ruhr haben wir Ihnen hier bereits vorgestellt

Höhen und Tiefen

Inhaltlich begleitet der Film ein Paar an einem Tag am Meer. Dabei durchwandert das Pärchen gemeinsam mit dem Zuschauer acht Stationen. Der Film lebt von klaren, deutlichen, ruhigen Bildern und wird von harmonischer Musik, bekannten Liedern (melodisch) und Küsten- und Strandgeräuschen untermalt. Dabei verzichten die Macher ganz bewusst auf Nahaufnahmen von Personen und auf Dialoge, um dem Betrachter Zeit und Fantasie für die eigenen Erinnerungen und Gedanken zu lassen.

Der Film umfasst ingesamt ca. 66 Minuten, ist aber in acht Kapitel unterteilt, die durch kurze Sequenzen mit Bildern von Wellen voneinander getrennt sind. So kann der Film als Ganzes oder die einzelnen Kapitel seperat gezeigt werden. In dem Begleitheft bekommen Sie zu jedem Kapitel Anregungen für Wahrnehmungsübungen, Gedichte, Liedtexte, Übungen für Gedächtnistrainingseinheiten, Rezepte zum Kochen und Backen, Zitate zum Thema Meer, sowie Vorschläge für Impulsfragen und Gesprächsangebote nach Schauen einer Filmsequenz. Memorykarten mit Küstenbildern zum Auschneiden sind ebenfalls Bestandteil des Begleithefts.

Die Bildkarten zu den einzelnen Sequenzen sind aus stabiler Pappe und haben ungefähr das Format DinA4. Die Bilder sind von bester Qualität, mit scharfen Konturen und hohen Farbkontrasten. Der Verlag an der Ruhr hat für „Ein Tag am Meer“ bewusst die Region Ostfriesland und die Insel Norderney gewählt um einen hohen Realitätsbezug zu schaffen. Für die heutigen Senioren war diese Region früher DAS Urlaubsziel und viele werden sich vielleicht sogar an die ein oder andere Ecke erinnern…

Fazit

„Ein Tag am Meer“ ist ein wirklich gelungener, hoch qualitativer Film vom Verlag an der Ruhr für Menschen mit Demenz. Nicht nur dem Film, auch den Bildkarten und dem Begleitheft merkt man die Liebe zum Detail an. Der Film entführt den Zuschauer an einen erfüllten Tag am Meer und lässt Urlaubserinnerungen und -gefühle neu aufblühen… nicht nur bei Menschen mit Demenz.

Ein wichtiger Hinweis: Das Medienpaket zu „Ein Tag am Meer“ beinhaltet beim Kauf die Vorführlizenz für Pflegeeinrichtungen

„Ein Tag am Meer“ jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie den Film? Wie gefällt er Ihnen? Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Blaues Meer und warmer Wind. Schlager zu dem Thema Meer

In der folgenden Liste finden Sie eine Auswahl an Schlagern zu dem Thema Meer für Ihre Aktivierungen in der Seniorenarbeit.

Blaues Meer und warmer Wind. Schlager zu dem Thema Meer

  1. Seemann deine Heimat ist das Meer (Freddy Quinn)
  2. Nur das Meer sah zu (Amigos)
  3. Die Gitarre und das Meer (Freddy Quinn)
  4. Geh nicht zurück aufs Meer (Lale Anderson)
  5. Blau wie das Meer (Vicky Leandros)
  6. Blaues Meer und warmer Wind (Mary Roos)
  7. Über alle sieben Meere (Lolita)
  8. Abschied vom Meer (Freddy Quinn)
  9. Und das Meer singt sein Lied (Julio Iglesias)
  10. Capri Fischer (Paola)

Musikalische Angebote haben sich ganz besonders bei der Begleitung von demenziell veränderten Menschen bewährt. Die Erinnerungen an Gesang und Musik sind bei uns Menschen mit vielen Emotionen verbunden, die beim Anhören eines bestimmten Musikstücks – und natürlich auch beim selber Singen – schnell wieder erweckt werden. Gerade Lieder, die die Senioren in der Kindheit gehört haben, sind bei Menschen mit Demenz noch lange präsent, da diese Erinnerungen im Langzeitgedächtnis gespeichert sind.
Mit dem Meer assoziieren viele Menschen Urlaubsgefühle (wenn sie nicht sowieso schon dort wohnen 😉 ), Sehnsucht, Freiheit, Weite.
Die Schlager zu dem Thema Meer können Sie mit den Senioren gemeinsam singen oder auch nur anhören. Sprechen Sie im Anschluss mit den Senioren über das Lied, den Sänger/die Sängerin und die Erinnerungen, die sie an das Lied haben. Ermöglichen Sie den Teilnehmern von Gruppenangeboten eine Gesprächsrunde, in der sie sich austauschen können. Regen Sie die Runde evtl. etwas an, indem Sie Themen ansprechen oder die Teilnehmenden mit gezielten Fragen zum Erzählen animieren.

Welche Schlager zu diesem Thema mögen Sie besonders? Welche kommen in Ihren Seniorengruppen gut an? Und fallen Ihnen noch weitere Schlager zu dem Thema Meer ein? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar…

In unserer Rubrik Rätselfragen haben wir auch einige Rätsel zu dem Thema Schlager vorbereitet. Schauen Sie sich dort gerne um!



Werbung:

49 Beiträge und Beschäftigungsideen zu dem Thema Meer

Aus unseren Aktivierungs- und Beschäftigungsideen rund um das Thema Meer haben wir heute unsere 49 beliebtesten Beiträge für Sie zusammengestellt:

  1. Aussenseiter finden – Ein Arbeitsblatt für Senioren zum Thema Meer
  2. Wie Sand am Meer. Eine Rechengeschichte
  3. 5 Übungen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Meer
  4. Um die Ecke gedacht. Meer
  5. Verdrehte Sprichwörter: Meer 1
  6. Vokale ergänzen – Ein kostenloses Arbeitsblatt zum Thema Meer
  7. Spaziergang am Strand – Ein Reimrätsel für das Gedächtnistraining
  8. 20 Rätselkarten für Senioren rund ums Meer
  9. Aussenseiter finden – Ein Arbeitsblatt für Senioren zum Thema Meer
  10. Stichworträtsel Meer
  11. Meeresrauschen? 50 verdrehte Liedtitel zum Thema Meer
  12. Übungen zur Satzreihenfolge – Ein kostenloses Arbeitsblatt zum Thema “Meer”
  13. Das Rauschen des Meeres. Eine Klanggeschichte
  14. Sommergedicht: Ein Tag am Meer
  15. 3 kreative Ideen um das Thema “Meer” bei der Sitzgymnastik aufzugreifen
  16. 2 kleine Spiele für Senioren mit Muscheln
  17. 3 Ideen für die Beschäftigung mit Senioren mit Muscheln
  18. Kostenlose Aktivierungskarten rund um das Meer
  19. Eine impulsgestützte Kurzaktivierung zum Thema Meer
  20. Quiz mit kniffligen Fragen rund ums Meer. Für das Gedächtnistraining
  21. Eine kostenlose Aktivierungsstunde zum Thema Meer
  22. Schlager-Bilderrätsel: An der Nordseeküste
  23. Arbeitsblatt- “Fantasie” zum Thema Meer
  24. Übungen für das Gedächtnistraining zum Thema “Strandspaziergang”
  25. Muscheln. Eine Malvorlage für Senioren und Menschen mit Demenz.
  26. Muschelperle. Eine 3-Minuten-Vorlesegeschichte für Senioren
  27. Muscheln sammeln. Eine Bewegunggeschichte.
  28. Fantasiereise- Die Freiheit des Meeres
  29. Arbeitsblatt- “Formulierung” zum Thema Meer
  30. Muscheln im Sand. Ein Mitsprechgedicht für Menschen mit Demenz
  31. Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Spaziergang am Strand”
  32. Arbeitsblatt- “Zusammenhänge erkennen” zum Thema Meer
  33. Muscheln im Sand. Eine Fantasiereise.
  34. ABC- Übungsblatt Meer
  35. Ein Tag am Meer
  36. Arbeitsblatt- “Strukturieren” zum Thema Meer
  37. Gespiegelte Buchstaben zu dem Thema Meer- Als Übung für das Gedächtnistraining
  38. Arbeitsblatt- “Schüttelsatz” zum Thema Meer
  39. Buchstabensalat- Meer
  40. Ein Rätsel rund um das Thema Meer
  41. Buchstabenrätsel- Meer
  42. Wortgitter- Meer
  43. Das Meer mag ich sehr- Ein Mitsprechgedicht für Senioren
  44. Schlager zu dem Thema Meer
  45. Arbeitsblatt- “Assoziation” zum Thema Meer
  46. Das findet man im Meer- Eine Übung für das Gedächtnistraining
  47. Meer- Ein Bild für die Biografiearbeit
  48. Fantasiereise- Spaziergang am Meer
  49. Verdrehte Sprichwörter Meer 2



Werbung:

Die freche Möwe – Ein Sommergedicht für Senioren

Wer macht denn da mein Brötchen klein?
Sag mal, wer kann das nur sein?
Flügel hat das Federvieh,
nen Schnabel auch, am Bein kein Knie.

Tierchen, du bist aber frech!
Nimmst mir glatt mein Essen wech…
Gibt Dir denn das große Meer
kein Fischlein mehr zum Fangen her?

Mit Federn grau und weiß, sehr fein,
kann’s nur die freche Möwe sein.
Sie lebt am Meer und mag den Sand
läuft fröhlich – keck über den Strand.

Na Kleine, komm noch einmal her,
ich hab eh kein‘ Hunger mehr.
Kannst noch ein Stück Brötchen haben
ich geh‘ jetzt ne Runde baden.



Werbung:

Verdrehte Sprichwörter Meer 2

Lesen Sie die verdrehten Sprichwörter im Gedächtnistraining mit Senioren vor. Welches richtige Sprichwort steckt dahinter?

  1. Eine Welle macht noch kein Meer
    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer
  2. Einem geschenkten Strand schaut man nicht in den Sand
    Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul
  3. Einsicht ist der erste Schritt zum Sonnenbad
    Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung
  4. Deich gut, alles gut
    Ende gut, alles gut
  5. Erst die Erde, dann der Deich
    Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
  6. Es ist nicht alles Wasser, was glänzt
    Es ist nicht alles Gold, was glänzt
  7. Es ist noch kein Meister aus dem Meer gefallen
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen
  8. Es wird nichts so schnell gebaut, wie es überflutet wird
    Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird
  9. Schwimmen ist seliger als Tauchen
    Geben ist seliger als nehmen
  10. Gebranntes Strandlaken scheut das Feuer
    Gebranntes Kind scheut das Feuer
  11. Fluten ziehen sich an
    Gegensätze ziehen sich an
  12. Geteilter Deich ist halber Deich
    Geteiltes Leid ist halbes Leid
  13. Gleich und gleich schwimmt gern zusammen
    Gleich und gleich gesellt sich gern
  14. Gut Ding will Ebbe haben
    Gut Ding will Weile haben
  15. Wind kommt vor dem Sturm
    Hochmut kommt vor dem Fall
  16. Harter Deich, weicher Sand
    Harte Schale, weicher Kern
  17. In der Not fährt das Schiff auch ohne Motor
    In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot
  18. In der Not frisst de Seehund Algen
    In der Not frisst der Teufel Fliegen
  19. Jedem Meer sein Wasser
    Jedem Tierchen sein Pläsirchen
  20. Jeder ist seines Flutes Sturm
    Jeder ist seines Glückes Schmied
  21. Jeder Deich gibt einen Schutz
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen
  22. Seefahrermund tut Wahrheit kund
    Kindermund tut Wahrheit kund
  23. Meere machen Fischer
    Kleider machen Leute
  24. Kleine Muscheln erhalten die Freundschaft
    Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
  25. Kleine Meere kleine Muscheln, große Meere große Muscheln
    Kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen
  26. Plankton macht auch Mist
    Kleinvieh macht auch Mist
  27. Kommt Zeit, kommt Ebbe
    Kommt Zeit, kommt Rat
  28. Schwimmen ist die beste Medizin
    Lachen ist die beste Medizin
  29. Tauchen macht blind
    Liebe macht blind
  30. Lügen haben kleine Sandkörner
    Lügen haben kurze Beine
  31. Man soll die Flut nicht vor der Windstille loben
    Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben
  32. Mit Meer fängt man Urlauber
    Mit Speck fängt man Mäuse
  33. Morgenstund hat Gold am Grund
    Morgenstund hat Gold im Mund



Werbung:

Quiz mit kniffligen Fragen rund ums Meer. Für das Gedächtnistraining

Wieviel Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt?

a) 67%

b) 89%

c) 71% (Lösung)

 

In welcher Tiefseerinne liegt der tiefste Punkt des Meeres, der in etwa 11.000 m tief ist?

a) Im Phoenixgraben

b) Im Marianengraben (Lösung)

c) Im Fidschigraben

 

Wie nennt man die Verschiebung der Erdplatten, durch die auch untermeerische Seebeben und Vulkanusbrüche entstehen können?

a) Didaktik

b) Tektonik (Lösung)

c) Methodik

 

Was ist gemeint, wenn in der Seemanssprache von „Abgreifen“ die Rede ist?

a) Das  Messen der Entfernung auf einer Seekarte mittels eines Zirkels (Lösung)

b) Das Herausholen der Fische aus einem Netz

c) Das Retten eines Schiffbrüchigen aus dem Wasser

 

Die Bändermütze ist eine flache Kopfbedeckung für Matrosen mit zwei dunklen Bändern, die hinten frei herunterhängen. Wie wird diese Mütze auch genannt?

a) Tassenmütze

b) Löffelmütze

c) Tellermütze (Lösung)

 

Die meisten Steinkorallen leben in tropischen Meeren. Sie stammen, wie die Quallen auch, von welchen Tieren ab?

a) Disteltieren

b) Nesseltieren (Lösung)

c) Moostieren



Werbung:

Wie Sand am Meer. Eine Rechengeschichte

Bevor Sie die Rechengschichte vorlesen, bitten Sie die Senioren, die Muscheln zu zählen, die im Text vorkommen. Dann lesen Sie die Geschichte langsam vor. Wenn Sie die Zahlen etwas mehr betonen und eine kurze Pause machen, kann das für den einen oder anderen Zuhörer eine Unterstützung beim Zusammenzählen sein. Lust auf mehr Geschichten für Senioren ?

Wie Sand am Meer

Klara nahm erst eine, und legte dann noch eine Muschel in ihren gelben Eimer. Sie tapste mit ihren Gummistiefeln durch den Sand. Klara schaute sich die Muscheln am Strand sehr sorfältig an. Ihre Eltern hatten ihr versprochen, dass sie am Ende des Urlaubs einen Eimer voll Muscheln mit nach Hause nehmen durfte. Und in diesen Eimer sollten nur die schönsten Muscheln kommen.
Klara legte zwei weitere Muscheln hinein. Muscheln gab es hier am Strand wirklich wie Sand am Meer! Sie schaute sich kurz um, ob ihre Eltern auch noch in der Nähe waren. Als sie sah, dass die beiden immernoch hinter ihr her liefen, suchte sie beruhigt weiter. Klara fiel eine besonders schöne Muschel mit blauen, dünnen Streifen auf. Auch sie landete im Eimer. Eine weitere, die wie eine Sahnehaube aussah, legte sie dazu. Dabei achtete sie darauf, dass die Muscheln nicht zerbrachen oder auch nur die kleinste Ecke absplitterte. Sie stellte sich vor, wie die Muscheln in ihrem Sandkasten aussehen würden. Und wie sie mit ihnen eine Muschelburg bauen würde. Dann hätte sie immer Urlaub und einen eigenen kleinen Strand im Garten!
Klara fand drei weitere Muscheln, die sie in den gelben Eimer legte. Am Ufer, vom Meerwasser umspült, lagen eine orangefarbene Muschel und zwei weiße, die in der Sonne glitzerten. Auch sie sollten mit nach Hause kommen. Als sie so noch eine Weile durch den nassen Sand lief, hörte man bei jedem Schritt das Wasser unter ihre Gummistiefel platschen und ein leichtes Glucksen im Sand. Klara liebte diese Geräusche und das Gefühl, wenn die Steifel leicht in den Sand einsanken. Als sie gerade beschloss, dass es genug Muscheln waren, fiel ihr noch eine klitzekleine mit einem rosafarbenen Punkt auf. Auch sie musste noch mit. Klara hob sie auf, spülte sie mit etwas Wasser ab und legte sie behutsam in den Eimer.
Dann machte sie sich auf den Rückweg zu ihren Eltern, die sie keine Sekunde aus den Augen gelassen hatten. Die drei gingen durch den Sand und schauten noch einmal aufs Meer hinaus. Ja, sie hatten einen tollen Urlaub gehabt!

Wie viele Muscheln hat Klara in ihrem gelben Eimer gesammelt?
Lösung: 13



Werbung:

Das Rauschen des Meeres. Eine Klanggeschichte

Für diese Klanggeschichte zu dem Thema Meer bekommt jeder Teilnehmer einen sogenannten Regenmacher*. Wir stellen Ihnen hier eine bunte Variante vor, die eigentlich in die Rubrik Kinderspielzeug gehört. Dies ist aber, wie wir finden, eine recht ansprechende und vor allem vergleichsweise kostengünstige Version eines Regenmachers.

Die Senioren machen mit dem Regenmacher an den entsprechenden Stellen die passenden Geräusche auf die angegebene Art und Weise. Wir haben übrigens noch viele weitere Geschichten für Senioren in unserem Repertoire.

Regenmacher selbst gestalten

Die Kreativen unter Ihnen können Regenmacher auch leicht selbst machen. Sie benötigen eine leere Stapelchipsrolle, Nägel, Reis, farbiges oder weißes Papier, einen Hammer und flüssigen Klebstoff.
Die Nägel werden spiralenförmig von oben bis unten in die leere Chipsverpackung gehämmert. Dann kommen ca. vier bis fünf Esslöffel Reis in die Rolle. Diese wird mit dem Deckel verschlossen. Damit er gut hält wird der obere Rand mit Klebstoff eingeschmiert und der Deckel damit fest geklebt. Die Rolle wird nun mit dem Papier umwickelt, die Ränder werden auch wieder geklebt. Wer möchte, kann die Rolle außen anschließend mit Finger- oder Acrylfarbe verzieren.

Das Rauschen des Meeres

In unserem Urlaub höre ich immer genau auf das gleichmäßige Rauschen des Meeres wenn wir am Strand spazieren gehen. Wenn ich mir dann das Wassers anschaue ist es oft ein atemberaubendes Gefühl zu sehen, wie weit der Ozean doch reicht. Je nachdem, wie stark der Wind bläst, hört man nur ein ganz leises, gleichmäßiges Rauschen. Es kam aber auch schonmal vor, das die Wellen ganz laut waren und man in dem Rauschen das kräftige Aufschlagen der Wellen auf dem Wasser gehört hat. Da wird mir schon ganz anders wenn ich mir das laute Rauschen des Meeres bei einer Sturmflut ausmale.
Zum Glück habe ich so eine Sturmflut noch nie miterlebt. Für mich gehört das sanfte Rauschen der Wellen zu unserem Strandurlaub dazu. Mein Mann ist lange Zeit gesegelt, für die Segler gehört ein kräftiges Rauschen des Meeres zu einem anständigen Segeltörn dazu. Wenn ich daran denke kommt mir immer das Lied „Wir lieben die Stürme“ in den Kopf. Noch heute summe ich es manchmal wenn das Rauschen der Wellen mal wieder etwas lauter ist.
Meist gehen wir aber ganz gemütlich im Sand spazieren. Das Wasser liegt ruhig am Horizont und das Rauschen ist eher gemächlich und gleichmäßig, genau soviel, dass man weiß, dass es da ist. Ich lasse mir von dem Wasser meine Füße umspielen, nehme die Hand meines Mannes und lasse mich von dem beruhigenden Rauschen des Meeres und dem leichten Wind eine Weile tragen…



Werbung:

5 Übungen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Meer

ABC-Übung

Bei dieser Übung sollen Wörter rund um das Thema Meer mit den Anfangsbuchstaben des Alphabets gefunden werden.
A nker
B oot
C …
D eich
E bbe
F lut, Fähre
G ischt
H ai, Hallig
I nsel
J acht
K orallen
L andzunge
M eeresboden, Muscheln, Möwe
N ordsee
O rkan
P ellworm
Q uallen
R iff
S trand,Sturmflut
T auchen
U fer, Urlaub
V …
W ellen, Wal, Wattenmeer
Z …

Wörter mit Meer

Bei dieser Wortfindungsübung für das Gedächtnistraining mit Senioren werden möglichst viele Wörter gesucht, die das Wort Meer enthalten.
Beispiele: Meerenge, Meerbusen, Ijselmeer, Meerestiefe, Wattenmeer, Meerjungfrau, Meersalz, Meerschweinchen, Meerettich, Binnenmeer, Meeresarm, Meersburg, Meeresluft, Meerwasser, Meeresblick, Weltmeer, Polarmeer, Beringmeer, Mittelmeer, Meeresspiegel, Meeresfrüchte, Wolkenmeer, Blumenmeer und, und, und…

Anagramm

Diese Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Meer ist ein Anagramm. Dafür wird das Wort “MEERESFRUECHTE” an die Tafel oder das Flipchart geschrieben. Nun versuchen die Teilnehmer aus den Buchstaben des Wortes “MEERESFRUECHTE” möglichst viele neue Wörter zu bilden.
Beispiele: Meer, Meere, Frucht, Fruechte, Tee, frueh, sehr, Ruhe, Tuer, Truhe, frech, Rute, stur, See, Mühe, usw…

Gefüllte Kalbsbrust

Die gefüllte Kalbsbrust ist eine Übung für das Gedächtnistraining für eher fittere Senioren und geübte Gruppen. Das Wort, in diesem Fall „WATTENMEER“ wird senkrecht auf ein großes Stück Papier, eine Tafel oder das Flip-Chart geschrieben. Nach einem kurzen Abstand wir das Wort noch einmal rückwärts aufgeschrieben (ebenfalls senkrecht, so dass sich der erste und der letzte Buchstabe gegenüberstehen). Nun versuchen die Senioren bei dieser Übung für das Gedächtnistraining Wörter zu finden, die zwischen die Buchstaben passen,die sich gegenüber stehen. Die Wörter müssen also mit dem ersten Buchstaben beginnen und mit dem zweiten enden.

W i R

A ri E

T e E

T annenbau M

E rzählen N

N icht E

M ona T

E kla T

E rik A

R adiosho W

Merkfähigkeitsübung

Gegenstände werden abgedeckt und dann gemeinsam erinnert.
Passend zum Thema zum Beispiel: eine Schale mit Sand, Muscheln, Seestern, Urlaubspostkarte, …



Werbung: