Anzeige

Lesen, merken und erinnern

Übungen für Vergessliche und Ratschläge für Angehörige und Therapeuten

Autor: Erich Kasten
Verlag: Borgmann

Inhalt

Lesen, merken und erinnern*. Das Buch „Lesen, merken und erinnern“ bietet auf 192 Seiten vielfältige Übungen zum Gedächtnistraining. Das Buch richtet sich laut Titel an Angehörige, Therapeuten und Vergessliche.
Bevor der strukturierte und aufeinander aufbauende Übungsteil beginnt, beschäftigt sich der Autor zunächst mit den theoretischen Grundlagen des Gedächtnisses, z.B. mit den Themen: Wie funktioniert das Gedächtnis?, Welcher Lerntyp? und verschiedene Gedächtnisstörungen, oft auch anhand von Fallbeispielen.
Die dann folgenden Gedächtnisübungen bauen aufeinander auf, nehmen Bezug aufeinander und steigern sich im Schwierigkeitsgrad.

Autor

Herr Prof.Dr. Erich Kasten ist klinischer Neuropsychologe und arbeitet im Fach medizinische Psychologie an der Universität Lübeck.

Höhen und Tiefen

Das Buch ist sehr zu empfehlen für Menschen mit leichten Gedächtniseinbußen, die ein selbstständiges Gedächtnistraining durchführen möchten.
Für Betroffene und Angehörige ist auch besonders der Einführungsteil gut und verständlich geschrieben.
Da die Aufgaben aufeinander aufbauen, bzw. immer wieder Bezug auf vorherige Aufgaben nehmen, ist dieses Buch für die Gruppenarbeit kaum geeignet. Für ein begleitetes Einzel-Gedächtnistraining lassen sich jedoch einige Übungen anwenden.
Die Aufgaben sind selbsterklärend und abwechslungsreich. Der Autor gibt dem Leser auch verschiedene „Werkzeuge“ an die Hand, mit denen das Merken leichter fallen soll, z.B. eine Geschichte erfinden, um sich Wörter einzuprägen.

Fazit

Ich empfehle „Lesen, merken und erinnern“ Menschen jeden Alters, die einfach mal etwas für ihr Gedächtnis tun möchten ohne größere Einschränkungen zu haben. Es gibt dem Leser die Möglichkeit, in seiner eigenen Geschwindigkeit ein strukturiertes Training zu absolvieren.
Wenn man es jedoch mit einem Menschen zu tun hat, der unter schwereren Gedächtniseinbußen zu leiden hat, z.B. im Zuge einer Demenz, ist dieses Buch als Übungsmaterial nicht mehr geeignet, da es auf ein Selbsttraining ausgelegt ist und die Aufgaben oft zu komplex sind.

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Schreiben Sie doch einen Kommentar…

30 ausgewählte Kreuzworträtsel

Mit vertrauten Fragen vergangener Jahrzehnte

Verlag: SingLiesel

Inhalt

30 ausgewählte Kreuzworträtsel*. Wie der Titel es schon ganz gut beschreibt, findet man in diesem Rätselblock 30 Kreuzworträtsel mit Fragen, die sich auf die vergangenen Jahrzehnte beziehen. Sie wurden speziell für Senioren und Menschen mit leichten kognitiven Einschränkungen entwickelt. Die vertrauten Fragen wecken Erinnerungen und schaffen Erfolgserlebnisse, da sie von den Betroffenen gut (fast sicher) beantwortet werden können.

Höhen und Tiefen

Die Kreuzworträtsel vom SingLiesel-Verlag sind eng an die den Senioren vetrauten Kreuzworträtsel aus Zeitungen, Zeitschriften oder Rätselheften angelehnt, die sie von früher kennen. Auch thematisch bleiben die Fragen in der Ecke der vergangenen Jahrzehnte. So kann man sie beispielsweise ideal in Gedächtnistrainingseinheiten mit „fitten“ Senioren und auch Menschen mit leichten kognitiven Einschränkungen einsetzen.
Die bekannten Themen regen viele Erinnerungen an und können so ein geeigneter Einstieg in belebende Biografiegespräche sein. Besonders schön und ansprechend fanden wir die Idee, den einzelnen Rätseln eine Überschrift zuzuordnen, deren Lösungsbuchstaben eine dazugehörige Frage beantworten sollen. Um deutlich zu machen, was wir meinen, kommen hier drei Beispiele:

  1. Die Feuerzangenbowle – Wie hieß der Hauptdarsteller in diesem Film?
  2. Kommt ein Vogel geflogen – Von wem trägt der Vogel einen Gruß im Schnabel?
  3. Irma La Douce – Für welche Schauspielerin war die Rolle der Irma La Douce eine Paraderolle?

Die Lösung setzt sich dann jeweils, wie den meisten Rätselfreunden bekannt, aus den eingekreisten Buchstaben im Kreuzworträtsel zusammen.
Optisch hat uns der Rätselblock auch überzeugt. Er ist übersichtlich gestaltet, hat außen ein ansprechendes Cover und ist innen eher schlicht gehalten, um nicht vom eigentlichen Rätsel abzulenken. Die Kreuzworträtsel sind ausreichend groß gedruckt, so dass auch Menschen mit visuellen Einschränkungen die Rätsel gut alleine lösen können. Die einzelnen Blätter sind aus mattem, festem Tonpapier. So kann man gut darauf schreiben bzw. radieren und wird nicht von reflektierendem Licht gestört. Die Lösungen findet man auf der Rückseite der jeweiligen Rätsel. Die Senioren haben so die Möglichkeit, sich mit den Rätseln auch alleine – außerhalb der Betreuungssangebote – zu beschäftigen und z.B. die Zeit bis zum Kaffeetrinken zu überbrücken. Somit werden tolle Erfolgserlebnisse mit der größt möglichen Selbstständigkeit und biografiebezogenen Themen optimal kombiniert. Den Preis von 10,- € empfinden wir als angemessen.

Fazit

Wer auf der Suche nach Kreuzworträtseln für das Gedächtnistraining oder die Freizeitgestaltung mit Senioren ist, ist hier genau richtig. Für 10,- € bekommt man 30 Bögen mit Kreuzworträtseln in Großdruck, deren Fragen sich auf die vergangenen, den Senioren vertrauten, Jahrzehnte beziehen. Die Lösungen auf der Rückseite ermöglichen es, dass sie sich auch alleine mit den Rätseln die Zeit vertreiben können.

Die Kreuzworträtsel jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie die Materialien? Wie gefallen sie Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Wie der Mops im Haferstroh

Fröhliche Rätselreime für Jung und Alt

Autorin: Monika Rieger
Verlag: Neukirchener Aussaat

Inhalt

Wie der Mops im Haferstroh*. Kleine Rätselreime die in wenigen Zeilen zum Mitmachen, Miträtseln, Mitsprechen und Erfahren einladen. Die Rätsel drehen sich rund um alltägliche Lebensbereiche und die Auswahl ist auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten. Das Buch gliedert sich in die Bereiche: Spaziergang durch die Jahreszeiten, Festtage, Einfach tierisch!, Biblische Rätsel, Lieder, Märchen und Fabelhaftes, Die Freuden des Alltags, Freizeitvergnügen und Denksport und Sprachrätsel.

Höhen und Tiefen

Als erstes ist mir aufgefallen, dass man bei diesem Buch wirklich eine Menge Inhalt bekommt: 174 Seiten, die voll gepackt sind mit gereimten Rätseln und kleinen Wissenshäppchen. Der Rhythmus der Reime passt, bei der richtigen Betonung, fast immer perfekt und so ergibt sich das gesuchte Wort wie von selbst. Ich selbst setze sehr gerne Gereimtes in der Arbeit mit Senioren ein und die  Mitsprechgedichte auf Mal-alt-werden.de gehören zu unseren beliebtesten Beiträgen. Die Autorin ist einem schon im Vorwort sympathisch und man kann sich gut vorstellen, wie sie früher ihre Kinder mit ihren Reimen begeistert hat. Schön, dass wir jetzt die fröhlich-freche Reimkunst genießen dürfen.

Mit diesem Buch hat man eine wunderbare Grundlage für Rätselrunden, kleine Aktivierungen zwischendurch oder Lückenfüller in Aktivierungsstunden. Man findet garantiert den richtigen Vers und die Zuhörer durch die Reimform auch die richtige Lösung. Dass sich die Lösung intuitiv ergibt stärkt das Selbstbewusstsein. Das Buch kostet zur Zeit knapp 15€, bietet dafür aber auch eine Menge.

Fazit

Ein wirklich hübsches Buch mit einem umfangreichen und gelungenen Rätselschatz in Reimform. Man kann es für die verschiedensten Aktivierungen nutzen und hat mit der Sammlung immer ein Ass im Ärmel. Die Rätselreime werden viele Senioren begeistern und sind auch für den Einsatz bei Menschen mit Demenz geeignet.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Gedächtnistraining für Senioren. Die 3 besten Bücher

Als Gedächtnistrainerin habe ich mittlerweile einen ganzen Haufen Bücher für das Gedächtnistraining mit Senioren. Jedes Mal, wenn ich durch die Neuveröffentlichungen der Verlage stöbere, treffe ich wieder auf etwas neues zu dem Thema Gedächtnistraining mit Senioren.

Das Thema scheint ein Dauerbrenner zu sein und so gibt es immer wieder neue Publikationen. Heute habe ich mal drei dieser Bücher heraus gesucht. Die Auswahl war nicht leicht und doch habe ich mich entschieden. Die drei unten aufgeführten Bücher sind im Moment meine Favoriten.

Gedächtnistraining für Männer: 12 Stundenkonzepte für Gruppenleitungen

Anregungen für die Beschäftigung mit Männern sind heiß begehrt. Das starke Geschlecht gilt in Einrichtungen der Altenhilfe eher als „vernachlässigtes“ Geschlecht. Das Buch „Gedächtnistraining für Männer: 12 Stundenkonzepte für Gruppenleitungen (Altenpflege)“* von Vincentz beinhaltet fertig ausgearbeitete Gruppenstunden zu „männerfreundlichen“ Themen. Buch nehmen, aufschlagen, loslegen. Praxisnah und ideenreich.
Das Buch jetzt auf der Verlagsseite von Vincentz bestellen*

Gedächtnistraining für Senioren

Etwas einfacher kommt das Buch Gedächtnistraining für Senioren: Methoden und Spiele (Praxis Seniorenarbeit)* daher. Verschiedene Themen, zu denen einfach Übungen aufgelistet sind. Es war mein erstes Buch über das Gedächtnistraining für Senioren. Mein persönliches Exemplar hat noch einen lilanen Umschlag und sieht ein wenig zerfleddert aus ;-). Einfach, zeitlos und gut.
Das Buch jetzt bei Amazon ansehen*

Gedächtnistraining für Seniorengruppen

Gedächtnistraining für Seniorengruppen. 24 unterhaltsame Stundenfolgen für Gruppenleitungen*. Manchmal hängt man doch an Altbewährtem. Die Auswahl des dritten Buches fiel mir besonders schwer. Am Ende habe ich noch ein Buch ausgesucht, dass mich schon sehr lange begleitet. Es erinnert mich an meine ersten Gedächtniskurse für Senioren. Damals war ich oft dankbar für die gute Struktur und die vielseitigen Themen des Buchs. Auch bei diesem Buch hat sich der Einband mittlerweile geändert. Der Inhalt ist aber immer noch aktuell und gut. Es beinhaltet fertig ausgearbeitete Stundenkonzepte, die sich für das Gedächtnistraining mit Senioren eignen.
Das Buch jetzt bei Amazon bestellen*

Kennen Sie die Bücher? Oder haben Sie andere Lieblingsbücher rund um das Gedächtnistraining? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar am Ende des Beitrags.
Neue Bücher rund um das Gedächtnistraining stellen wir hier regelmäßig vor.

Übungsbuch Hirnleistungstraining

Gedächtnis, Konzentration, Lesen, Wahrnehmung, Schreiben, Rechnen, Kreativität, Graphomotorik, Nachdenken

Autor:  Erich Kasten
Verlag: Borgmann

Inhalt

Übungsbuch Hirnleistungstraining*. In dem Buch “Übungsbuch Hirnleistungstraining“ von Erich Kasten findet man ungefähr 140 Übungen, um ein gezieltes Hirnleistungstraining durchzuführen. Nach einer kurzen Einführung zur Hirnforschung und zum Hirnleistungstraining, findet man den reichen Fundus an Übungen auf ungefähr 180 Seiten. Den Übungen sind durch Zeichen Trainingsziele zugeordnet: Konzentration, Sprache, Textverständnis, Gedächtnis, Wissen, Lesen, Nachdenken, Graphomotorik, Schreiben, Wahrnehmung und Rechnen.

Autor

Der Autor Prof. Dr.  Erich Kasten beschäftigt sich hauptsächlich mit der Neuropsychologie und hat bereits zahlreiche Übungsmaterialien und Computerprogramme für das Hirnleistungstraining entwickelt.

Höhen und Tiefen

Das Buch “Übungsbuch Hirnleistungstraining“ überzeugt durch das kurzgehaltene Vorwort und die Fülle an Übungen, die sich ohne weitere Vorarbeiten bei einem Hirnleistungstraining bzw. im Gedächtnistraining umsetzen lassen. Dadurch, dass die Symbole der Trainingsziele nicht nur bei den Übungen selbst, sondern auch im Inhaltsverzeichnis abgebildet sind, können sie schnell herausgesucht werden. Eine thematische Gliederung der Übungen (um zum Beispiel ein Gedächtnistraining zum einem biografieorientierten Thema vorzubereiten) gibt es nicht.
Die Aufgaben in den unterschiedlichen Übungsbereichen steigern sich in ihrem Schwierigkeitsgrad. Insgesamt erscheint mir das Buch aber eher für „fittere“ Senioren geeignet – wobei sich  auch Aufgaben finden lassen, die man problemlos mit Menschen mit eingeschränkten kognitiven Fähigkeiten durchführen kann (je nach Krankheitsbild). Inhaltlich reichen die Übungen von Aufgaben bei denen etwas abgemalt werden muss, über Aufgaben bei denen Entscheidungen getroffen werden müssen, über Aufgaben bei denen Zahlenreihen fortgesetzt werden müssen, über Aufgaben bei denen formuliert werden muss, und, und, und bis hin zu Aufgaben, bei denen Fehler in Texten oder ähnlichem gefunden werden müssen.

Fazit

Das „Übungsbuch Hirnleitungstraining“ eignet sich für Übungsleiter und Therapeuten, die im Bereich Hirnleistungstraining, Gehirntraining, Gedächtnistraining und Co. tätig sind. Die Übungen lassen sich sofort einsetzen und sind bestimmten Trainingszielen in übersichtlicher Art und Weise zugeordnet. Insgesamt eine Bereicherung meines Bücherregals ;-).

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar mit Ihrer Meinung

5 Bücher mit Sprichwortgeschichten vom SingLiesel-Verlag

Kurze Sprichwortgeschichten sind aus unserem Alltag mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind, aber auch mit „fitten“ Senioren, gar nicht mehr wegzudenken. Die Kombination aus kurzen Geschichten zum Zuhören und dem Vervollständigen der Sprichwörter macht den meisten Senioren so viel Freude, dass auch die Angehörigen und Betreuenden mit in ihren Bann gezogen werden.
Wir haben für Sie die vier schönsten Bücher mit Sprichwort-Geschichten vom SingLiesel-Verlag zusammengestellt:

  1. „Frisch gewagt ist halb gewonnen. Geschichten voller Sprichwörter“. In dem neuesten Buch mit Sprichwortgeschichten aus dem SingLiesel Verlag wurden die bekanntesten Sprichwörter und Redewendungen in 25 fröhliche Geschichten eingebettet.
    Jede Geschichte beinhaltet ungefähr zehn Sprichwörter, die von den Zuhörern ganz einfach ergänzt werden können. Die Sprichwortgeschichten drehen sich dabei um alltägliche Themen, die viele Anknüpfungspunkte für anschließende Gespräche bieten. Das ist aktives Gedächtnistraining, das einfach Spaß macht!
    Die ausführliche Buchvorstellung zu „Frisch gewagt ist halb gewonnen. Geschichten voller Sprichwörter“ können Sie sich hier bei uns noch einmal anschauen.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  2. „Morgenstund… Die schönsten Sprichwort-Geschichten von früh bis spät“, das sind kurze, zum Teil humorvolle Geschichten, die mit dem Anfang eines Sprichwortes enden, das von den Zuhörern vervollständigt werden kann. Abgerundet wird jede Geschichte mit einer liebevoll gemalten Illustration.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  3. „Eigener Herd…Die schönsten Sprichwortgeschichten rund um Haus und Hof“. Ein weiteres Buch aus der bekannten Reihe vom SingLiesel-Verlag. In diesen Geschichten geht es um Freunde, Familie und Geschichten aus dem eigenen Heim. Wie gewohnt mit kleinen, gut gesetzten Pointen zum Schmunzeln…

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  4. „Es ist noch kein Meister… Die schönsten Sprichwortgeschichten rund um Tagewerk und Arbeit“. Hier drehen sich alle Geschichten um den Arbeitsalltag und die Dinge, die in Haus, Familie und Garten im Alltag so anfallen. Diesen Band könnten auch einige Männer ganz interessant finden…

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*
  5. „Unverhofft kommt… Die schönsten Sprichwortgeschichten zum Lachen und Schmunzeln“ sind die Geschichten aus der Sprichwortgeschichten-Reihe, die wohl lustigsten Pointen haben. Das, was wir beim SingLiesel-Verlag besonders herausragend empfinden, dass die Geschichten im Allgemeinen humorvoll, aber keineswegs albern sind und Begebenheiten aus dem Alltag ziemlich gut beschreiben, so dass sich Gespräche im Anschluss fast von selbst ergeben.

    Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Neue Modelle zum Gedächtnistraining

Autorin: Christa Wallewein
Verlag: Don Bosco

Diese Buchvorstellung wurde von Sarah Lachtrup erstellt. Sarah ist Ergotherapeutin und in leitender Position für die soziale Betreuung in einem Pflegezentrum verantwortlich.

Inhalt

Neue Modelle zum Gedächtnistraining*. „Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ bietet auf 110 Seiten in fünf Modulen vielfältige Übungen zum ganzheitlichen Gedächtnistraining. Die Module haben jeweils einen Themenschwerpunkt (z.B. „Sonne, Mond und Sterne“) zu dem es die jeweiligen Materialen als Kopiervorlage angehängt gibt.

Autorin

Frau Christa Wallewein ist ausgebildete Gedächtnistrainerin und arbeitet seit einigen Jahren im Seniorenbereich. Sie leitet in Hamburg zwei Gedächtnistrainingsgruppen in einer Seniorenresidenz. Es ist bereits ein Interview mit Frau Wallewein auf Mal-alt-werden.de erschienen.

Höhen und Tiefen

„Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ ist ein hilfreiches Buch, wenn man mal wieder keine Zeit hatte, sich auf eine Gedächtnisgruppe intensiv vorzubereiten. Die einzelnen Module sind sehr übersichtlich gestaltet, zu den unterschiedlichen Übungen gibt es kurze Erklärungen und das benötigte Material als Kopiervorlage in großer Schrift.
Laut Autorin reichen die fünf Module für etwa fünfzehn themenorientierte Gruppenstunden. Ich denke, je nach Gruppe können es auch zwanzig werden. Besonders durch die Anregungen zu biografieorientierten Gesprächen in Form von vorformulierten Fragestellungen, kann sich so eine Gruppenstunde gut füllen lassen.
Besonders positiv zu erwähnen ist, dass die Autorin zu jeder Übung zunächst eine kleine Übersicht entworfen hat, die angibt, welche Förderschwerpunkte (z.B. Konzentration, Kreativität, Assoziation) die Übung hat, welche Übungsform und was für Material benötigt wird. Letzteres hat jeder normalerweise im Haus (z.B. CD-Player oder Ball). Dies ermöglicht meiner Meinung nach eine schnelle Vorbereitung auf die Gruppenstunde.
Wichtig zu erwähnen ist, dass die Module meiner Meinung nach so konzipiert sind, dass man schon eine gewisse Vorerfahrung in der Durchführung von Gedächtnistrainingseinheiten im Seniorenbereich haben muss. Die Übungen sind zwar unterschiedlich schwer, aber nicht nach Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet. Außerdem setzt die Autorin voraus, dass der Durchführende in der Lage ist sich ein Modul selbst für mehrere Gruppenstunden aufzuteilen. Soweit kein Problem, wenn man die Gruppe regelmäßig anleitet und die Senioren kennt. Schwierig wird es meiner Meinung nach dann, wenn man entweder eine neue Gruppe hat oder wenig Erfahrung in diesem Bereich.

Fazit

Für rund 17€ lohnt es sich wirklich, „Neue Modelle zum Gedächtnistraining“ anzuschaffen. Dieses Buch ist im oft hektischen Arbeitsalltag ein gutes Handwerkszeug, wenn man selbst keine Zeit hat, eine Gruppenstunde auszuarbeiten. Für erfahrene AnwenderInnen kann dieses Buch eine Bereicherung sein, unerfahrene und Personen, die sich noch nicht sicher genug fühlen, eine Gruppenstunde zum Gedächtnistraining zu leiten, sollten aber lieber erstmal die Finger davon lassen!

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Auch auf Mal-alt-werden.de ist schon eine Vielzahl an vielseitigen und kreativen Gedächtnisübungen erschienen. Eine Übersicht finden Sie unter dem Stichwort Gedächtnisübungen für Senioren .

Gedächtnistraining für Senioren

Das bewährte Praxisbuch für spielerisches und unterhaltsames Gedächtnistraining

Autorin: Gisela Schmidt
Verlag: DON BOSCO

Inhalt

Gedächtnistraining für Senioren*. In dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ findet man zahlreiche Anregungen für die Gestaltung von Gedächtnistrainingsstunden. Insgesamt wurden Ideen zu 26 verschiedenen Themen zusammengetragen. Die Themen reichen von „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ über „Der Ton macht die Musik“ bis hin zu „Ordnung ist das halbe Leben“. Vorwort und Erläuterungen zu dem Buch wurden kurz gehalten – im Mittelpunkt stehen die konkreten Anregungen für die Umsetzung in der Praxis.

Autorin

Die Autorin Gisela Schmidt hat in dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ Anregungen für das Gedächtnistraining veröffentlicht, die in der Beschäftigungstherapie mit Senioren in stationären Einrichtungen entwickelt wurden.

Höhen und Tiefen

Das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ kenne ich seit meinem ersten Praktikum in einem Altenheim. Damals war der Umschlag noch lila – heute ist er grün. Der Inhalt ist, soweit ich es noch in Erinnerung habe, gleich geblieben. Dass das Buch mittlerweile in der 12. Auflage erschienen ist (Erstausgabe 1993), spricht für sich. Ich selbst nutze das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ von Gisela Schmidt sehr gerne als eine reiche Ideenfundgrube.

Wer auf der Suche nach komplett ausgearbeiteten Stundenvorschlägen für das Gedächtnistraining ist, wird in dem Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ von Gisela Schmidt nicht fündig. Das Buch ist eher eine reiche Ideensammlung – ein umfassendes und inspirierendes Brainstorming mit zahlreichen Anregungen. Natürlich hat man mit Hilfe dieser Ideen die eigenen Gedächtnistrainingsstunden viel schneller ausgearbeitet als ohne. Die zahlreichen, lebensnahen Themenbereiche eignen sich hervorragend für die Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz.

Fazit

Das Buch „Gedächtnistraining für Senioren“ ist mit seiner Themenauswahl, mit seinen Anregungen und Ideen der ideale Begleiter für Gedächtnistrainer in der Seniorenarbeit. Auch Betreuungsassistenten, Ergotherapeuten und Pädagogen werden in dem Buch Denkanstöße und Arbeitshilfen finden.

Das Buch jetzt bei Amazon ansehen!*

Kennen Sie das Buch? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar…

Frisch gewagt ist halb gewonnen. Geschichten voller Sprichwörter

In der Seniorenarbeit bieten Sprichwörter eine tolle Grundlage für anregende Aktivierungsangebote. Ohne sich dabei zu weit aus dem Fenster zu lehnen kann man nämlich sagen, dass die meisten bekannten Sprichwörter fast allen heute lebenden Senioren bekannt sind. Vor allem aber sind sie ihnen auch noch nach vielen, vielen Jahren im Gedächtnis geblieben und mit einigen Erinnerungen verbunden.
In dem Buch Frisch gewagt ist halb gewonnen. Geschichten voller Sprichwörter* aus dem SingLiesel Verlag wurden die bekanntesten Sprichwörter und Redewendungen in 25 fröhliche Geschichten eingebunden, die von alltäglichen – und manchmal auch nicht ganz alltäglichen – Situationen erzählen. In jeder Geschichte befinden sich um die zehn Sprichwörter, die von den Zuhörern während des Vorlesens ganz einfach ergänzt bzw. vervollständigt werden können. So macht Gedächtnistraining wirklich Freude!

Sprichwörter. Vertrautes aus der Vergangenheit

Wer schon etwas länger in der Seniorenarbeit tätig ist, wird aus seinem Erfahrungsschatz bestätigen können, welch großartige Wirkung Übungen mit Sprichwörtern auf viele Senioren haben. Insbesondere Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, profitieren im Alltag sehr von vertrauten Dingen, die sie noch aus ihrer Vergangenheit kennen. Das können zum Beispiel Gegenstände sein, Materialien, bekannte Lieder und eben auch Sprichwörter.
In jede der 25 Sprichwortgeschichten sind um die zehn Sprichwörter und Redewendungen integriert, die der oder die Vorlesende etwa bis zur Hälfte vorliest. Der Rest wird ganz automatisch von den zuhörenden Senioren ergänzt. Wie viel (oder wenig) Sie von dem jeweiligen Sprichwort vorlesen, bleibt in der Praxis ganz Ihnen überlassen. Erfahrungsgemäß braucht es dabei aber nicht viel ;-).

Sprichwortgeschichten. Aktives Mitgestalten

Übungen mit Sprichwörtern, und auch Sprichwortgeschichten, haben sich mittlerweile schon seit einigen Jahren in der Seniorenarbeit fest etabliert. Die Erfahrungen zeigen, dass Geschichten mit Sprichwörtern nicht nur in den stationären oder ambulanten Altenpflegeeinrichtungen zu den festen Elementen in Aktivierungsangeboten für Menschen mit Demenz gehören. Auch bei der Begleitung von Menschen mit Demenz in ihrem eigenen Zuhause finden sie großen Anklang. Da die Sprichwortgeschichten auch immer die biografischen Aspekte der heute lebenden Senioren berücksichtigen, finden viele Zuhörer neben den Sprichwörtern noch weitere ihnen vertraute Dinge und Alltagssituationen in den Geschichten. Die verschiedenen Themen können durch mitgebrachte Gegenstände und Materialien zum Anschauen und Anfassen auch noch vertieft werden. In den meisten Fällen bieten die Sprichwortgeschichten auch an sich viele Anknüpfungspunkte für anregende Unterhaltungen im Anschluss an das Vorlesen.

Das Buch „Frisch gewagt ist halb gewonnen. Geschichten voller Sprichwörter“ können Sie sich jetzt bei Amazon ansehen!*

Das große Beschäftigungs- und Ideenbuch für Männer mit Demenz

Beschäftigungsideen für den Alltag

Das große Beschäftigungs- und Ideenbuch für Männer mit Demenz*. Im praktischen Betreuungsalltag werden Aktivierungs- und Beschäftigungsideen für Männer mit Demenz händeringend gesucht. Da der Anteil von Frauen, sowohl in der stationären als auch in der ambulanten Altenpflege heute immer noch überwiegt, sind die meisten Beschäftigungsangebote auf die Bedürfnisse von Seniorinnen zugeschnitten. Selbstverständlich gibt es auch Männer, die gerne Kochen, Backen, Handarbeiten oder sich mit der Wäsche auskennen. Diese gehören in der Generation der heute 70 bis 80-jährigen aber wohl eher zur Ausnahme. Die heute hochbetagten Herren kann man besser mit Beschäftigungsangeboten rund um Autos, die Gartenarbeit, Holzarbeiten, Sport, Werkzeuge, Flugzeuge, Kneipenbesuche, Briefmarken, Politik oder ihren früheren Beruf begeistern bzw. aus der Reserve locken.

Aktivierungsangebote speziell für Männer

Im großen Beschäftigungs- und Ideenbuch für Männer mit Demenz finden Sie eine Vielzahl an Anregungen, Ideen, Beispielen und Vorlagen für kreative Aktivierungsangebote mit dem männlichen Geschlecht. Die Beschäftigungsideen wurden so ausgearbeitet, dass sie auch gut von weiblichen Betreuungskräften umgesetzt werden können – die Anzahl der Frauen in den Pflege- und Betreuungsbeufen ist ebenso, wie die Anzahl der zu Pflegenden auch, deutlich höher als die der Männer. Scheuen Sie sich nicht, auch sogenannte „Männerthemen“ anzusprechen, mit denen Sie evtl. weniger Erfahrungen haben. Es ist besser, Aktivierungen anzubieten, die evtl. in deren Umsetzung noch ausgefeilt werden können, als gar nichts anzubieten. Und oft ist es auch gar nicht verkehrt, nicht allwissend zu sein: wie eine Dampflok oder ein Dieselmotor funktioniert, oder welche Briefmarke vor dreißig Jahren besonders wertvoll war, kann Ihnen einer der Männer bestimmt gut erklären!

Spiele, Übungen und handwerkliche Arbeiten

Die Aktivierungs- und Beschäftigungsideen in dem Buch drehen sich um die „klassischen Männerthemen“, die im Alltag der heute lebenden Senioren früher oft präsent waren. Hier finden Sie klassische Spiele mit verschiedenen Materialien, Holz- und Schraubarbeiten, Aktivierungen zu den Themen Arbeit und Beruf, Übungen zu Flaggen, Ländern, Flüssen und Hauptstädten, Zahlenspiele, Rezepte, Konzentrationsspiele, Übungen zur Wahrnehmungsanregung und vieles mehr…
Alle Spiele und Übungen kann man ganz leicht und kostengünstig nachmachen. Für einige benötigen Sie auch gar keine besonderen Materialien. Zusätzlich enthält das Buch zahlreiche Kopiervorlagen, die Sie in Ihren Beschäftigungsangeboten sofort einsetzen können. Da wir Menschen mit Demenz besonders gut über Ihre Sinne (Sehen, Tasten, Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken) erreichen können, beinhalten die Übungen und Spiele auch viele Anregungen für Sinnesaktivierungen mit Materialien, die den Männern der älteren Generation sehr vertraut sind. Zudem erhalten Sie praktische Tipps, wie Sie Gruppenangebote oder Einzelbetreuungen mit demenziell veränderten Männern gestalten können und wie Sie Ihre Ideen so umsetzen, dass sie möglichst viele Senioren damit ansprechen.

Was Sie (fast) immer dabei haben sollten

Hier noch ein paar Beispiele für Materialien aus dem Buch, mit denen Sie bestimmt bei vielen Männern einen Anknüpfungspunkt für Gespräche oder Spiele finden. Damit gelingen Ihre Beschäftigungsangebote bestimmt!

– Schlüssel
– Bierdeckel
– Schrauben
– Modellflugzeuge
– Holz
– Hammer
– Krawatten, Fliegen
– Zeitungen
– Spielkarten
– Zollstöcke
– Gartenhandschuhe
– Landkarten
– Korken
– Hüte
– Modellautos
– Arbeitsschuhe
– Briefmarken
– Kugelschreiber
– eine Aktentasche
– Münzen, Münzsammlungen
– Kronkorken
– …

Beschäftigungen anbieten, Ablehnungen akzeptieren

Wie bei allen Angeboten in der Seniorenbegleitung ist es auch bei der Begleitung von männlichen Menschen mit Demenz unbedingt wichtig, Ablehnungen zu akzeptieren. Besonders bei den Männern der heute lebenden Senioren war es häufig so, dass sie auch früher nicht gerne „in Gesellschaft“ waren – von Chorproben, Geburtstagsfeiern und Kegeltreffen mit ihnen vertrauten Personen einmal abgesehen. Respektieren Sie diese Entscheidungen und bieten Sie Aktivierungen im kleinen Rahmen oder innerhalb der Einzelbetreuung an. So vermitteln Sie Ihrem Gegenüber Wertschätzung und Respekt, und erlangen sein Vertrauen.

Das Buch können Sie sich hier noch einmal bei Amazon ansehen!*