Sprichwörter zum Thema Putzen

Da fress ich einen Besen.

Durch die Lappen gehen.

Das ist im Eimer.

Jemanden runterputzen.

 

 


Mehr Sprichwörter zum Thema Putzen sind mir nicht eingefallen. Kennen Sie noch welche? Ich würde mich über einen Kommentar freuen.

Sprichwörter zum Thema Putzen.

 

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Babette sagt:

    Hallo!
    Ich kenne noch ein paar Sprichwörter und Redewendungen zum Thema!
    Erstmal vor dem Putzen: „Hier sieht es aus wie bei Hempels unter´m Sofa!“ oder „Hier sieht es aus als hätte eine Bombe eingeschlagen“ oder auch „Ich komme mir vor wie im Schweinestall“ (oder auch „Saustall“).
    Dann das Sprichwort „Neue Besen kehren gut“. Die Redewendungen „er saugt neues Wissen auf wie ein Schwamm“ (er ist also sehr wissbegierig) oder „Sie hat sich herausgeputzt“ (sie hat sich schön gemacht). „Etwas unter den Tisch kehren“ (Wichtige Informationen absichtlich verheimlichen oder auch preisgeben – je nachdem, wie dem anderen dadurch Schaden zugefügt wird).
    „Er geht Klinken putzen“ (betteln).
    Und natürlich der Zungenbrecher „Der Potsdamer Postkutscher putzt den Potsdamer Postkutschkasten blank!!

    Mir liegen noch weitere Redensarten auf der Zunge, fallen sie aber im Moment nicht ein. Wenn ich wieder weiß, wie sie hießen, darf ich mich ja sicher noch mal melden!
    Ich hoffe, ich konnte schon mal weiterhelfen.
    Viele Grüße, Babette

  2. Irmgard sagt:

    Sprichwort zum Thema Putzen: “Neue Besen kehren gut”

  3. Natali Mallek sagt:

    Vielen Dank für die Anregungen- das sind super Ergänzungen!!!

    Herzliche Grüße

    Natali Mallek

  4. Movie sagt:

    Ich habe noch einige Redensarten zum Thema putzen.
    1. Jeder soll vor seiner eigenen Türe kehren.
    2. Neue Besen kehren gut,aber die Alten fegen die Ecken.
    3. Etwas unter den Teppich kehren.
    4. Die Luft ist rein/sauber.
    5. Das kann man nicht einfach vom Tisch wischen.
    6. Sie/er macht sich aus dem Staub.
    7. Das geht dich einen feuchten Kehricht an.

  5. Sabrina sagt:

    Hier noch eine Ergänzung:
    Der ist ja mit allen Wassern gewaschen.

  6. dolly58 sagt:

    da ich mit sehr weit fortgeschrittenen dementen arbeite , hbe ich sehr gute erfahrungen gemacht habe sehr viel sprichwörter gesmmelt und sammel immer weiter,men bewohner können so viel sagen , wenn ich die ersten wörter sage ,das das so ein erfolg ist, freue ch immer wieder über neue

  7. Silvia Schmiedel sagt:

    Viel Staub aufwirbeln – jemand macht um eine Sache viel Wirbel

    Allzu sehr geputz bringt der Keuchheit wenig Nutz – wenn sie sich zu sehr hübsch macht zieht es die Männer an und die Keuchheit ist in Gefahr

    Putzen und fegen bringt kein Brot ins Haus

    Herausgeputzt sein wie ein Pfingstochse

  8. Christine Ordu sagt:

    Thema Putzen:

    “Den Putzlappen schwingen”

    Viele Grüsse

    Christine

  9. lobita sagt:

    Viele Hände, schnelles Ende
    Je eher daran, desto eher davon
    Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Morgen.

    Schöne Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert