Schätzfragen für das Gedächtnistraining rund um Autos

Im Folgenden werden Schätzfragen für Senioren zum Thema Autos gestellt. Sie sollen anregen zum Nachdenken und Mitmachen. Alles für das Gedächtnistraining! Na dann los!

Schätzfragen für das Gedächtnistraining rund um Autos

  1. Was darf man auf dem Führerscheinbild nicht tragen? Lösung: Hut, Sonnenbrille.
  2. Was nutzte die New Yorker Polizei bis 1898 noch als Fortbewegungsmittel? Lösung: Fahrräder, da Autos damals zu langsam waren.
  3. Wann wurde der erste Strafzettel, das berühmte “Knöllchen” ausgestellt? 1902.
  4. Wo wurde das erste Autoradio erfunden? Lösung: 1929 in Amerika.
  5. Gibt es Autos auf dem Mond? Lösung: ja. Im Rahmen der NASA-Missionen fuhren schon drei Autos über den Mond, um die Beweglichkeit der Astronauten zu erhöhen und zum Transport für Nutzlasten. Sie sind immer noch dort.
  6. Wie viel Zeit unseres Lebens verbringen wir an roten Ampeln? Lösung: Hochgerechnet verbringt man etwa zwei Wochen an roten Ampeln, bei regelmäßigem Fahren über zwei Jahre.
  7. Wieviel Prozent der Männer wissen, was ihr Auto verbraucht? Lösung: 90%. Dagegen kennen nur 58% ihre eigene Blutgruppe und 43% ihren Cholesterinwert.
  8. Wenn man aus einem modernen Auto alle Kabel entfernen und aneinanderlegen würde, wie lang wäre der Strang? Lösung: 1-3 km lang.
  9. Wodurch ließen sich 2014 über 500 Kleinlaster in Moskau ablenken und verursachten Unfälle? Lösung: Durch eine Werbetafel, auf der Brüste abgebildet waren.
  10. Welches ist das schnellste Auto der Welt? Lösung: der schwedische Sportwagen Koenigsegg Agera RS mit einer Spitzengeschwindigkeit von 457,9 km/h.
  11. Wie viele Teile hat in etwa ein Auto? Lösung: Etwa 30.000 Teile.
  12. Kann ein Beifahrer seinen Führerschein verlieren? Lösung: Ja, z.B. bei Mittäterschaft eines betrunkenen Fahrers, der einen Verkehrsunfall auslöst.
  13. Welche Naturfaserwerkstoffe lassen sich in modernen Autos finden? Lösung: Z.B. Hanf-Soja-Gemische in Karosserie, außerdem Bananen-, Kokos-, Baumwollfaser oder stellenweise Olivenkerne.
  14. Wobei muss man in Russland mit einem Bußgeld rechnen? Lösung: In Russland muss ein Fahrer mit einem schmutzigen Auto mit einem Bußgeld von 200 Euro rechnen. Beim Mieten eines Autos dort also immer darauf achten, dass das Auto sauber ist.

Und? Haben Sie etwas dazu gelernt? Danke fürs Mitmachen! Haben Sie Lust auf mehr? Weitere Informationen und Schätzfragen zu verschiedensten Themen finden Sie hier.

Autorin: Liv Well

Quellen:

https://www.autozeitung.de/kuriose-fakten-rund-um-autos-122067.html

kennzeichen-anhänger.de

 


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert