Hans braucht Glück – Ein Mitsprechgedicht rund um Glücksbringer

  1. Hans braucht Glück, doch was soll’s sein,
    ein kleines rosafarbenes … Schwein?
    Vielleicht sollt er mal überlegen,
    sich zu üben im Schornstein … fegen.
  2. Verzweifelt backt er sich aus Teig,
    Glückspfennig und Mistel … Zweig.
    Doch auch das, so wie ich’s seh,
    hilft nicht mehr als vierblättriger … Klee.
  3. Und um sein Glück sich zu beweisen,
    hängt an der Wand ein Huf … eisen.
    Mit einer Hand auf seiner Milz,
    schaut er im Wald nach Fliegen … Pilz
  4. Das Letzte hat Annett verboten,
    zu suchen ein Paar Hasen … Pfoten.
    “Das kommt hier nicht ins Zimmer,
    so eine Art von Glücks … bringer!”
  5. Hans denkt schon bald, er wird verrückt,
    und sieht es nicht, sein großes … Glück.
    Doch plötzlich steh’n die beiden,
    unter Mistel … Zweigen.
 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.