Anzeige

Geschenkideen für Menschen mit fortgeschrittener Demenz. 4 Ideen


Anzeige

Was kann ich jemandem schenken, der sowieso schon alles hat? Diese Frage hat sich bestimmt jeder schon einmal gestellt. Und was, wenn derjenige aufgrund einer Demenzerkrankung an vielen Dingen keine Freude mehr hat weil er nicht mehr weiß, was er damit “anfangen” kann.
Wir stellen Ihnen heute vier Ideen für Geschenke vor, die Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz Freude bereiten.



Anzeige

  1. Persönlich gestaltete Nesteldecken oder -kissen
    Nesteldecken und auch -kissen für Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz sind mittlerweile in vielen Farbkombinationen und mit verschiedenen, thematisch abgestimmten Fühlelementen auf dem Markt erhältlich. Zu einem besonderen Einzelstück und mit einer ganz persönlichen Note werden sie, wenn man Stoffe verwendet, die den Betroffenen ein Stück seines Lebens begleitet haben. Das können beispielsweise Teile von Hemden, Blusen, Bezüge von Sofakissen, Gardinen, Küchenhandtücher, Tischdecken oder Schlafanzügen sein. Auch die Fühlelemente können persönliche Dinge sein, die der Betroffene im Alltag nicht mehr nutzt oder sie ihm nicht mehr passen.
    Mit ein wenig Erfahrung im Nähen kann man die Decken und Kissen selbst herstellen. Ansonsten hat man auch die Möglichkeit, Nesteldecken und -kissen aus persönlichen Stoffen und Fühlelementen anfertigen zu lassen.
    Die Produkte regen die Wahrnehmung der Betroffenen an und geben insbesondere den Händen eine Aufgabe. Die persönlichen Stoffe und Fühlelemente wecken zudem Erinnerungen aus der Vergangenheit und haben etwas Vertrautes, das den demenziell erkrankten Menschen Sicherheit vermittelt.
  2. Erinnerungsalben
    Alben mit persönlichen Erinnerungen an besondere Momente aus dem Leben sind ein wunderbares Geschenk. Die Alben können mit Fotos, Ansichts- oder Eintrittskarten aus der Vergangenheit, Zeitungsauschnitten, und, und, und… gestaltet werden. Kurze schriftliche Bemerkungen helfen den Betroffenen oft noch besser, sich an diese Stationen im Leben zu erinnern. So ist es auch möglich, dass sich Personen außerhalb der Familie, die Alben mit den Senioren gemeinsam anschauen können.
  3. Andenken
    Eine Kiste mit persönlichen Erinnerungsstücken und wichtigen Gegenständen kann für Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz eine besonderer Schatz sein. Darin kann nach Herzenslust gekramt werden, Dinge können sortiert und berührt werden und Wahrnehmungsanregungen wecken Erinnerungen an ganz besondere Erlebnisse aus der Vergangenheit. Diese Kisten eignen sich sowohl als Möglichkeit, bei der sich die Betroffenen auch alleine beschäftigen können, als auch zur Anregung von Biografiegesprächen oder kleinen Übungen für das Gedächtnis.
  4. Ein Spaziergang mit anschließendem Kaffeetrinken
    Zeit. Zeit ist immer noch das wichtigste und wertvollste Geschenk für Menschen mit Demenz. Wann haben Sie das letzte Mal einen Spaziergang gemacht, waren im Zoo, ein Eis oder ein Stück Kuchen essen? Solange es möglich ist, machen sie es!
    Sollte das Kaffeetrinken außer Haus für Sie als Begleitung oder den demenziell Erkrankten zu anstrengend sein, machen Sie einen Spaziergang und setzen sich anschließend zuhause gemütlich hin. Vielleicht können Sie dem Betroffenen mit einem Stück seines Lieblingskuchens eine Freude machen.

Es sind die kleinen Dinge die zählen!

Hilfe zum Umgang mit Menschen mit Demenz finden Sie auch in dem Buch:
*
Dement, aber nicht bescheuert: Für einen neuen Umgang mit Demenzkranken*






Anzeige






Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top