Frühlingsgefühle: Eine Rätselgeschichte!

Ingo ist schwerverliebt. Seine Traumfrau ist vor ungefähr einem Monat in die Nachbarwohnung eingezogen. An dem Tag als der Umzugswagen vorfuhr, war Ingo genervt. Die vorherigen Nachbarn hatten immer so laut Musik gehört. Wer würde jetzt kommen? Was würde der neue Nachbar für unangenehme Angewohnheiten haben? An diesem Tag sah er nur die Möbelpacker. Auf das Kennenlernen der neuen Nachbarin musste er noch drei Tage länger warten. Es war 15.00 Uhr nachmittags und in der Nachbarwohnung wurde schon den ganzen Tag gehämmert, gebohrt und gewerkelt. Ingo war sauer. Wenn er etwas gar nicht leiden konnte dann war es Lärm. Sollte der doofe neue Nachbar doch hinziehen, wo der Pfeffer wächst.

Da klingelte es plötzlich bei Ingo. Missmutig öffnete er die Tür und sah … die wunderschönste Frau, die er je gesehen hatte. In einer Jeanshose und einer grünen Bluse. Beides war mit weißen Flecken beschmiert. Ihre Augen waren blau und groß und strahlten ihn an. In der Hand hatte sie einen kleinen roten Blumentopf mit einer blauen Blume. Die Blume hatte dieselbe Farbe wie ihre Augen. Die schönsten Augen der Welt. Den Blumentopf streckte sie Ingo entgegen. „Hallo, ich ziehe gerade nebenan ein. Bitte entschuldigen Sie das Hämmern und Bohren! Ich wollte mich gerne vorstellen.“ „Ach, das bisschen Krach. Das stört doch nicht. Das gehört bei einem Einzug einfach dazu, ich bin ja auch mal hier eingezogen!“ Ingos Ärger war vergessen. Er strahlte die Nachbarin an und diese strahlte zurück. Ingo nahm die Blume.

„Ich bin der Ingo und wie heißt du?“ fragte er. Die Nachbarin nannte ihren Vornamen. Ingo lachte: „Den Namen werde ich niemals vergessen. Dein Name ist auch ein Teil des Körpers und ich habe es noch nie in schöner und in einem strahlenderen Blau gesehen als bei dir!“

Wie heißt Ingos Angebetete? Lösung: Iris





Spannende Online-Fortbildungen für Mitarbeiter in der sozialen Betreuung auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte nutzbar, buchen Sie 2 Fortbildungen um die 16 Unterrichtseinheiten zu erreichen

27.10.2021: Mit Stift, Papier und Stimme, spiel ich mich durch den Tag!*
17.11.2021: Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert*





Hat Ihnen die Geschichte gefallen? Stöbern Sie doch auch in unseren anderen Geschichten zum Vorlesen.

 


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top