Anzeige

Fantasiereise- Weihnachten


Anzeige

passende Musik:

*

Wir wollen heute eine weihnachtliche Fantasiereise machen. Suche Dir eine Position in der Du Dich wohl fühlst. Suche eine bequeme Position für Deine Arme und für Deine Beine. Atme tief ein und wieder aus. Schließ die Augen und komm mit auf eine kleine Fantasiereise.

– Pause-

Es ist Weihnachten und Du schlenderst durch die schmalen Gassen eines weihnachtlich erleuchteten Dorfes.

– Pause-

In jedem Fenster der kleinen und wunderschönen Fachwerkhäuser leuchten Kerzen. Die Flammen der Kerzen verkünden, dass heute Weihnachten ist. Die Lichter tauchen die Stadt in einen warmen Glanz.

– Pause-

An den altmodischen Laternen der Stadt stehen Weihnachtsbäume. Sie wurden liebevoll mit roten Kugeln und mit Strohsternen geschmückt.

– Pause-

Du atmest tief ein und nimmst die klare kalte Luft in Dich auf. Die Luft bringt Frische in die ansonsten perfekte weihnachtliche Geborgenheit.

– Pause-

Du kommst an einem Haus vorbei, an dem ein Fenster einen Spalt offensteht. Durch den offenen Spalt hörst du festliche Weihnachtsmusik. Die Musik berührt Dich- geht durch Deine Ohren direkt in Dein Herz.

– Pause-

Alles um Dich herum zeigt Dir: Es ist Weihnachten. Du lächelst stumm in Dich hinein. Die weihnachtliche Stimmung durchströmt Dich und gibt Dir ein Gefühl der Wärme, der Liebe und der Geborgenheit.

– Pause-



Anzeige

Du fühlst Weihnachten in jedem Winkel Deines Körpers. Du betrachtest noch einmal die Flammen der Kerzen in den Fenstern. Du bewunderst noch einmal die festlich geschmückten Weihnachtsbäume. Du lauschst noch einmal der festlichen Musik, die durch den Fensterspalt dringt. Die weihnachtliche Fantasiereise ist jetzt zu Ende.

– Pause-

Du atmest tief ein und tief aus. Du fühlst Dich ausgeruht, entspannt und ruhig. Du hast Kraft für den Tag gesammelt. Mach die Augen auf. Du bist wach, aufnahmefähig und erfrischt.

Anzeige



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Kleiner Tipp von mir dazu: Licht abdunkeln, evtl. Kerzenschein oder auch Duftkerzen…
    werd es morgen in meiner Osteoporosegymnastik ausprobieren 🙂
    Liest sich schon mal gut!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top