Die LebensSchätze: Unser Haptikon®-Gewinnspiel am dritten Advent. Machen Sie mit!

Der Preis

Die LebensSchätze – das persönliche Erlebnis- und Biografiebuch

LebensSchätze ist die Vorlage zur Darstellung des ganz persönlichen Lebensweges. Anhand von Rahmenfragen, Vorschlägen und Anregungen führt das Werk liebevoll durch Themenbereiche zur Person, dem Umfeld, familiären Besonderheiten, Erinnerungen sowie Vorlieben, Abneigungen und Werten. Das Bestücken mit Fotos, Bildern und Briefen ergänzt die Aufzeichnungen – das Buch erwacht zum Leben und so mancher Schatz wird geborgen.

Ob gemütlich gemeinsam auf dem Sofa sitzend oder bei ausgedehnten Telefonaten mit der Familie oder Freunden, die LebensSchätze bieten eine Vielzahl von Gesprächsanlässen, stellen wichtige Lebensstationen in den Vordergrund und geben Impulse für den Austausch miteinander.

Doch auch die Beschäftigung mit dem Buch alleine lässt eine intensive Rückschau auf das Leben zu, begleitet Erinnerungen und hält persönliche Wertvorstellungen fest.

So kann das Buch viel Abwechslung in den Alltag tragen und in einer doch so ungewöhnlichen Zeit viele Anregungen schöne Stunden bieten.

Beschreibung: 28 Seiten im A4 Querformat mit großer Schrift, selbsterklärend mit vielen Anregungen und Platz für Fotos und Persönliches. Hochwertige Ausarbeitung mit dekorativer Spiralbindung. Erweiterbar.

Haptikon entwickelt Spiele und Aktivierungsmaterialien speziell für Senioren, Menschen mit demenziellen Veränderungen oder altersspezifischen Besonderheiten. Weitere Informationen, Spiel-Rezensionen sowie Film- und Bildmaterial unter www.haptikon.de

Mitmachen!

Gewinnen Sie das Spiel.

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Leiten Sie selbst Biografiearbeit an?
Ziehen Sie es vor über die Biografie „nebenbei“ zu sprechen oder machen Sie Angebote, bei denen es nur um die Biografie geht?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail oder bei Facebook erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

Das Gewinnspiel läuft bis zum 19. Dezember. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende Dezember wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!

 


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Kommentare (14) Schreibe einen Kommentar

  1. Einen schönen dritten Advent…
    Ich selber schreibe die Biografien für unsere Bewohner.
    Nebenbei oder bei bei Spielen wie Vertellekes kann man die Biografien immer nochmal erweitern. Wir lassen uns dabei eine menge einfallen und würden uns über das Buch sehr freuen.
    Liebe Grüße Svenja T. aus Hamburg

    Antworten

  2. Biographiearbeit is wichtiger als alles andere. Vor allem wenn sich die Bewohner irgendwann nicht mehr verbal äußern können oder kognitiven in der Lage sind Wünsche und Ängste mitzuteilen. 🌟💛 In unserer Einrichtung wird darauf viel Wert gelegt. Es wird viel Biogrsphiearbeit auf spielerische Weise oder in Alltagsgesprächen durchgeführt.

    Antworten

  3. Guten Morgen! Die Biografiearbeit empfinde ich persönlich als eine der wichtigsten Faktoren in unserer Arbeit. Dabei lernt man den Menschen und seine Vergangenheit kennen und vieles auch verstehen, Und nman kann darauf die Betreuungsangebote, gerade in der Einzelbetreuung aufbauen. Während der Beschäftigung geben Fotoalben, Fotokarten vergangener Jahrzehnte Impulse, oft entwickelt sich aus einem einfachen Gespräch ,sowohl in der Einzelbetreuung als auch in der Gruppe eine reger Gedankenaustausch mit vielen Emotionen.

    Antworten

  4. Biografiearbeit ist sehr wichtig. Ich versuche in kleinen Gruppen verschiedene Gedächniseinheiten anzubieten und durch die kleine gruppe erzählen die Bewohner immer von früher und somit erfährt erfährt man sehr vieles.

    Antworten

  5. Mal alt werden ist Super,macht weiter so! Klasse!Ich beziehe die Biografie Arbeit gerne mit ein.😚

    Antworten

  6. Hallo liebes Mal-alt-werden-team!
    Seit Jahren habe ich euren Newsletter abonniert und bin einfach begeistert davon. Zu jedem Thema, dass wir in unserer Tagespflege behandeln, nutze ich eure Aktivierungen und frage dabei auch die Gäste, die Biografiefragen. Oft unterhalten wir uns aber auch nur über das Leben der Gäste von früher. Dabei ergeben sich oft schöne, interessante, manchmal auch intensive und nachdenkliche Gespräche, die sehr wertvoll sind.
    Ich wünsch euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Macht weiter so!!

    Antworten

  7. Liebes mal-alt-werden – Team,
    Biographiearbeit findet bei uns täglich statt, da immer Gespräche geführt werden, die uns dazu anregen nachzufragen, wie war das denn früher so bei Ihnen???
    Die vielen Angebote an Geschichten bei Euch sind immer die tollsten Anregungen.
    Vielen Dank dafür,
    Regina

    Antworten

  8. Ich arbeite in einer Tagespflege wo mehr als 10 Personen auf einmal Beschäftigt und Betreut werden. So mache ich die Biografiefragen so das jeder sein Erlebtes erzählt und sich dann oft auch Gespräche unter den Gästen entwickeln. So das wir eine schöne Gemeinschaft sind.

    Antworten

  9. Ich finde es sehr interessant etwas über das Leben unserer Tagespflegegäste zu erfahren.
    Ich bevorzuge es nebenher bei bestimmten Themen oder auch in einem Spiel über biographische Fragen zu sprechen.

    Antworten

  10. Unsere Biographien in den Akten sind leider sehr dürftig, so dass ich bei den dementen Bewohnern leider viel zuwenig weiß.
    Bei den anderen Bewohnern läuft das eher nebenbei. Es folgt aus den Themen, so z.b. jetzt Plätzchenbacken und ist oft sehr interessant.

    Antworten

  11. Ich wäre gerne bei der Verlosung dabei. Brauche immer wieder neue Inspiration. Ich mache gezielt und auch neben bei Biografiearbeit. Das kommt immer ganz auf die Person an.

    Antworten

  12. Vielen Dank für diese wundervolle Homepage!
    Viele Tipps, Geschichten,…die ich in meiner Arbeit mit behinderten, teils noch sehbehinderten- blinden Menschen, manche schon im Anfangsstadium der Demenz sehr gut gebrauchen kann. Zudem leidet meine Oma an Demenz. Ich möchte mich natürlich auch fit halten.
    Ich leiste noch keine Biografiearbeit, kenne dies jedoch ein bischen ähnlich aus meiner ehemaligen Kindergartenarbeit.
    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen.
    Viele liebe Grüße, Gesundheit, schöne Weihnachten u. ein gutes neues Jahr!

    Antworten

  13. Leiten Sie selbst Biografiearbeit an?
    Ziehen Sie es vor über die Biografie „nebenbei“ zu sprechen oder machen Sie Angebote, bei denen es nur um die Biografie geht?
    Wir arbeiten in einer Tagespflege und die Biografie unserer betagten Gäste findet sich im Tagesverlauf in sehr viele verschiedenen Themen und Tätigkeiten ständig wieder.
    Bei der täglich stattfindenden Erinnerungsarbeit ist es sehr ratsam und hilfreich im Vorfeld eine gute Biografiearbeit der Gäste geleistet zu haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top