Die große Sprichwort-Box

Bekannte Sprichwörter erkennen und ergänzen

Verlag: SingLiesel

Inhalt

Die SingLiesel-Sprichwort-Box*, das sind 100 der bekanntesten deutschen Sprichwörter und Redewendungen in nostalgischer Schrift auf große, handliche Karten gedruckt. Auf der Vorderseite jeder Karte steht jeweils der erste Teil des Sprichwortes, der dann selbstständig ergänzt werden kann. Beim Umdrehen der Karte kann man auf der Rückseite den zweiten Teil nachlesen. Die stabile Box sorgt dafür, dass man die Karten ordentlich lagern und gut transportieren kann.

Höhen und Tiefen

Die Karten der großen Sprichwort-Box* sind etwas größer als normale Spielkarten. Das Material ist auch etwas fester, so können die Senioren die Karten gut selbst in die Hand nehmen. Die Oberfläche fühlt sich angenehm weich an und lädt zum Anfassen ein. Die Sprichwörter und Redewendungen sind ansprechend dezent und in nostalgischer Schrift gedruckt, so bleibt die Konzentration beim Wesentlichen und der ein oder andere fühlt sich noch in seine Schulzeit zurück versetzt. Die Sprichwortbox können Sie vielseitig in der Betreuung von Senioren und Menschen mit Demenz nutzen. Ob als Sprichwörterspiel, für Gedächtnistrainingsübungen oder für den ein oder anderen ihrer Senioren als Zeitvertreib zwischendurch, Sprichwörter und Redewendungen können wir im Alltag fast überall einsetzen. Der Preis von 13,68€ ist angesichts des hochwertigen Materials und der ansprechenden Gestaltung mehr als angemessen.

Fazit

Für die Seniorenarbeit und die Arbeit mit Menschen mit Demenz absolut empfehlenswert! Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut unschlagbar und Qualität und Gestaltung lassen keine Wünsche offen. Hinzu kommt, dass Sprichwörter und Redewendungen einfach vielseitig im Betreuungsalltag einzusetzen sind.

Die große Sprichwort-Box jetzt bei Amazon bestellen.*

Kennen Sie die Box? Wie gefällt sie Ihnen? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar.

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.