Anzeige

Bewegen, Trainieren, Denken

Anzeige:





So fördern Sie Heimbewohner optimal

Autorin: Bettina M. Jasper
Verlag: Vincentz

Inhalt

Bewegen, Trainieren, Denken*. In ihrem Buch macht Bettina M. Jasper mit dem Satz ‚Raus aus dem (Roll-)Stuhl, rein ins selbstbestimmte Leben‘ Programm. Sie zeigt Gründe, Möglichkeiten und Wege auf, warum und wie insbesondere ältere Menschen zu mehr Bewegung kommen sollen – und können. Weiter beantwortet sie die Fragen, was Bewegung mit Selbstständigkeit und vor allem Zufriedenheit zu tun hat, und wie man durch Bewegung das Gehirn trainieren kann.

Höhen und Tiefen

In „Bewegen, Trainieren, Denken“ finden Sie zahlreiche praxisorientierte Beispiele für Möglichkeiten, mit denen Sie Bewegung in den Alltag von Pflegeheimbewohnern bringen können. Ob in der Einzelbetreuung, in Gruppenangeboten, Übungen mit oder ohne Materialien, Bewegungsspiele, Bewegung in der Natur oder einfach kleine regelmäßige Bewegungen, die man in den Tagesablauf integriert – die Ideen sind vielfältig und lassen sich gut und flexibel in den Alltag einbauen.
In einem ausführlichen theoretischen Teil erklärt Bettina M. Jasper gut und leicht verständlich, auch anhand von vielen Beispielen, wie Bewegung und die Leistungen unseres Gehirns zusammen hängen. Und wie Beweglichkeit die Zufriedenheit und die Selbstständigkeit fördert. Sie erklärt weiter, dass die Bewegung an sich schon ein wirksames Gehirntraining ist und warum die Einladung zum Gedächtnistraining öfter abgelehnt wird als die Einladung zu Bewegungsrunden.
Das Buch hält ein gutes Gleichgewicht zwischen dem theoretischen Hintergrundwissen zu den Auswirkungen von Bewegung auf unser Gehirn und praktischen Tipps für die Integration von Bewegung in den Heimalltag. Viele der Übungen und Anregungen lassen sich übrigens auch gut in den Alltag zuhause einbinden. Es ist für alle, die mit Menschen mit körperlichen Einschränkungen arbeiten, oder Menschen mit Demenz betreuen ein guter Begleiter mit vielen praktischen Anregungen für den Alltag. Der Materialaufwand ist hierbei gering, oft werden auch Naturmaterialien in die Aktivierungen mit einbezogen, die gleichzeitig die Wahrnehmung der Senioren anregen.

Fazit

Wenn Sie auf der Suche nach gezielten Bewegungsübungen für Senioren sind, die gleichzeitig die Gehirnaktivität steigern, dann sind Sie hier richtig. Das Buch richtet sich speziell an Mitarbeiter und Betreuende in der stationären und ambulanten Seniorenarbeit. Viele Ideen lassen sich aber auch in der häuslichen Betreuung gut umsetzen.



Anzeige:



Das Buch jetzt auf der Verlagsseite von Vincentz ansehen!
Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*
Thalia*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.