Anzeige

5 Ideen für Gleichgewichtsübungen mit Gymnastikstäben

Anzeigen:





Wir alle, die in der Seniorenarbeit tätig sind, wissen, wie wichtig ein gutes Gleichgewicht für die Mobilität und Lebensqualität der älteren Menschen ist. Heute haben wir für Sie fünf Ideen zusammengestellt, wie Sie mit Hilfe von Gymnastikstäben das Gleichgewicht Ihrer Senioren trainieren können. Die Gymnastik- Übungen können Sie mit den Teilnehmern im Sitzen oder im Stehen machen.

Auf und ab – Nehmen Sie den Gymnastikstab schulterbreit, mit den Handflächen nach unten, in beide Hände und strecken Sie die Arme nach vorne. Die Senioren können sich vorstellen, dass sie einen Fahrradlenker anfassen. Nun bewegen Sie die Gymnastikstange so weit wie möglich nach oben und langsam wieder zurück in die Ausgangsposition.

Stäbchen wechsel dich – Die nächste Übung ist eine Koordinations- und Gleichgewichtsübung in einem. Es stehen sich immer zwei Teilnehmer gegenüber. Der eine Teilnehmer hat seine Gymnastikstange in der rechten, der andere in der linken Hand. Nun sollen die Gymnastikstangen gleichzeitig den Besitzer wechseln. Dafür gibt Teilnehmer eins seine Gymnastikstange aus der rechten Hand in die rechte Hand von Teilnehmer zwei. Teilnehmer zwei gibt seine Stange aus der linken Hand in die linke Hand von Teilnehmer eins. Die Stangen wechseln also über Kreuz ihre Besitzer.
Jetzt geht es andersherum. Die Gymnastikstangen werden jeweils über kreuz hin- und zurück gegeben.

Wanderstäbe – Verteilen Sie, je nach Gruppengröße, ca. drei bis vier Gymnastikstäbe im Kreis. Nun werden die Stäbe jeweils immer zum linken Nachbarn weitergegeben. Kann ein Stab den anderen einholen? Nach drei Runden wechseln die Stäbe die Richtung, dann geht es rechts herum.



Anzeigen:



Ruder-Stäbe – Nun wird gemeinsam gerudert. Jeder Teilnehmer nimmt seinen Gymnastikstab wieder Schulterbreit in beide Hände. Die Arme werden nach vorne ausgestreckt, die Ellenbogen bleiben dabei leicht angewinkelt. Nun machen alle Paddelbewegungen, erst langsam, dann etwas schneller und dann wieder langsamer. Wie viele Strophen schaffen Sie dabei vom Lied „Eine Seefahrt, die ist lustig“ zu singen?

Zauberstab – Überlegen Sie sich (gemeinsam) welche pantomimischen Bewegungen man mit den Gymnastikstäben machen könnte. Wer kann macht die Bewegungen im Gehen.
Beispiele: die Straße fegen, Stabführer einer Musikkapelle sein, mit einem Zollstock etwas in Höhe und/oder Breite ausmessen, Laub rechen, mit einem Wanderstab wandern, etwas mit einer Wasserwaage ausrichten, und, und und…



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top