Anzeige

4 einfache Ideen um Fühlkissen für Menschen mit Demenz selbst zu machen.


Anzeige

Besonders bei starker Pflegebedürftigkeit und fortgeschrittener Demenz bieten Fühlkissen eine schöne Möglichkeit der Aktivierung. Durch verschiedene Stoffe oder Gegenstände, die man “begreifen” und ertasten kann, fesseln die Fühlkissen die Aufmerksamkeit und geben den Händen eine Aufgabe. Fühlkissen kann man mittlerweile in vielen Variationen kaufen. Es ist aber auch gar nicht so schwer ansprechende und aktivierende Fühlkissen selbst zu machen. Wir konzentrieren uns hier auf 4 Vorschläge, für die man keine oder nur minimale Nähkenntnisse benötigt. Vorsichtig sollte man bei Fühlkissen immer mit Kleinteilen sein, die verschluckt werden können.



Anzeige

  1. Kleine Kissenbezüge füllen. Eine sehr einfache Möglichkeit interessante Fühlkissen zu machen ist es, wenn man einfach kleine Kissenbezüge (Bastelbedarf) mit verschiedenem Füllmaterial füllt. Ideen hierfür sind zum Beispiel Reis, Kirschkerne, Körner aller Art, Nüsse, oder, oder, oder. Toben Sie sich aus ;-).
  2. Bestehende Kissen um einen Gegenstand ergänzen. Schon vorhandene Sofakissen werden zu spannenden Fühlkissen, wenn man einfach einen zusätzlichen Gegenstand in den Kissenbezug mit hinein gibt. Ein Beispiel für einen geeigneten Gegenstand ist ein kleiner Ball. Der Ball kann unter dem Bezug hin und her geschoben werden und zieht gewiss die Aufmerksamkeit auf sich.
  3. Aufnäher in einer anderen Stoffart. Eine andere Möglichkeit schon vorhandene Sofakissen zu einem Fühlkissen aufzupeppen, ist es die Sofakissen mit einem Aufnäher in einer anderen Stoffart (Seide, Cord, Samt) zu bestücken. Wenn man eine spannende Farbe wählt und den Aufnäher zum Beispiel in Form eines Herzens oder eines Kreises anbringt, schafft man auch ein optisch ansprechendes Fühlkissen.
  4. Kissen mit Knöpfen und Schnüren aufpeppen. Knöpfe und Schnüre bzw. Bänder sind immer eine Erkundung wert. Das gilt auch bei Fühllkissen. An vorhandene Kissen kann man solche Fühlelemente relativ einfach anbringen. Gut festnähen, damit nichts abgeht.

Natürlich kann man die hier vorgestellten Möglichkeiten um Fühlkissen selber zu machen auch nach Lust und Laune kombinieren und mit eigenen Ideen ergänzen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So finden unruhige Hände bestimmt etwas zum Erkunden.







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top