Anzeige

3 kreative Spiele mit dem Aktivierungswürfel rund um Ostern

Anzeige:





Mit dem Aktivierungswürfel* lassen sich tolle und kreative Spiele für die Seniorenarbeit selbst gestalten. Einmal hergestellt sind die Materialien dafür oft und vielseitig verwendbar und die Spiele lassen sich ganz leicht an die verschiedenen Zielgruppen in der Betreuungsarbeit anpassen.
Wir stellen Ihnen heute drei Spiele vor, die sich alle rund um Ostern drehen und sich sowohl für die Aktivierung von Senioren, als auch die Begleitung von Menschen mit Demenz in der Osterzeit eignen.

3 kreative Spiele mit dem Aktivierungswürfel rund um Ostern

    1. Ostersonntag
      Die sechs Seiten des Aktivierungswürfels werden mit Hilfe von (farbigem) Tonpapier und einem Filzstift beschriftet. Malen Sie auf drei der sechs Quadrate (in der Größe der Einstecktaschen) je einen Stern. Auf die übrigen drei Quadrate schreiben Sie jeweils 1. Im Osternest, 2. Welches Versteck? und 3. Die Ostertafel. Es wird reihum gewürfelt. Je nach Ressourcen der Spielteilnehmer erfüllen entweder alle gemeinsam die jeweilige kleine Gedächtnisaufgabe oder auch direkt derjenige, der an der Reihe ist. Wird ein Sternchen gewürfelt, passiert nichts und der Würfel wird an den nächsten Mitspieler weitergegeben.
      Im Osternest: Die Mitspieler nennen etwas, das man im Osternest findet (z.B. Osterei, Schokoladenei, Fondantfigur, Schokoladenosterhase, Geleefiguren…)
      Welches Versteck?: Welche Verstecke fallen den Teilnehmern für Ostereier ein? Wo kann man Ostereier besonders gut verstecken? (z.B. im Blumentopf, hinter der Gardine, unter dem Sofakissen, zwischen den Narzissen, am Apfelbaum…)
      Die Ostertafel: Der/Die Mitspieler nennt/nennen etwas, das auf der festlich gedeckten Ostertafel steht, das können Geschirrteile, Gerichte, oder auch das Ostergras sein, das zur Dekoration auf dem Tisch steht (z.B. Silberbesteck, Rotkohl, Klöße, Ente, Tafelspitz, weiße Tischdecke, Hefezopf, Wein, Ostergras, Hasenfiguren…)
      Zur Wahrnehmungsanregung, als Hingucker, oder unterstützend zur Ideenfindung können einige Dingen aus den drei Gruppen in die Mitte des Stuhlkreises gelegt werden. Einige Teilnehmer freuen sich bestimmt auch über ein kleines Mitgebsel, z.B. in Form von Schokolade 😉
    2. Zusammengesetzte Wörter
      Ein beliebtes Gedächtnisspiel ist das Zusammensetzen zweier Hauptworte, die dann gemeinsam ein neues Wort ergeben. Bei diesem Spiel mit dem Aktivierungswürfel geben wir auf jeder Würfelseite je ein Wort vor. Geeignete Wörter zum Thema Ostern könnten beispielsweise sein: Oster, Hase, Ei, Schokolade, Fest, und, und, und. Beschriften Sie drei bis vier der sechs Seiten, auf die übrigen kommen auch bei diesem Spiel jeweils ein Stern, der als Pausenzeichen dient.
      Die Teilnehmer sollen nun mit den Worten auf den Würfelseiten ein zusammengesetztes Wort bilden. Ob das Wort auf dem Würfel am Anfang oder am Ende steht, ist erstmal egal. In fitteren Gruppen können Sie aber auch das selbstverständlich vorgeben.
    3. Osterhasen-Lauf
      Für dieses Bewegungsspiel wird der Würfel mit Zahlen von eins bis vier beschriftet. Auf die übrigen zwei Felder malen Sie einen Hasenkopf. Sie benötigen einen Stoffhasen (oder einen Schokoladenhasen, der könnte aber schnell weich werden) und ein gefülltes Osterkörbchen. Es wird reihum gewürfelt. Nun bekommt ein Mitspieler der Runde das Osterkörbchen, derjenige, der diesem gegenüber sitzt, den Hasen. Wird eine Zahl gewürfelt, wird das Körbchen entsprechend der Augenzahl, um so viele Teilnehmer im Uhrzeigersinn weitergegeben. Liegt der Hase oben, “läuft” der Hase zum rechten Nachbarn, d.h. einen Platz gegen den Uhrzeigersinn. Ziel ist es, dass der Hase das Körbchen erreicht, um es verstecken zu können, dafür müssen Hase und Körbchen an einem Platz landen. Wenn der eine den anderen überholt, zählt das nicht. Am Ende darf sich jeder ein Teil aus dem Körbchen mitnehmen.

    Werbung:

    Spielend zu mehr Wohlbefinden!

    Anzeige:



    • Einfach umzusetzen
    • In der Praxis erprobt
    • Ideen-Fundgrube
    • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
    • Jetzt bei Amazon bestellen!*
Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top