Anzeige

3 kreative Ideen um das Thema „Meer“ bei der Sitzgymnastik aufzugreifen

Anzeige:





Das Meer weckt vielerlei Assoziationen bei uns: Freiheit, Urlaub, Entspannung, Abenteuer, Weite, Sonnenuntergang, Strandspaziergänge, Burgen bauen, Muscheln sammeln, Seefahrt und, und, und… Dabei kommen jedem natürlich, abhängig von den jeweiligen Erfahrungen und früheren Erlebnissen, verschiedene Gedanken in den Sinn. Bei den heutigen Senioren sind das vielleicht Gedanken an den ein oder anderen Familienurlaub, Lieder und Geschichten rund um die Seefahrt oder Erinnerungen an eine besondere Urlaubsreise auf einem Schiff. Diejenigen, die widerum an der Küste leben, denken wahrscheinlich eher an den Alltag im eigenen Fischereibetrieb, die letzte Sturmflut oder den alltäglichen Spaziergang durch den Sand.
Das Thema Meer kann auf unterschiedliche Art und Weise Einzug in die Sitzgymnastik halten. Wir haben heute drei kreative Ideen für Sie zusammengestellt, mit denen Sie die Sitzgymnastik für Senioren rund um das Thema Meer gestalten können.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Senioren viel Freude damit!

  1. Das Spiel mit den Wellen
    Färben Sie ein großes Bettlaken blau ein oder bemalen bzw. bedrucken sie es mit blauen Stoffmalfarben. Das Bemalen kann man auch gut mit einer Seniorengruppe gemeinsam machen. Das Bettlaken dient nun als Schwungtuch und soll das Meer darstellen. Am einfachsten sind unterschiedliche Wellenbewegungen, die man mit der Gruppe imitieren kann. Von einem ruhigen Ozean mit Blick auf den Sonnenuntergang, über auslaufende Wellen am Strand bis hin zur großen Sturmflut ist das Thema Meer der ideale Rahmen für Bewegungen mit einem Schwungtuch. Blaue oder auch andersfarbige Luftballons, die man mit dem Tuch bewegen kann runden diese Ideen für die Sitzgymnastik ab.
  2. Strandspaziergang
    Füllen Sie duchsichtige, wenn möglich farblose Luftballons mit etwas Sand und pusten die Ballons auf. Wer möchte malt auf den ein oder anderen Ballon eine Muschel, einen Krebs, einen Seestern, ein Boot oder andere Symbole, die zum Thema Meer passen. Die Luftballons können nun durch leichtes Anstupsen von einem zum anderen weitergegeben oder über die Mitte hin und her geworfen werden (je nach Fähigkeiten und Kraft der Teilnehmer kann die Gruppenleitung den Flug der Ballons in der Mitte stehend unterstützen).
  3. Eine Seefahrt, die ist…
    Für diese Idee für die Sitzgymnastik benötigen Sie für jeden Teilnehmer ein Boot aus Kunststoff, einen Faden (z.B. Paketband), einen Kochlöffel oder anderen Holzstab, Klebeband, Sand und Muscheln, mit denen die Boote befüllt werden können. Zerschneiden Sie den Faden in ca. zwei Meter lange Stücke und binden je ein Ende an das Boot und um den Kochlöffel. Zu Beginn befüllen Sie oder die Teilnehmer selbst die Boote mit Sand und Muscheln. Die Senioren sitzen sich am Besten in zwei Gruppen versetzt gegenüber. Kleben Sie mit dem Klebeband je eine Linie vor der jeweiligen Reihe ab (ca. 30 cm vor den Füßen). Jeder bekommt eine Kochlöffel mit angeknotetem Faden in die Hand, an dessen Ende locker gespannt das gefüllte Boot steht. Die Boote sollen nun durch Aufrollen des Fadens auf den Kochlöffel über die jeweilige Ziellinie gebracht werden. Gewonnen hat die Gruppe, deren Boote zuerst alle über der Ziellinie ins Ziel „eingelaufen“ sind. Zur musikalischen Untermalung kann man beispielsweise Lieder wie „Eine Seefahrt, die ist lustig“ oder „An der Nordseeküste“ einspielen.

Werbung:

Bewegungsgeschichten und Bewegungsgedichte



Anzeige:





Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top