Anzeige

11 klassische und bekannte Frühlingsgedichte. Eine Auswahl für Senioren und Menschen mit Demenz

Anzeige:





Gedichte für Senioren sind nicht nur beliebt, sie wurden von vielen Senioren in der Kindheit auch auswendig gelernt. Doch welche Frühlingsgedichte sind “bekannt”? Das in Deutschland wohl bekannteste Frühlingsgedicht stammt aus der Feder von Eduard Mörike und heißt “Er ist`s”. Wenn man dieses Gedicht in der Seniorenarbeit vorliest, ist es fast gewiss, das man im Chor mit den Zuhörenden zu Ende spricht. Ein paar andere klassische und bekannte Frühlingsgedichte, aus der Feder bekannter Dichter, haben wir aber auch noch gefunden.

  1. Vorfrühling, Hofmannsthal. Frisch und fröhlich ist das Gedicht Vorfrühling von Hofmannsthal nicht gerade. Es stimmt eher nachdenkliche Töne an und handelt von dem ersten Ankommen des Frühlingswindes.
  2. März, Goethe. In Goethes Gedicht “März” geht es weniger um das Ankommen des Frühlings, als um das Fehlen des Frühlings.
  3. Frühlingsglaube, Uhland. Dass sich im Frühling alles wenden muss, wird in dem Frühlingsgedicht von Uhland beschrieb. Endlich ein Gedicht, in dem der Frühling wirklich ankommt.
  4. Frühlings Ankunft, Fallersleben. Das Gedicht über die Ankunft des Frühlings sprüht vor Optimismus. Es lässt sich ganz wunderbar vorlesen und vortragen.
  5. Winter ade, Fallersleben. Auch “Winter ade” wurde von Fallersleben geschrieben. Ein schönes Gedicht um den Winter zu verabschieden.
  6. Schöner Frühling, Fallersleben. Noch ein Gedicht von Fallersleben. In diesem Frühlingsgedicht wird die Sehnsucht nach dem Frühling beschrieben.
  7. Er ist’s, Mörike. Wie schon im Eingangstext beschrieben ist “Er ist`s” wohl das bekannteste Frühlingsgedicht. Es gehört zu der Aktivierung in der Altenpflege einfach dazu.
  8. Die Nachtigall, Storm. Die Nachtigall spielt die Hauptrolle in dem Gedicht von Storm und bringt die Rosen durch ihren Gesang zum Erblühen.
  9. An den Frühling, Schiller. Das Frühling und Frühlingsgefühle schon immer zusammen gehören, wird in dem erfrischenden Gedicht von Schiller deutlich.
  10. Leise zieht durch mein Gemüt, Heine. Dieses Frühlingsgedicht ist ein kleines Lied von Heinrich Heine.
  11. Der Frühling, Hölderlin. Zum Abschluss noch ein kleines Gedicht in dem Hölderlin den Frühling begrüßt.

Werbung:

Gereimte Geschichten zum Mitsprechen!

Anzeige:



  • Kleine Geschichten in Reimen
  • Zum Mitsprechen und Vervollständigen
  • Für jede Woche des Jahres
  • Aktives Zuhören
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top