Anzeige

10 Übungen zu dem Trainingsziel Wortfindung für das Gedächtnistraining mit Senioren

Anzeigen:





„Wortfindung“ ist eines der 12 Trainingsziele des Ganzheitlichen Gedächtnistraining (Informieren Sie sich hier über die Ausbildung zur Gedächtnistrainerin!). Hier möchte ich 10 Übungen vorstellen, mit denen man das Trainingsziel „Wortfindung“ trainieren kann:

 

  1. Dinge benennen: Die Gruppenleitung zeigt auf verschiedene Gegenstände im Raum und die Teilnehmer sagen um was es sich dabei handelt.
  2. ABC-Sammlung: Es werden Wörter zu einem Thema mit den Anfangsbuchstaben des ABCs gesucht.
  3. Anagramm: Es wird ein relativ langes Wort auf das Flip-Chart geschrieben. Nun versuchen die Gruppenteilnehmer möglichst viele neue Wörter aus den Buchstaben des Wortes zu bilden.
  4. Wortkette: Die Gruppenleitung nennt ein Wort und dann wird reihum jeweils ein Wort genannt, dass mit dem vorher genannten Wort ein zusammengesetztes Wort ergeben kann (Beispiel: Stuhl-Bein-Bruch-Gold-Stück-Zahl-Tag).
  5. Reimwörter: Die Teilnehmer erhalten ein Liste mit Wörtern und versuchen zu jedem Wort einen Reim zu finden.
  6. Zwillingswörter: Die Teilnehmer ergänzen von der Gruppenleitung genannte Zwillingswörter (Beispiel: Schnick und… , Kind und… , Feuer und… , Hals- und… ).
  7. Welches Wort fehlt: Die Teilnehmer bekommen Zettel mit Sätzen in denen jeweils ein Wort fehlt. Sie versuchen das fehlende Wort zu ergänzen.
  8. Gefüllte Kalbsbrust: Ein Wort wird senkrecht auf ein großes Stück Papier, eine Tafel oder das Flip-Chart geschrieben. Nach einem kurzen Abstand wir das Wort noch einmal rückwärts aufgeschrieben (ebenfalls senkrecht, so dass sich der erste und der letzte Buchstabe gegenüberstehen). Nun versuchen die Senioren bei dieser Übung Wörter zu finden, die zwischen die Buchstaben passen, die sich gegenüber stehen. Die Wörter müssen also mit dem ersten Buchstaben beginnen und mit dem zweiten enden.
  9. Ein Buchstabe mehr: Zuerst wird ein Wort mit zwei Buchstaben aufgeschrieben (Beispiele: Ei, Es, ab, um, am, an, da, im, in, so, ob, zu, Po, Öl). Im Anschluss wird immer eine Wort (mit beliebigem Anfangsbuchstaben) gesucht, das genau einen Buchstaben mehr hat.
  10. TABU: Die Teilnehmer bekommen eine Karte mit einem Begriff, den sie umschreiben sollen. Einige Begriffe dürfen bei der Umschreibung nicht genannt werden.

 

 



Anzeigen:



Lernen Sie noch viele weitere kreative Möglichkeiten kennen, das Gedächtnis zu trainieren: Werden Sie Gedächtnistrainer/in!

 



Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top