Anzeige

10 Übungen zu dem Trainingsziel Strukturieren für das Gedächtnistraining mit Senioren


Anzeige

“Strukturieren” ist eines der 12 Trainingsziele des Ganzheitlichen Gedächtnistraining. Hier möchte ich 10 Übungen für das Gedächtnistraining vorstellen, mit denen man das Trainingsziel “Strukturieren” trainieren kann:

 

  1. Lebensmittel ordnen: Die Gruppenleitung bringt eine Tüte mit unterschiedlichen Lebensmitteln mit. Die Teilnehmer versuchen die Lebensmittel in verschiedene Gruppen einzuteilen (zum Beispiel: Milchprodukte, Obst, Gemüse, Fertiggerichte, Süßigkeiten).
  2. Durcheinandergewürfelt: Eine kurze Geschichte wird in verschiedene Teile geteilt und auf gleichgroße Karten geschrieben. Die Teilnehmer versuchen die Geschehnisse zu strukturieren und in die richtige Reihenfolge zu bringen.
  3. Stichwortliste: Die Teilnehmer bekommen eine Liste mit Stichworten und strukturieren daraus einen eigenen Text.
  4. Stichworte extrahieren: Die Teilnehmer erhalten einen Text und versuchen die wichtigsten Inhalte in einer Stichwortliste zu strukturieren.
  5. Oberbegriffe finden: Die Teilnehmer erhalten ein Liste mit scheinbar wahllos zusammengewürfelten Wörtern. Die Teilnehmer sollen aus den Begriffen verschiedene Gruppen bilden, denen sie einen Oberbegriff zuordnen können.
  6. Vermischte Koffer: Die Teilnehmer bekommen drei Koffer und einen Berg mit Kleidung und Urlaubsutensilien. Die Teilnehmer versuchen nun die Kleidung und die Urlaubsutensilien strukturiert auf die Koffer zu verteilen (Wem könnte der Koffer gehören? Wo würde derjenige hinfahren? Was würde er da brauchen?)
  7. Pläne schreiben: Die Teilnehmer bekommen eine Liste mit den Mitgliedern einer Wohngemeinschaft und deren Arbeitszeiten. Gemeinsam überlegen Sie sich einen “Stundenplan” für die Erledigung von Haushalts- und Putztätigkeiten.
  8. Ladenhüter: Die Teilnehmer stellen sich vor, dass sie Verkäufer sind und Produkte haben, die sich einfach nicht verkaufen lassen (zum Beispiel: Bayrische Käsewürste, Blaubeerschnaps, Tiefkühlpizza-Mexiko, delfinförmige Teelichter, Orangen-Schimmelkäse, Kaktusbonbons u.s.w.). Schweren Herzens nehmen Sie die Produkte mit nach Hause (man will ja nichts wegschmeißen). Was kann man tun um alle Produkte auf einmal zu verbrauchen?
  9. Heimwerkerkönig: Die Teilnehmer bekommen verschiedene Werkzeuge und Bauhausmaterialien. Anschließend sollen sie das Werkzeug und die Materialien in verschiedene Gruppen aufteilen. Was könnte jeweils für ein Projekt verwendet werden?
  10. Rezepte, Rezepte: Die Teilnehmer bekommen verschiedene Rezepte und einen Ordner mit 5 Kammern. Nun sollen sie die Rezepte in 5 Gruppen aufteilen (zum Beispiel: Suppen, Kuchen, Nachtisch, Hauptgerichte, Plätzchen).

 

Schöne Ideen für das Gedächtnistraining finden Sie auch in dem Buch:

Jetzt bei Amazon ansehen!*

*Biografiearbeit* =>



Anzeige

 

 



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts “Alternde Gesellschaften”. Autorin der Bücher Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top