Anzeige

Ganzheitlich aktivieren 1 – Alltägliches


Anzeige

Themenorientierte Begegnungsrunden für Senioren

*

Autorin: Birgit Henze
Verlag: Schlütersche

Inhalt

Das Buch beinhaltet eine Sammlung von Aktivierungen, die sich sowohl für 10-Minuten-Aktivierungen als auch zur Gestaltung von ganze Gruppenstunden einsetzen lassen. Die Aktivierungen rund um “Alltägliches” sind in die Oberthemen 1. Berufe, 2. Gesundheit und Krankheit, 3. Geld und Münzen, 4. Hausarbeit, 5. Kaufhaus, 6. Namen, 7. Haus und Straße und 8. Zeitung und Zeitschrift aufgeteilt.



Frühling: Hochbetagte und Menschen mit Demenz aktivieren

Lieder, Geschichten, Gedichte und Anregungen

*

Autoren: Christoph und Waltraud Borries
Verlag: Schott

Inhalt

Hochbetagte und Menschen mit Demenz aktivieren: Lieder, Geschichten, Gedichte und Anregungen – Frühling. Band 3. Ausgabe mit CD.*In dem Buch dreht sich alles rund um Aktiverungen mit Senioren und Menschen mit Demenz im Frühling. Wie der Titel es schon verrät, findet man Lieder Gedichte und weitere Anregungen für Aktivierungen. Die Ideen sind in 10 Themenbereiche aufgeteilt: Blumen, Nutzgarten, Schelmereien, Vögel, Familie, Haushalt, Osterzeit, Schule, Mai, Freundschaft.

Gemeinsam singen und erinnern. Eine Buchvorstellung

Drehorgellieder und Sprichwörter zur Aktivierung, Wertschätzung und Erinnerungspflege

*

Autor: Friedheln Henke
Verlag: Mabuse-Verlag

Inhalt

Gemeinsam singen und erinnern. Drehorgellieder und Sprichwörter zur Aktivierung, Wertschätzung und Erinnerungspflege. Mit Audio-CD*. Das Buch “Gemeinsam singen und erinnern” umfasst 46 bekannte Lieder, eingespielt auf der Drehorgel sowie über 400 Sprichwörter. Die Lieder lassen unterschiedliche Möglichkeiten der Aktivierung zu. Zuhören, Mitsingen und Mitsummen, Lieder erraten und Bewegungsübungen wie Mitklatschen und Mitwinken sind nur einige Möglichkeiten um Gruppenstunden attraktiv zu gestalten.

Stadtleben. Buchvorstellung

in den 50er und 60er Jahren

*

Autor: Horst Wisser
Verlag: Wartberg Verlag

Inhalt

Stadtleben in den 50er und 60er Jahren.* Das Buch “Stadtleben in den 50er und 60er Jahren” von Horst Wisser beschreibt die Aufbruchsstimmung nach der schweren Zeit. Neue Wohnsiedlungen, Einkaufsstraßen und technische Errungenschaften für den Haushalt gehörten genauso zu der Zeit wie das erste italienische Eis und Freizeitbeschäftigungen, wie zum Beispiel ins Kino oder Schwimmen gehen. Voller Zuversicht und Hoffnung schauten die Menschen der Zukunft entgegen.

Das große Beschäftigungs- und Ideen-Buch für Menschen mit Demenz

Beschäftigungsideen für den Alltag

*

Autor: Linus Paul
Verlag: SingLiesel

Inhalt

Das große Beschäftigungsbuch für Menschen mit Demenz.* Das Buch gliedert sich in neun Themenbereiche: Freizeit & Geselligkeit; Küche & Haushalt, Natur & Garten, Feste & Feiertage, Alltägliches, Mannsbilder, Arbeit & Beruf, Ferienzeit, Alte Kinderspile – neu entdeckt. Im Anhang findet man 13 Volkslieder mit Text und Noten, die nach Jahreszeiten sortiert wurden.

  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top