Wir gehen einkaufen! Eine Sprichwortgeschichte für Senioren zum Vorlesen und Mitraten.

Heute gehen Helma und Franz einkaufen. Franz geht nicht gerne einkaufen. Helma geht gerne einkaufen. Franz wollte erst nicht mitgehen, doch Helma hat ihn überredet. Als Belohnung hat Helma Franz Bratkartoffeln mit Speck versprochen. Man sagt zwar:

Mit Speck fängt man… Mäuse.

Aber in diesem Fall fängt man mit Speck wohl eher einen Franz. Da Franz Bratkartoffeln mit Speck wirklich sehr, sehr gerne isst, hat er sich überwunden. Manchmal muss man eben…

in den sauren… Apfel beißen.

“Hast du dein Geld auch eingesteckt?” Fragt Franz Helma kurz vor der Abfahrt. “Natürlich,” erwidert Helma

“Geld ist zwar nicht… alles,

aber

Geld regiert… die Welt

und ohne Geld wird es schwierig mit dem Einkaufen!”

Im Laden angekommen, holt Helma die Einkaufsliste raus. Natürlich stehen Kartoffeln darauf. Franz steht vor den Kartoffeln und staunt: “Wenn das Sprichwort:

Die dümmsten Bauern… haben die dicksten Kartoffeln

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



stimmt, dann waren diese Bauern ganz schön dämlich!” “Prima!” sagt Helma “wenn die Kartoffeln größer sind, muss ich nicht so viel schälen. Ich bin ja immer schon ein bisschen faul gewesen, schon in der Handarbeitsstunde hat meine Lehrerin immer gesagt:

Langes Fädchen… faules Mädchen.

Möchtest du eigentlich noch Fleisch zu deinen Bratkartoffeln essen?” “Nein,” entgegnet Franz. “Ich möchte

weder Fisch… noch Fleisch.

vielleicht ein paar Spiegeleier?” Darum gehen die beiden als nächstes zum Eierregal. “Kontrolliere bitte ob auch keine kaputten Eier in der Verpackung sind,” ermahnt Helma Franz. “Ja, ja ich weiß:

Augen auf… beim Eierkauf.”

erwidert Franz genervt. Es wandern noch Mehl, Zucker, Wurst, Käse, Milch, Marmelade und einige andere Kleinigkeiten in den Einkaufswagen. “Haben wir auch nichts vergessen?” fragt Franz am Ende des Einkaufs. “Ich glaube nicht,” entgegnet Helma. “Sollten wir doch etwas vergessen haben, können wir ja einfach nochmal einkaufen gehen.

Was man nicht im Kopf hat… muss man in den Beinen haben!”

 

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.