Anzeige

Vertellekes- das Neue


Anzeige

*

 

Vertellekes ist der Klassiker unter den Spielen für Senioren und wird in der Beschäftigung von Demenzkranken häufig eingesetzt . Die meisten Altenheime werden über dieses Spiel verfügen und dafür gibt es durchaus gute Gründe. Der Name des Spieles kommt von dem Norddeutschen „vertellen“, was so viel heißt wie erzählen.



Anzeige

Beschreibung

Bei dem Spiel Vertellekes gibt es in der neuen Version keine Spielbrett. Es werden „Spielfelder“ (runde Karten) in einem Kreis auf den Tisch gelegt. Auf den Spielfeldkarten sind verschiedene Tiere abgebildet. Es gibt nur eine Spielfigur, die von allen Mitspieler benutzt wird. Die Mitspieler würfeln der Reihe nach. Je nach Feld auf dem der Mitspieler landet, wird eine Karte gezogen. Auf den Karten sind Rätsel (zum Beispiel Sprichworträtsel, Stichworträtsel, Wortsammlungen, Fragen zur Biografie und kleine Aufgaben, wie pantomimische Darstellungen und Luftballonspiele).

Erwähnenswertes

Vertellekes ermöglicht angenehme Gruppenstunden, sowohl mit Demenzkranken als auch mit orientierten Senioren. Es ersetzt eine komplette Aktivierungsrunde, ohne das Vorbereitungszeit investiert werden muss. Durch die gemeinsame Nutzung der Spielfigur kommt Vertellekes ohne Wettbewerbscharakter aus. Das Spiel lässt sich durch die variablen Spielfelder gut variieren und kann an die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Mitspieler angepasst werden. Wenn Vertellekes regelmäßig gespielt wird, wiederholen sich die Karten leider schnell. Die Karten lassen sich auch wunderbar unabhängig vom Spiel einsetzen und können für kurze Aktivierungen im Pflegealltag genutzt werden. Besonders beliebt sind erfahrungsgemäß die Liederrätsel, die so manche Vertellekesrunde zeitweise in einen Singkreis verwandeln. Die Fragen zur Biografie sind teilweise sehr speziell und locken nur sehr kurze Antworten aus den Mitspielern hervor. Positiv ins Auge fällt die Aufmachung des Spiels. Die Teile sind griffig, groß bedruckt, farbenfroh gestaltet und auf die Bedürfnisse von Senioren angepasst. Keine besonderen Freudenssprünge ruft der Preis des Spiels hervor (um die sechzig Euro). Das erscheint sehr happig, was allerdings bei Beschäftigungsmaterial für Senioren und Demenzkranke schon fast die Regel ist.

Fazit

Trotz des hohen Preises ist Vertellekes ein empfehlenswertes Spiel für die Seniorenarbeit. Es stellt, sowohl für die Arbeit mit Demenzkranken als auch für die Arbeit mit „fitten“ Senioren, eine Bereicherung dar. Beim Einsatz mit fitten Senioren kann das Spiel allerdings auf Grund der wenigen unterschiedlichen Karten schnell langweilig werden.



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts “Alternde Gesellschaften”. Autorin der Bücher Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo

    Ich habe ein Spiel erfunden, dass die Gedächtnisaufmerksamkeit, die Grob-u. Feinmotorik trainiert und zugleich noch Spaß
    bereitet. Das Holzspiel besteht aus 11 farbige Kugeln, aus Bahnen und Löcher und einen Verschiebemechanismus der alles steuert.
    Daher nenne ich das Spiel KUXBALO.
    Es wird seit 1,5 Jahren in Seniorenheime getestet. Es ist einmalig in der Spielewelt.

    Antworten

  2. Guten Tag,
    eine Abbildung wäre schön bzw. eine etwas genauere Beschreibung. Der Preis wäre auch interessant. MfG, Pebe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top