Anzeige

Um die Ecke gedacht. Ein Rätsel für das Gedächtnistraining zu dem Thema Friseur

In diesem Rätsel aus unserer Reihe Um die Ecke gedacht geht es um das Thema Friseur. Hier werden Ratefreudige gefordert, denn die Antwort erkennt man oft nicht auf den ersten Blick.
Mit ein wenig Geschick und Motivation kommen die Senioren jedoch erfahrungsgemäß auf die richtige Lösung und sind hinterher stolz, die Aufgabe gelöst zu haben. Das ist Gedächtnistraining, das Spaß macht!
Ein Tipp: alle gesuchten Begriffe reimen sich auf das Wort Kamm

Um die Ecke gedacht. Die Lösung reimt sich auf Kamm!

  1. Ich bin noch ein Kind. Wenn meine Mutter zum Friseur geht, freuen sich Strickbegeisterte auf neue Materialien.
    (Lösung: Lamm)
  2. Ich werde erbaut, um Schutz zu bieten – vor Wasser, Wind und Lärm. An der Küste bezeichnet man mich als Deich.
    (Lösung: Damm)
  3. Wenn etwas nicht nass aber auch nicht trocken ist, entspricht es ziemlich genau mir. Einer anderen Wortbedeutung nach bezeichnet man mich als enge Schlucht im Gebirge.
    (Lösung: Klamm)
  4. Tausend meiner Art bezeichnet man als Kilo. Zum Messen von Gewichten bin ich unverzichtbar.
    (Lösung: Gramm)
  5. Kinder spielen gerne mit mir. Gewöhnlich bestehe ich aus Erde oder Sand und ein bisschen Flüssigkeit.
    (Lösung: Schlamm)

Sollten die Senioren auch nach ausgedehnter Bedenkzeit nicht auf das richtige Lösungswort kommen, versuchen Sie die Teilnehmenden mit ein paar Tipps zu unterstützen. Vermeiden Sie es wenn möglich, die Lösung bekannt zu geben. Ein positives Erfolgserlebnis ist für die Senioren sehr wichtig.

Suchen Sie in Anlehnung an das Thema Friseur im Anschluss an das Rätsel gemeinsam nach Wörtern, die Bürste enthalten. Schreiben Sie die gefundenen Begriffe an ein Flipchart.

Beispiele: Bürstenkopf, Rundbürste, Zahnbürste, bürsten, Haarbürste, Bürstenstiel, Abbürsten, Einbürsten, gebürstet, bürstend, Aufbürsten, Bartbürste, Spülbürste, Topfbürste, Wurzelbürste, und, und, und…



Werbung:

Besuch beim Friseur. 24 kostenlose Aktivierungsideen rund ums Waschen, Schneiden und Legen

In dieser Übersicht haben wir die 24 beliebtesten Aktivierungsideen rund um den Friseurbesuch in einer Liste für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie eine breite Mischung an Beschäftigungsideen und Aktivierungen für die Begleitung von Senioren und Menschen mit Demenz. Neben zahlreichen Gedächtnisübungen, haben wir Arbeitsblätter für das Gedächtnistraining erstellt und Spielideen ausgearbeitet. Und natürlich finden Sie auch wie gewohnt Bewegungsübungen, Reimrätsel, Kurzgeschichten, Mitsprechgedichte und Liederrätsel in unserem Angebot.

Besuch beim Friseur. 24 kostenlose Aktivierungsideen rund ums Waschen, Schneiden und Legen

  1. Weitere Gedächtnistrainingsübungen zum Thema “Frisör”
  2. Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Frisör”
  3. Gedächtnistrainingsübungen zum Thema “Frisör”
  4. Buchstabensalat – Frisör
  5. Der Frisör. Ein Mitsprechgedicht für das Gedächtnistraining mit Senioren
  6. Zuordnungsspiel zum Thema “Frisör”
  7. Frisör: Ein Arbeitsblatt mit durcheinander gewürfelten Wörtern für das Gedächtnistraining
  8. Sortierspiel zum Thema “Frisör”
  9. Finden Sie den Kamm! Ein kostenloses Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining zum Thema Frisör
  10. Mein Beruf ist- Ein Denkspiel für Demenzkranke
  11. Die Misere mit der Schere – Ein Reimrätsel für das Gedächtnistraining
  12. Die grauen Panther- Eine Bewegungsgeschichte mit Tuch
  13. 4 kreative Anagramm-Varianten: Jetzt geht’s zum Friseur!
  14. Wie ist der Friseur? Das semantische Gedächtnis trainieren. Ein Arbeitsblatt
  15. Friseurbesuch: Gegensätze in Worte fassen. Eine Übung für das Gedächtnistraining
  16. Ersetzte Buchstaben zu dem Thema Friseur. Eine Übung für das Gedächtnistraining zum Ausdrucken
  17. Verdrehte Schlagertitel! Ein Liederrätsel rund um den Friseurbesuch
  18. Was ist schwerer: Schere oder Kamm? Eine Schätz-Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Friseur
  19. Friseurbesuch. Eine Entspannungsgeschichte
  20. Waschen, schneiden, legen. Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Friseur
  21. Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel zum Thema Friseur
  22. Mich siehst du beim Friseurbesuch. Was bin ich? Ein Spiel für Senioren
  23. Das große Friseur-Quiz! 50 kostenlose Rätselfragen zum Ausdrucken für das Gedächtnistraining
  24. Eine kostenlose Aktivierungstunde zu dem Thema Friseur



Werbung:

Eine kostenlose Aktivierungstunde zu dem Thema Friseur

Auch zu dem Thema Friseur haben wir Ihnen wieder eine kostenlose Aktivierungsstunde erstellt, mit der Sie Ihre Aktivierungseinheiten in der Seniorenarbeit gestalten können. Die PDF können Sie sich hier einfach ausdrucken:

aktivierungsstunde-friseur

Die vorliegende Aktivierungsstunde beinhaltet unter anderem verschiedene Gedächtnisübungen, eine Traumreise, ein Mitsprechgedicht und auch ein Reimrätsel. Außerdem finden Sie dort Anregungen für Wahrnehmungsmaterialien zu dem Thema Friseur und passende biografische Fragen, mit denen sich Gespräche unter den Senioren begleiten lassen. Mehr Tipps und kostenlose Materialien bekommen Sie unter Aktivierung in der Altenpflege .
Selbstverständlich können Sie die Übungen aus der Aktivierungsstunde auch alle einzeln für themenbezogene Beschäftigungseinheiten mit Senioren und Menschen mit Demenz nutzen.



Werbung:

Das große Friseur-Quiz! 50 kostenlose Rätselfragen zum Ausdrucken für das Gedächtnistraining

In unserem großen Quiz auf Mal-alt-werden.de haben wir uns heute ganz dem Friseur-Handwerk gewidmet. Herausgekommen sind 50 kostenlose Rätselfragen für das Gedächtnistraining mit Senioren, die Sie nur noch ausdrucken müssen.

das-große-friseurquiz

Das große Friseur-Quiz! 50 kostenlose Rätselfragen zum Ausdrucken für das Gedächtnistraining

    1. Wie wird ein Friseur in der Schweiz genannt?
      Coiffeur
    2. Aus welchem mittelalterlichen Beruf hat sich der Beruf des heutigen Friseurs entwickelt?
      Bader bzw. Barbier
    3. Das Wort Friseur leitet sich vom französischen Verb „friser“ ab. Was bedeutet es?
      Kräuseln
    4. Wie nannte man früher einen „Herrenfriseur“?
      Barbier
    5. Aus wessen Feder stammt die Oper „Die Hochzeit des Figaro“?
      Wolfgang Amadeus Mozart
    6. In welchem Jahr hatte die Oper „Die Hochzeit des Figaro“ ihre Uraufführung?
      Im Jahr 1786
    7. In welcher Stadt wurde Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“ zu ersten Mal aufgeführt?
      In Wien, im Burgtheater
    8. Zum Schutz gegen Verunreinigungen wird dem Kunden bei einem Friseurbesuch etwas umgelegt. Und zwar ein…?
      Umhang
    9. Zu einem klassischen Friseurbesuch gehört das Waschen, Schneiden und…?
      Föhnen/Legen
    10. Nennen Sie möglichst viele Wörter mit „Haar“
    11. Wie nennt man den chemischen Umformungsprozess, bei dem die Haare dauerhaft gelockt oder gewellt werden?
      Dauerwelle
    12. Welche Tätigkeit, neben dem Haare schneiden, gehört für einen Friseur zur Betreuung seiner männlichen Kunden?
      Das Rasieren
    13. Welches Pflegemittel wird bei einem Friseurbesuch oft in die Haare gegeben?
      Eine Haarkur
    14. Welche Haarfarbe hat ein siebzehnjähriges Mädchen in dem gleichnamigen Schlager von Udo Jürgens?
      Blondes Haar (Siebzehn Jahr, blondes Haar)
    15. Von wem stammt der bekannte Schlager „Siebzehn Jahr blondes Haar“?
      Udo Jürgens
    16. Ergänzen Sie: „Siebzehn Jahr, blondes Haar, so stand sie vor…“?
      mir
    17. Wie nennt man die dehnbaren Papiertücher, die bei einem Friseurbesuch unter den Umhang geklemmt werden?
      Halskrause
    18. An welchem Wochentag haben Friseursalons üblicherweise einen Ruhetag?
      Am Montag
    19. Zählen Sie verschiedene natürliche Haarfarben auf
    20. Was trägt man, wenn Haare auf eine besondere Art und Weise hergerichtet worden sind?
      Eine Frisur
    21. Um sich nicht jeden Tag die Haare färben zu müssen, setzt sich der Clown künstliche Haare auf den Kopf. Wie nennt man das?
      Eine Perücke
    22. Wie wird die Oberseite des menschlichen Kopfes bezeichnet, wenn dort keine Haare vorhanden sind?
      Als Glatze
    23. Bei einem permanenten Haarverlust, bei dem die Haare nicht mehr nachwachsen, spricht man von…
      Haarausfall
    24. Wie nennt man den Teil einer Frisur, bei dem die vorderen, in die Stirn fallenden Haare, über den Augen abgeschnitten werden?
      Pony
    25. Wie nennt man die Frisur aus den frühen 1960er Jahren, mit der auch die Rockgruppe „Die Beatles“ bekannt wurden?
      Pilzkopf-Frisur
    26. Als wessen Schwanz werden längere Haare bezeichnet, die mit einem Band oder Gummi am Hinterkopf zusammengefasst werden?
      Als Pferdeschwanz
    27. Wie nennt man einen halblangen, etwa kinnlangen Haarschnitt, der oft mit Pony getragen wird?
      Einen Pagenschnitt
    28. Auf dem Kopf unterscheidet man zwischen einem Mittelscheitel und einem …?
      Seitenscheitel
    29. Welche Frisur beschreibt das Kurzwort „Vokuhila“?
      Vorne kurz, hinten lang
    30. Wie nennt man das elektrische Gerät, das zum Trocknen feuchter Haare dient?
      Föhn
    31. Nennen Sie zwei Werkzeuge zur Körperpflege, mit deren Hilfe Haare in eine Richtung ausgerichtet werden können
      Kamm und Bürste
    32. Zählen Sie Werkzeuge auf, die ein Friseur für seine Arbeit benötigt
    33. Nennen Sie Dinge und Gegenstände, die man in einem Friseurgeschäft sehen kann
    34. Bringen Sie die folgenden Begriffe in die richtige Reihenfolge: Föhnen, Waschen, Schneiden
      Waschen, Schneiden, Föhnen
    35. Bringen Sie die folgenden Begriffe in die richtige Reihenfolge: Frisieren, Schneiden, Begrüßung, Bezahlen
      Begrüßung, Schneiden, Frisieren, Bezahlen
    36. Mit welchen zwei Techniken kann man Farbe in die Haare zaubern?
      Tönen und Färben
    37. Was ist die weibliche Form von „Friseur“?
      Friseurin oder Frisöse
    38. Wie heißt das Märchen der Gebrüder Grimm: Der Teufel mit den drei…“?
      … goldenen Haaren
    39. Mit welchen Worten kann sich ein Prinz in dem gleichnamigen Märchen, Zugang zu seiner Angebeteten in einen Turm verschaffen?
      „Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar hinunter“
    40. Ergänzen Sie den Text: „Bald darauf bekam sie ein Töchterlein, das war so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so … wie Ebenholz“
      schwarzhaarig
    41. Mit welchem Holz wird Schneewittchens Haarfarbe im Märchen der Gebrüder Grimm verglichen?
      Mit Ebenholz
    42. Bilden Sie aus den Buchstaben von FRISEURMEISTERIN möglichst viele neue Begriffe
      Bsp.: Friseur, Meister, Tier, Frust, rein, Seite, Niere, reisen, Reue, Stern, Feuer, Turm, usw. …
    43. Nennen Sie möglichst viele Wörter mit „Frisur“
      Bsp.: Kurzhaarfrisur, Langhaarfrisur, Hochsteckfrisur, Föhnfrisur, usw. …
    44. Ein bekannter deutscher Friseur heißt Udo…?
      Walz
    45. Als Schutzpatronin der Friseure gilt die Jüngerin Jesu und Heilige Maria…
      Magdalena
    46. Welcher Sänger, Musiker und Schauspieler wurde mit seiner sog. „Tolle“ weltberühmt? Elvis …
      Presley
    47. Wie nennt man die Frisiertechnik, bei der die kürzeren Haare mit einem Kamm zum Haaransatz geschoben werden?
      Toupieren
    48. Nennen Sie verschiedene Techniken, Haare zu frisieren
      Flechten, Föhnen, Hochstecken, Eindrehen, Glätten, Zöpfe machen, usw. …
    49. Nennen Sie verschiedene Haarfestiger
      Bsp.: Schaum, Gel, Spray, Wachs, Creme…
    50. Was ist der Hauptbestandteil unserer Haare?
      Keratin



Werbung:

Mich siehst du beim Friseurbesuch. Was bin ich? Ein Spiel für Senioren

In unserem **“Wer bin ich?“ – Spiel dreht sich heute alles um den Friseurbesuch. Auf den kostenlosen Spielkarten haben wir zwölf Begriffe vorbereitet, die von den Senioren erraten werden sollen. Die Karten können einfach ausgedruckt und auseinander geschnitten werden. Wer die Möglichkeit hat, laminiert die Karten, so kann man sie gut mehrfach verwenden.

Die Karten mit den Begriffen zum Rätseln finden Sie hier:
wer-bin-ich-friseur

Und so wird gespielt

Die Karten werden verdeckt auf einem Tisch verteilt. Der erste Spieler zieht eine Karte und schaut sich den darauf stehenden Begriff an. Die Mitspieler versuchen nun zu erraten, um welchen Begriff es sich handelt. Also welche Person oder welchen Gegenstand stellt der Mitspieler dar? Das besondere hierbei ist, dass die Fragen so gestellt werden sollen, dass sie nur mit JA oder NEIN beantwortet werden können. Bei nicht ganz fitten Gruppen spielen Sie einfach mit!



Werbung:

Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel zum Thema Friseur

In unserem heutigen Stichworträtsel suchen wir nach Begriffen, die man automatisch mit einem Friseurbesuch verbindet. Für diese Gedächtnisübung haben wir jeweils vier Stichwörter gesammelt, die gemeinsam ein Bezugswort beschreiben. Lesen Sie die Stichwörter langsam nacheinander vor und lassen Sie zwischen den Wörtern kurze Pausen, in denen die Teilnehmer nachdenken können. Wie schnell werden die Bezugswörter erraten?

Bezugswörter zum Thema Friseur

Haare, ordnen, Zacken, kämmen
Lösung: Kamm

Luft, warm, pusten, trocknen
Lösung: Föhn

spitz, Klinge, Griff, Neuschnitt
Lösung: Schere

rund, Formen, warten, Welle
Lösung: Lockenwickler

Bild, verkehrt, Wand, sehen
Lösung: Spiegel

Stoff, Kleiderschutz, Druckknopf, Abdeckung
Lösung: Umhang

Bilder, Zeitvertreib, lesen, Klatsch
Lösung: Zeitschrift

Frisur, glätten, Kopf, Borsten
Lösung: Bürste



Werbung:

Finden Sie den Kamm! Ein kostenloses Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining zum Thema Frisör

Auf diesem kostenlosen Arbeitsblatt für das Gedächtnistraining mit Senioren zu dem Thema Friseur haben wir acht Wörter zusammengestellt. In drei Wörtern hat sich das Wort „Kamm“ versteckt.

woerter-die-kamm-enthalten-arbeitsblatt

Drucken Sie jeweils ein Arbeitsblatt für die Teilnehmer der Gedächtnisübung aus und bitten Sie sie, die Wörter mit „Kamm“ herauszusuchen. Die Aufgabe ist etwas leichter wenn Sie vorab vorgeben, wie viele Wörter gefunden werden müssen. Dementsprechend wird die Übung schwieriger wenn die Senioren nicht wissen, in wie vielen Wörtern sich das Wort „Kamm“ versteckt.

Und das sind die Lösungen

Auf dem Arbeitsblatt finden Sie das Wort „Kamm“ in diesen Wörtern:

KAMMERGUT
HERZKAMMER
und
GEBIRGSKAMM



Werbung:

Waschen, schneiden, legen. Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Friseur

Besonders viele ältere Damen legen viel Wert auf gepflegte Haare und eine ordentliche Frisur. Der regelmäßige Friseurbesuch gehörte früher fest in den Alltag – wer es sich leisten konnte, ging einmal die Wochen zum Waschen und Legen der Haare.
Für Ihre Aktivierungen rund um das Thema Friseur haben wir Ihnen heute kostenlose Aktivierungskarten erstellt, die Sie nur noch ausdrucken müssen. Sie eignen sich auch gut als Anregungen für die Biografiearbeit.

aktivierungskarten-friseur

Waschen, schneiden, legen. Kostenlose Aktivierungskarten zum Thema Friseur

Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, haben wir alle Aktivierungen, die Sie auf den Karten finden, hier noch einmal übersichtlich aufgeführt:

Zählen Sie Wörter mit „Haar“ auf…

Welche Utensilien benötigt ein Friseur bei seiner Arbeit?

Welche Tätigkeiten führt ein Friseur aus?

Erzählen Sie von Ihren Friseurbesuchen früher…

Beschreiben Sie, wie eine Dauerwelle gemacht wird…

Beschreiben Sie, was ein Friseur macht, bevor er anfängt, die Haare zu schneiden…

Zählen Sie auf, was man alles in einem Friseursalon sehen kann…

Beschreiben Sie, wie beim Friseur Haare gefärbt werden…

Erzählen Sie, wie Sie Ihre Haare früher als Kind getragen haben…

Zählen Sie Prominente auf, die eine besondere Frisur oder eine besondere Haarfarbe haben…

Welche Art von Frisur hätten Sie immer gerne schon einmal getragen (haben sich aber nicht getraut)?

Beschreiben Sie einen Friseurbesuch detailliert…

Erzählen Sie die Geschichte der Oper „Die Hochzeit des Figaro“…

Erzählen Sie, was man früher üblicherweise für einen Friseurbesuch bezahlen musste…

Zählen Sie Gesprächsthemen auf, über die man sich mit seinem Friseur unterhalten könnte…

Haben Sie sich selbst, oder jemand anderem, schon einmal selbst die Haare geschnitten?
Wenn ja, erzählen Sie davon?



Werbung:

Friseurbesuch. Eine Entspannungsgeschichte

In dieser Entspannungsgeschichte nehmen wir Sie und alle Zuhörer mit auf einen Friseurbesuch. Bitten Sie die Teilnehmenden dieser Entspannungseinheit, sich möglichst bequem hinzusetzen. Mit Erwachsenen kann die Übung auch gut im Liegen umgesetzt werden. Lesen Sie den Text langsam vor. Nach jedem Abschnitt wird an den gekennzeichneten Stellen eine kleine Pause gemacht.

Friseurbesuch. Eine Entspannungsgeschichte

Setz dich ganz bequem auf deinen Stuhl und versuche eine angenehme Haltung einzunehmen. Schließ auch deine Augen, wenn du magst. Atme langsam und tief ein und aus.

Spür in deinen Körper hinein. Leg deine Unterarme ganz locker auf deine Oberschenkel und versuche, deine Schultern zu entspannen. Sie werden ganz leicht. Atme weiter ganz ruhig ein und wieder aus. Ein und aus.

Wir machen in Gedanken nun eine kleine Reise in einen Friseursalon. Stell dir einen Salon vor, in den du gerne gegangen bist, oder einen ganz anderen, in dem du dich wohlfühlst.

Du setzt dich in einen ganz gemütlichen Stuhl. Er ist weich gepolstert. Du spürst das weiche Polster in deinem Rücken, an deinen Schultern und unter deinen Oberschenkeln. Lehn dich zurück und atme einen Moment ganz ruhig ein und wieder aus.

Um dich herum ist es ruhig. Du bist der einzige Kunde in dem Geschäft. Du hörst, wie jemand in aller Ruhe um dich herum geht und ein paar Sachen aufräumt.

Du fährst einmal mit deinen Fingern durch deine Haare. Du spürst das Streicheln ganz sanft auf deinem Kopf. Dann sitzt du wieder ganz entspannt da und atmest ein und aus.

Du spürst, wie jemand dich ganz vorsichtig an der Schulter berührt und dir einen Umhang anlegt. In deinem Nacken spürst du ein kleines, weiches Handtuch. Es fühlt sich angenehm an.

Nun kämmt jemand ganz sachte deine Haare. Du spürst die weichen Borsten auf deiner Kopfhaut. Es fühlt sich angenehm an. Behalte dieses Gefühl für einen Moment und atme ganz ruhig ein und aus.

Du legst deinen Kopf zurück und spürst den Rand des Waschbeckens in deinem Nacken. Du legst deinen Kopf so hinein, dass es für dich angenehm ist.

Nach einer Weile bemerkst du das warme Wasser, das über deinen Kopf läuft. Erst ein wenig, dann ein bisschen mehr. Das Gefühl ist sehr angenehm. Deine Augen sind geschlossen. Du konzentrierst dich voll und ganz auf das Wasser, das sachte deinen Kopf berührt.

Das Wasser wird ausgestellt. Du spürst, wie jemand Shampoo in deine Haare einmassiert. Erst vorsichtig, dann ein wenig kräftiger. Auch die Massage fühlt sich gut an. Du genießt die kreisenden Bewegungen
– an deinen Schläfen…
– über der Stirn…
– und an deinem Hinterkopf.
Du atmest weiter ganz ruhig ein und aus.

Die Massage neigt sich nun dem Ende zu. Nach einer kurzen Pause spürst du wieder das angenehme, warme Wasser auf deiner Kopfhaut. Für eine Weile genießt du dieses entspannende Gefühl. Bis auch das Wasser immer weniger wird…

Jemand legt ein weiches Handtuch über deine Haare und trocknet sie vorsichtig ab. Du setzt dich wieder gerade in deinen Stuhl. Damit dein Kopf schön warm bleibt, wird dir das weiche Handtuch vorsichtig umgebunden.

Du atmest noch einmal tief ein und aus. Du denkst noch einmal an die angenehme Massage und das beruhigende Wasser. Du spürst gedanklich dorthin, wo dein Körper sich am meisten entspannt hat. Wenn du magst, kehre zurück von unserem Friseurbesuch und öffne deine Augen…

Du fühlst dich ausgeruht, wach und entspannt.



Werbung:

Was ist schwerer: Schere oder Kamm? Eine Schätz-Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Friseur

Für diese Gedächtnisübung benötigen Sie verschiedene Materialien rund um das Thema Friseur. Das können Utensilien und Gegenstände sein, die man bei einem Friseurbesuch sehen kann oder auch Haarpflegeprodukte, die man zuhause hat.

Unsere Beispiele für geeignete Materialien zum Thema Friseur:
Kamm, Bürste, Haarspray, Lockenwickler, kleine Handtücher, Shampooflasche, kleiner Spiegel, Haargummis, Schaumfestiger, und, und, und…

Außerdem benötigen Sie:
eine gute digitale Küchenwaage und evtl. eine Briefwaage, außerdem einen Zettel und einen Stift

Die mitgebrachten Materialien werden in die Mitte eines Stuhlkreises oder in die Tischmitte gelegt und die Teilnehmer der Gedächtnisübung haben die Möglichkeit, sich alles in Ruhe anzuschauen. Die Senioren sollen anschließend Schätzfragen zum Gewicht der Gegenstände beantworten. Dafür sucht sich die Spielleitung jeweils zwei der mitgebrachten Gegenstände aus und stellt die Frage, welcher Gegenstand schwerer ist.

Ein Beispiel: Sie nehmen einen Kamm und einen Taschenspiegel und stellen folgende Frage: „Was ist schwerer, der Kamm oder der Spiegel?“ Die Senioren sollen nun das Gewicht von Kamm und Taschenspiegel schätzen und auch sagen, was schwerer ist. Anschließend werden die Gewichte gemeinsam mit Hilfe der Waage überprüft. Die Gewichte können auf einem Zettel notiert werden. Die Zahlen zu sehen macht das Vergleichen für einige Senioren nochmal leichter.

Die Übung in ihrem Schwierigkeitsgrad variieren

Diese Gedächtnisübung lässt sich leicht variieren, indem man entweder Gegenstände wählt, die sich augenscheinlich von deutlich in ihrem Gewicht unterscheiden oder solche, die eng beeinander liegen. So ist es leichter zu sagen, ob das Haargummi oder die Bürste schwerer ist, als Haarspray und Schaumfestiger zu vergleichen.
Alternativ kann man auch das Gewicht eines Gegenstands ermitteln und aufschreiben und die Gruppe dann schätzen lassen, ob ein zweiter Gegenstand leichter oder schwerer ist. Einfacher ist die Übung auch, wenn die Materialien in die Hand genommen werden dürfen.



Werbung: