Herbstblumen pflanzen. Gestalten Sie eine schöne Hauswirtschaftsrunde.

Ob Astern, Sonnenblumen oder Erika – es gibt auch im Herbst vielerlei Blumen, die einen bunten Farbklecks in die Wohnung bringen, wenn draußen die Tage wieder kühler werden. Für eine Hauswirtschaftsrunde können Seniorinnen und Senioren als Tischdekoration kleine Körbe mit Herbstblumen gestalten.

Dazu brauchen Sie:

– Herbstblumen (klein oder mittelgroß), zum Beispiel Astern, Erika, Mini-Sonnenblumen, Herbst-Anemonen oder Lampion-Blumen aus dem Gartencenter oder aus dem Blumenladen. Wer es lieber bodennah und krautig mag und nicht so oft gießen möchte, kann zum Beispiel auch Sempervivum (“Hauswurz”) nehmen, den es in grünen bis dunkelroten Varianten zu kaufen gibt

– einen Korb, größeren Blumenkasten oder eine tiefe Schale

– Dekomaterial wie zum Beispiel Zieräpfel, Tannenzapfen, Kastanien, Eicheln oder Haselnüsse. Auch kleine Deko-Tiere wie Igel, Eichhörnchen oder Vögel aus Naturmaterial oder Kunststoff und Deko-Pilze können sich gut eignen

– eventuell etwas Blumendraht und Klebstoff, um damit die Deko-Tiere, -Pilze und Tannenzapfen im Topf zu befestigen

– je nach Größe des Korbs oder der Schale sind ein oder mehrere kleine Zierkürbisse eine gute Ergänzung. Jedoch sollten Sie hierbei darauf achten, dass diese von unten nicht feucht werden, da sie sonst leicht faulen oder Schimmel ansetzen könnten

– getrocknetes Moos oder Holzspäne aus dem Baumarkt oder Deko-Laden

Und so geht’s:

Zuerst nehmen Sie die Schale, den Blumentopf oder den Korb zur Hand und wählen, je nach Größe und Wunsch, 1-3 Pflanzen aus, die Sie darin ganz nach Ihrem Geschmack anordnen und anschließend einpflanzen.

Bedecken Sie den Boden darüber mit einer Schicht Moos oder Holzspänen und füllen Sie die Schale an den Rändern damit auf – so erhalten Sie eine trockene “Waldboden”-Oberfläche für die Herbstfrüchte.

Nun können Sie mit dem Dekorieren anfangen: Legen Sie zum Beispiel einen bunten Kürbis dazu und streuen Sie etwas Herbstdeko aus, zum Beispiel ein paar Kastanien, Zieräpfel oder Eicheln, vielleicht auch ein paar Nüsse. Hier sollten Sie darauf achten, dass die Naturmaterialien nicht zu nah an den Pflanzen liegen, damit sie beim Gießen nicht so leicht nass werden – denn sonst können sie schnell vergehen.

An den Tannenzapfen, Deko-Tieren und -Pilzen können Sie den Blumendraht befestigen, damit Sie diese rutschfest im Topf, in der Schale oder im Korb an gewünschter Stelle dekorieren können. Das geht zum Beispiel, indem Sie den Draht entweder direkt von unten ins weiche Material stecken und zur Sicherheit einen Tropfen Kleber auf die Einstichstelle geben. Oder sie können am Drahtende eine kleine Schlaufe drehen, auf der Sie die Tiere oder die Zapfen festkleben können. Anschließend stecken Sie die Drähte an einer beliebigen Stelle – zum Beispiel seitlich in Rand-Nähe – in die Späne oder die Erde.

Nun ist die bunte Schale bereit für Tisch, Regal oder Fensterbank und sorgt für fröhliche Herbststimmung in der dunklen Jahreszeit.

Wenn echte Blumen für Sie nicht infrage kommen oder als Ergänzung können selbst gebastelte Sonnenblumen fürs Fenster eine hübsche Dekorationsmöglichkeit sein. Dazu finden Sie auch eine Sonnenblumen-Bastelvorlage auf unserer Seite.

Sie suchen weitere Ideen, mit denen Sie eine schöne Hauswirtschaftsrunde gestalten können? – Dann finden Sie hier unsere Herbst-Ideen auf Mal-alt-werden.de.

 


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.