Anzeige

Fantasiereise- Waldspaziergang


Anzeige

 

Die Fantasiereise entführt zu einem Waldspaziergang.

passende Hintergrundmusik:

*

Setz Dich bequem hin. Suche Dir eine Position in der Du Dich wohl fühlst- eine gute Position für eine Fantasiereise in den Wald. Suche eine bequeme Position für Deine Arme und für Deine Beine. Atme tief ein und wieder aus. Schließ die Augen und komm mit auf eine kleine Reise.

– Pause-

Du stehst in einem Wald, auf einer kleinen Lichtung. Ein paar Sonnenstrahlen finden ihren Weg durch das dichte Blätterwerk. Der Wald riecht nach Moos, nach Blättern und Ruhe.



Anzeige

– Pause-

Du spürst einen leichten Wind an Dir vorüber ziehen und gehst ein Stück tiefer in den Wald hinein. Du kommst an einen kleinen Bach. Der Bach fließt ruhig und gemächlich durch den Wald, sucht sich seinen Weg über Steine und Äste.

– Pause-

Du entschließt Dich dem Lauf des Bachs zu folgen. Du gehst langsam, setzt einen Fuß vor den anderen, hast Zeit.

– Pause-

Ein kleines Reh tritt an den Bach. Es ist nicht scheu, sieht Dich auch und schaut Dich neugierig an. Du näherst Dich behutsam, kommst ganz nah an das Reh heran. Du könntest es jetzt berühren, es schnuppert, schaut Dich aus seinen schwarzen großen Augen an und verschwindet dann im Gebüsch.

– Pause-

Du gehst weiter, spürst den weichen Waldboden unter Deinen Füßen. Du siehst Blätter von Eichen und Buchen, entdeckst kleine Pilze, die sich ihren Weg aus dem Boden frei kämpfen. Du gehst in die Hocke und schaust näher hin. Du begreifst: Der Waldboden lebt. Da sind Ameisen und Kellerasseln, Läuse und Spinnen. Alle leben hier in Einklang, haben ihr Zuhause im Wald.

– Pause

Du gehst weiter. Die Bäume sind nun nicht mehr ganz so dicht. Langsam aber sicher verlässt der Bach den Wald. Auch Du trittst aus dem Wald heraus und stehst auf einem Feldweg. Du schaust Dich noch einmal um und verabschiedest Dich von den Bäumen, dem Bach der Dich begleitet hast, denkst noch einmal an das vielfältige Leben auf dem Waldboden und an die großen schwarzen Augen des kleinen Rehs.

– Pause-

Du atmest tief ein und tief aus. Du fühlst Dich ausgeruht, entspannt und ruhig. Du hast Kraft für den Tag gesammelt. Mach die Augen auf. Du bist wach, aufnahmefähig und erfrischt.

Anzeige



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, ihr bietet wirklich sehr interessanten Themen, bin ehrlich begeistert, aber leider auch sehr enttäuscht da es mir nicht möglich ist etwas zu drucken, der Grund dafür viele sehr viele störende textwerbungen und informationen werden reingeblendet, mein tip vielleicht die Vorlagen zum drucken ohne Werbung und störungstexte einblenden! Wäre echt toll!!! MFG KIEFER

    Antworten

    • @Kiefer
      Sie finden auf Mal-alt-werden unter der Überschrift einen Button mit der Aufschrift “Drucken”. Wenn Sie diesen nutzen gelangen Sie zum werbefreien Drucklayout.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top