Anzeige

Eine 10-Minuten-Aktivierung zum Thema “Haustiere”


Anzeige

Material (Beispielhaft)

Eine Aktivierungskiste mit:

Hundefressnapf

Hirsekolben für Vögel

Kauknochen

Katzenspielzeug

Hamsterrad

Trockenfutter für Nager

Kescher für Aquarium



Anzeige

Möhre

Etwas Milch

ggfs. Plüschtiere (Hund, Katze, Kaninchen…)

 

Sichtung des Materials

Die Materialien werden von den Teilnehmern der 10-Minuten-Aktivierung in die Hände genommen und nach Möglichkeit benannt. Wie zu jedem anderen Zeitpunkt der 10-Minuten-Aktivierung sind Geschichten aus dem Leben der Teilnehmer herzlich willkommen.

 

Beispiele für biografieorientierte Fragen zum Thema

Hatten Sie früher Haustiere?

Wenn ja, welche?

Wenn nein, hätten Sie gerne eins gehabt? Welches?

Wie alt waren Sie als Sie Ihr erstes Haustier bekommen haben?

Haben Sie als Kind Ihr Haustier selbst versorgt oder Ihre Eltern?

Haben Sie als Eltern die Haustiere Ihrer Kinder mit versorgen müssen oder haben die schon selbst die Verantwortung übernehmen können?

Was für einen Namen haben Sie Ihrem Haustier gegeben?

Wie sah Ihr Haustier aus?

Wie sah der Alltag mit Ihrem Haustier aus?

Sind Sie schonmal von einem Tier gebissen worden?

 

Beispiele für kleine Gedächtnistrainingsaufgaben

Die (vorher besprochenen) Gegenstände abdecken und dann erinnern

Die Gegenstände den dazugehörigen Tieren zuordnen

Welches Haustier wird wie und mit was gefüttert?

Welche Tiere kann man noch als Haustier halten?

Anzeige


Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top