Ein Rätsel rund um Karnevalsumzüge

Der Karnevalsumzug welcher Stadt ist der Größte Deutschlands?
a) Kölner Rosenmontagsumzug (Lösung)
b) Berliner Rosenmontagsumzug
c) Düsseldorfer Rosenmontagsumzug

In welchem Jahr wurde der Nürnberger Fastnachtsumzug, der älteste der Welt, erstmals urkundlich erwähnt?
a) 1897
b) 1397 (Lösung)
c) 1997

Im nordrheinwestfälischen Unna wude von 1956 bis 2011 von Helmut Scherer jährlich der kleinste Karnevalsumzug der Welt veranstaltet. Woraus bestand er?
a) aus einer Kutsche und zwei Pferden
b) aus einem geschmückten Kleinbus
c) aus einem handgezogenen Leiterwagen (Lösung)

Weshalb fanden in Berlin nach dem Jahr 2013 keine Karnevalsumzüge mehr statt?
a) weil der Bau eines großen Flughafens keine finanziellen Kapazitäten mehr offen ließ
b) weil sie von den Veranstaltern, aufgrund erschwerter Bedingungen hinsichtlich des Lärmpegels und der Müllbeseitigung abgesagt wurden (Lösung)
c) weil die meisten karnevalsinteressierten Berliner zum Feiern ins Rheinland fahren und die Besucherzahlen in Berlin stets rückläufig waren

Welche Figuren (Verkleidungen) sind typisch für die schwäbisch-allemannische Fastnacht?
a) Zauberer, Gespenster und Feen
b) Clowns, Funkenmariechen und Sagenhelden
c) Hexen, Dämonen, und Narren (Lösung)

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



An welchen Tagen ziehen die traditionellen Karnevalsumzüge durch die Straßen?
Rosenmontag und Faschingsdienstag, aber auch an Karnevalssamstagen und -sonntagen findet man in verschiedenen Städten Karnevalsumzüge, z.B. den Kinderkarnevalsumzug

Quelle: wikipedia

 

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.