Anzeige

10 Übungen für die Gymnastik mit Senioren mit einem Wasserball

Anzeige:





    Ein Wasserball eignet sich wunderbar für Gymnastik- Übungen mit Senioren. Es gibt ihn in verschiedenen Größen zu kaufen und er ist nicht allzu schwer. Das bedeutet, einerseits müssen die Senioren nicht allzu viel Kraft aufbringen und andererseits ist die Verletzungsgefahr durch den Ball ist sehr gering. Außerdem haben die leuchtenden Farben und die Erinnerungen an Strand, Sonne und Wasser einen enormen Aufforderungscharakter für die Teilnehmer. Für die Übungen, die wir für Sie zusammengestellt haben, benötigen Sie einen Stuhlkreis. Sie können im Sitzen, die meisten aber auch im Stehen, je nach Fähigkeiten der Teilnehmer, durchgeführt werden.

 

  1. Werfen Sie den Teilnehmern den Wasserball von der Mitte aus zu, dann sollen sie den Ball zu Ihnen zurück werfen.
  2. Die Teilnehmer spielen mit dem Wasserball im Kreis Fußball. Dabei passen alle auf, dass der Ball den Kreis nicht verlässt.
  3. Der Ball wird mit den Händen (über Kopf) im Uhrzeigersinn von einem zum anderen weitergegeben, in der nächsten Runde geht es gegen den Uhrzeigersinn.
  4. Der Wasserball wird mit den Füßen im Uhrzeigersinn von einem zum anderen weitergerollt, in der nchsten Runde gegen den Uhrzeigersinn.
  5. Legen Sie einen Hula-Hoop-Reifen in die Mitte des Stuhlkreises. Die Teilnehmer sollen versuchen, den Ball in die Mitte des Reifens zu werfen.
  6. Für diese Übung bekommt jeder der Teilnehmer einen Wasserball. Der Ball wird hoch in die Luft geworfen und wieder aufgefangen.
  7. Die Teilnehmer nehmen den Ball zwischen ihre Oberschenkel. Nun drücken sie sie fest zusammen, halten die Position für drei Sekunden und lösen sie wieder (diese Übung ist nicht geeignet für Teilnehmer mit künstlichen Hüftgelenken!). Die Übung wird fünf Mal wiederholt.
  8. Die Teilnehmer stellen ihre Füße (im Sitzen) auf den Ball und rollen ihn mit den Füßen vor und zurück, nach rechts und links. Auch diese Übung wird fünf mal wiederholt.
  9. Stellen Sie eine (oder mehrere) Plastikflaschen in die Mitte des Stuhlkreises. Die Teilnehmer sollen die Flasche mit dem Wasserball „umkegeln“.
  10. Die Teilnehmer nehmen den Wasserball zwischen ihre Knöchel und halten sich mit den Händen an der Stuhlkante fest. Dann heben und senken sie den Ball mit den Beinen, so gut wie es geht. MachenSie nach drei Malen eine Pause und beginnen erneut.



Werbung:



Anzeige:





Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.