Bücher für Senioren. Wie bekommt man welche in Großdruck?

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Büchern in Großdruckschrift. Besonders Senioren haben so noch die Möglichkeit, trotz Einschränkungen in der Sehfähigkeit, so lange wie möglich selbst zu lesen. Damit nicht auf andere angewiesen zu sein und auch selbst entscheiden zu können, wann man was liest, ist ein unheimlich wichtiger Faktor in der Selbstständigkeit und wirkt sich deutlich positiv auf das Selbstwertgefühl der Senioren aus.

Wie bekommt man Bücher in Großdruck?

Leider ist die Definition von “Großdruck” von Buch zu Buch unterschiedlich – von den Verlagen aber auch von uns Lesern selbst. Deshalb ist unser erster Tipp: Schauen Sie sich die Bücher im Original in der Buchhandlung an!
Für viele von uns ist das im Alltag auf die Schnelle jedoch schwer umzusetzen, da man sich dafür doch ein wenig Zeit nehmen sollte.

Diejenigen, die sich erst einmal generell umschauen und sich einen Eindruck über das Angebot machen möchten, können sich bei den einzelnen Verlagen in deren Verlagsprogrammen informieren. Das geht am besten auf der jeweiligen Website.

Dann gibt es mittlerweile zahlreiche Buchhandlungen, die ihre Bücher online vertreiben. Dadurch kann man immernoch nicht selbst in den Büchern blättern, einige haben aber auf ihren Webseiten die Funktion, dass man sich die ersten paar Seiten der Bücher auf Bildern anschauen kann. Dort kann man einen kleinen Eindruck gewinnen.

Drei Bücher, die speziell für Senioren geschrieben und in Großdruck erschienen sind, stellen wir Ihnen hier kurz vor:

  1. Das Klassenbuch: Geschichten einer Frauengeneration*

    Fünfzehn Frauen beschließen nach ihrem Abitur mit Hilfe eines Klassenbuches Kontakt zu halten. Das Buch wird reihum von einer zur anderen geschickt und mit Neuigkeiten und besonderen Erlebnissen gefüllt. Es übersteht den zweiten Weltkrieg und wird bis ins Jahr 1976 weitergeführt.
    Die ausführliche Buchbesprechung ist bereits auf mal-alt-werden erschienen

  2. Als Oma das Papier noch bügelte*

    12 Geschichten mit Erinnerungen aus der Vergangenheit, humorvoll und mit tollen Details ausgeschmückt. Die Bücher von Willy Fährmann sind eine Bereicherung für die Biografiearbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz. Zum Selberlesen für Senioren sehr zu empfehlen.

  3. Ist eine Liebesgeschichte, die am Ende des 19. Jahrhunderts spielt. Ein Leutnant, der seinen Militärdienst quittiert versucht seine Angebetete mit selbst kreierten und handgemachten Pralinen zu erobern. Dafür erlernt er sogar das Handwerk des Chocolatiers. Eine schöne Liebesgeschichte, natürlich in Großdruck.

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.