Anzeige

10 Übungen für die Gymnastik mit Senioren mit dem Schwungtuch

Anzeige:






Passendes Schwungtuch bei Amazon ansehen*

Das Schwungtuch kann viel Abwechslung und Spaß in die Sitzgymnastik mit Senioren bringen. Für sehr kleine Runden, kann man ein Schwungtuch aus einem Regenschirm basteln. Mit einem Sonnenschirm würde es für große Gruppen wahrscheinlich auch funktionieren :-D, sonst nimmt man (auch wenn die Anschaffung eines Schwungtuchs sich wirklich lohnt) ein Bettlaken oder eine Tischdecke. Ein paar einfache Übungen mit dem Schwungtuch möchten wir an dieser Stelle auflisten. Ihrer Fantasie sind aber keine Grenzen gesetzt.

10 Übungen mit dem Schwungtuch

  1. Wellen machen. Alle halten das Schwungtuch fest und schlagen “Wellen” hier kann die Stärke, Schnelligkeit und Höhe frei variiert werden.
  2. Ganz hoch. Alle lassen das Schwungtuch so weit wie möglich nach oben schwingen und halten dafür die Arme ausgestreckt nach oben. Die Position wird so lange wie möglich gehalten.
  3. La-Ola-Welle. Mit dem Schwungtuch wird reihum eine Welle produziert. Dafür heben und senken die Teilnehmer nacheinander die Arme. Der zweite startet, wenn der erste die Arme wieder senkt und so geht es reihum weiter.
  4. Hüpfende Bälle. Die Gruppenleitung gibt ein oder mehrere Bälle (Softbälle oder Wasserbälle eignen sich besonders ) auf das Schwungtuch. Die Gruppe lässt die Bälle mit dem Schwungtuch hüpfen.
  5. Weg damit. Die Gruppe wird geteilt, die eine Hälfte erhält Luftballons in einer Farbe und die andere Hälfte in einer anderen Farbe. Die Luftballons werden alle auf das Schwungtuch gegeben. Jede Gruppe versucht die Luftballons der anderen Gruppe vom Schwungtuch zu schmeißen. Gewonnen hat die Gruppe, die den letzten Luftballon auf dem Schwungtuch hat.
  6. Fliegende Tücher. Die Gruppenleitung wirft bunte Tücher (Jongliertücher) in die Mitte des Schwungtuchs. Die Gruppe lässt die Tücher mit Hilfe des Schwungtuchs “fliegen”.
  7. Ball kreisen lassen. Ein großer Ball (mit kleinen Bällen ist es sehr schwierig) wird mit dem Schwungtuch kreisen gelassen.
  8. Ball ins Loch. Einen kleinen Ball (oder mehrere- entsprechend der Größe des Lochs in der Mitte des Schwungtuchs) gemeinsam in das Loch in der Mitte des Schwungtuchs befördern. Funktioniert nur, wenn das Schwungtuch ein Loch in der Mitte hat ;-).
  9. Kreisendes Schwungtuch. Das Schwungtuch wird von Teilnehmer zu Teilnehmer weiter gegeben. Es ist eine besondere Herausforderung, dabei nicht die Arme zu kreuzen.
  10. Von Seite zu Seite. Das Schwungtuch wird auf der einen Seite so hoch wie möglich und auf der anderen Seite so tief wie möglich gehalten. Dann tauschen die Seiten.

 

Welche Gymnastik- Übungen führen Sie gerne mit dem Schwungtuch durch?

Anzeige:



Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar!

 

Werbung:

Karten-Set mit Bewegungsübungen!

Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts “Alternde Gesellschaften”. Autorin der Bücher Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Auch ein großer Schaumstoffwürfel bietet Möglichkeiten, Zahlen von 1 bis 6 Würfeln, Addieren …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top