Wortgitter und weiterführende Ideen zu dem Thema Tannenbaum

Anzeige


Auch beim Gedächtnistraining dreht sich ja im Moment alles um Weihnachten und heute um den Tannenbaum insbesondere. Der Tannenbaum zu Weihnachten ist ein Brauch, der in fast allen deutschen Familien eine lange Tradition hat. Wer den Baum ausgesucht oder vielleicht sogar selbst geschlagen hat, wie der Baum und vor allem womit der Baum geschmückt wurde: Es gibt unzählige Möglichkeiten das Thema „Tannenbaum“ als eigenständiges Thema zu bearbeiten. Einige Anregungen finden Sie unterhalb des Arbeitsblattes.

wortgitter-tannenbaum-1

PDF Download

So wird das Arbeitsblatt bearbeitet

Teilen Sie das Arbeitsblatt und, falls nicht ohnehin vorhanden Stifte, aus und bitten Sie die Teilnehmer die aufgelisteten Begriffe in dem Wortgitter zu suchen. Weisen Sie darauf hin, dass sich die Begriffe waagerecht oder senkrecht verstecken können. Die Teilnehmer können die Kästchen der gefundenen Begriffe mit einem hellerem Stift ausmalen oder die Buchstaben umkreisen oder mit einem Strich verbinden. Es hat sich in der Praxis bewährt, Bleistifte zu nutzen und Radiergummis bereit zu legen.

Weiterführende Ideen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Tannenbaum



Anzeigen:





Schwelgen Sie doch gemeinsam mit den Senioren in Erinnerungen. Wie wurde der Tannenbaum in den verschiedenen Familien früher geschmückt? Gab es die Tradition des „Plünderns“ des Tannenbaums? Vielleicht schließen Sie auch eine Kreativ-Übung an und überlegen gemeinsam, welche außergewöhnlichen Dinge man für das Schmücken des Tannenbaums verwenden könnte. Diese Kreativ-Übung kann man auch mit den Anfangsbuchstaben des ABC`s durchführen. Je ausgefallener desto besser 😉 .

Beispiele: Aluminiumfoliensterne, Baiserkugeln, Christbaumkugeln, Datteln, Engel, Fliegenpilz, Herzen, Igelfigur, Joseffigur, Ketten, Lametta, Mausanhänger, Nüsse, Ochsenfigur, Plätzchen, Quarkbällchen, Rehfigur, Strohsterne, Tieranhänger, Uhuanhänger, Vogelfiguren, Walnüsse, X- ?, Y- ?, Ziegenanhänger

 


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top