Anzeige

Wie und warum Spiele für Senioren Fähig- und Fertigkeiten erhalten

Anzeige:





Warum spielen wir eigentlich mit Senioren? Weil Spiele Freude und Spaß bereiten? Weil wir schon immer gespielt haben, seit Kindesbeinen?

Das derzeit bestehende Angebot an Spielen, egal welcher Art ist unermesslich hoch.
Vom Säuglingsalter angefangen bis ins hohe Alter. Für Menschen mit Behinderungen und durch Alterserkrankungen, sowie für Menschen mit schweren Einschränkungen. Und natürlich auch für Menschen mit Demenz. Ein Spieleparadies für all Jene die genau dieses so gerne tun!

Aber was hat Spielen noch für positive Effekte neben der Freude und Spaß? Welche Fähig- und Fertigkeiten bleiben erhalten? Was löst gemeinsames Spielen aus?

  • Spielen ermöglicht Gemeinschaft und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Geselligkeit wird gefördert.
  • Spielen regt die Kommunikation an. Oft werden Erinnerungen geweckt und selten endet eine Spielrunde schweigend, sondern schwelgend. Schwelgend in Erinnerungen.
  • Akzeptanz gegenüber anderen Teilnehmern kann sich breit machen.
  • Das Selbstwertgefühl wird gestärkt. Gewinnen wir nicht alle gerne mal und freuen uns über die Anerkennung und Glückwünsche der anderen Spielteilnehmer?
  • An vorhandene Fähigkeiten und Wissen kann angeknüpft werden
  • Je nach Spiel wird die Motorik gefördert
  • Spiele können das Gedächtnis stärken
  • Spiele können aber auch einfach nur ein wunderbarer Zeitvertreib sein

Der Markt an Spielen für Senioren ist wie oben schon erwähnt wahrlich überflutet. Es gibt spezielle Spiele für die unterschiedlichsten Einschränkungen. Spiele mit den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten. Es gibt Spiele für die Sinne. Spiele mit Zahlen. Wortspiele. Würfelspiele. Strategiespiele. Konzentrationsspiele. Biografiespiele und vieles mehr…

Wir alle haben einen Spieltrieb in uns. Die einen mehr, die anderen weniger. Und nur weil man älter wird, bedeutet dies nicht, dass dieser verloren geht. Spiele ermöglichen uns Menschen auf eine ganz ungezwungene Art unsere Fähig- und Fertigkeiten zu erhalten. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Spiele nachhaltiger „Lehren“ als zum Beispiel stures Pauken oder Trainieren.

Schon im Säuglingsalter haben wir spielend Dinge gelernt. Spielend die Umgebung wahrgenommen. Wenn Säuglinge ihre Hände und Füße entdecken, was tun sie damit? Richtig… Spielen.

 

Werbung:

Spielend zu mehr Wohlbefinden!



Anzeige:



  • Einfach umzusetzen
  • In der Praxis erprobt
  • Ideen-Fundgrube
  • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!*

 

 

 

 

 

 

 



Anzeige:



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top