Anzeige

Weihnachtssterne mit Prägefolie basteln. Ganz einfach!

Mit ONLINE-Fortbildungen
die Fortbildungspflicht für Betreuungskräfte auch in Corona-Zeiten ganz einfach erfüllen:
Mit Stift, Papier und Stimme, spiel ich mich durch den Tag!*
Best of Mal-alt-werden.de. Das Jubiläumsseminar!*
Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert!*
Leitung: Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de


Für diesen hübschen und leicht zu bastelnden Weihnachtsstern für das Basteln mit Senioren brauchen Sie keine umfangreiche Materialkiste. Alles was Sie brauchen ist Prägefolie, einen Kugelschreiber, eine Schere und eine weiche Unterlage. Dieser Weihnachtsstern lässt viel Raum für die Entfaltung der eigenen Kreativität und er kann auch für Bastelrunden mit Menschen mit Demenz genutzt werden. Wir wollen aber gar nicht lange drum herum reden und kommen jetzt zur Anleitung:

Material

Prägefolie (zum Beispiel gold)
Kugelschreiber
Schere
weiche Unterlage

Anleitung

Zu allererst übertragen Sie die Konturen des Weihnachtssterns auf die Prägefolie. Wir haben hier eine Vorlage für Sie erstellt: bastelvorlage-weihnachtsstern

PDF Download

. Um die Konturen auf die Prägefolie zu übertragen, kann die ausgedruckte Bastelvorlage einfach auf die Prägefolie gelegt werden. Dann werden die Konturen der Bastelvorlage mit dem Kugelschreiber nachgemalt und übertragen sich automatisch auf die Prägefolie. Wenn die Teilnehmer die Weihnachtssterne selbst aufzeichnen sollen, können auch Schablonen erstellt werden.

In einem nächsten Schritt werden die Weihnachtssterne ausgeschnitten und auf eine weiche Unterlage gelegt. Als Unterlage wird gerne Styropor empfohlen. Das ist natürlich optimal, doch auch mehrere Lagen Trockentücher eignen sich gut als weiche Unterlage. Es folgt der kreative Teil der Bastelei. Jeder Teilnehmer bekommt einen Kugelschreiber und darf nach Lust und Laune Muster und Verzierungen in die Weihnachtssterne hinein prägen. Ob Streifen, Kringel, Punkte oder andere Kunstwerke: Erlaubt ist was gefällt.



Anzeigen:



Abhängig vom Zweck der gebastelten Weihnachtssterne, können am Ende auch noch Löcher in die Weihnachtssterne gebohrt oder gestanzt werden. Mit einem hübschen Band versehen, können die Sterne so den Christbaum zieren. Ohne Band eignen sie sich zum Beispiel als kreative Fensterdekoration. Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

 
Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top