Unsere Adventskalendergeschichte 2023: 1. Dezember – Endlich wieder Weihnachtsmarkt!

1. Dezember – Endlich wieder Weihnachtsmarkt!

Es war der erste Dezember. Verträumt lag die kleine Stadt unter einer Schneeschicht begraben im Dämmerlicht. Die Sonne kündigte sich durch einen hellroten Horizont und lilafarbene Wolken an. Die Kinder, auch die vierjährige Bärbel, stapften durch den Schnee zum Kindergarten oder in die Schule. Doch die idyllische Ruhe hatte ein jähes Ende. Ab heute sollte wieder der jährliche Weihnachtsmarkt stattfinden und die Buden, das Karussell und die Bühne mussten aufgebaut und geschmückt werden.

Der Schneepflug hatte bereits in aller Frühe den Marktplatz freigeräumt und der große Weihnachtsbaum, geschmückt mit Lichterketten und Sternen, stand bereits seit ein paar Tagen in der Mitte des Platzes.

Ein Lastwagen fuhr langsam durch die Fußgängerzone und brachte die Holzbuden. Doch diese elf Buden mussten noch zusammengeschraubt und aufgebaut werden. Fleißige Mitarbeiter der Stadt erledigten das: Es wurde geschraubt und gehämmert, geflucht und gelobt, und gegen Mittag standen alle Holzhütten fertig und im Kreis rund um den Tannenbaum auf dem Marktplatz.

Nun brachte ein weiterer Lkw das Kinderkarussell: wunderschön angemalte Holzpferde, die im Kreis auf und ab galoppierten, dazu ein rotes Feuerwehrauto und ein grünes Polizeiauto, die die Kinderherzen höherschlagen lassen sollten.

Während zum Schluss eine kleine Bühne aufgebaut und alles mit Stromkabeln versorgt wurde, kamen die einzelnen Budenbetreiber mit ihren Waren und Angeboten. Es wurde ausgepackt und wieder eingepackt, hierhin gelegt oder doch lieber dorthin, umgepackt und weggeräumt.

Während diese fleißigen Heinzelmännchen alles schön dekorierten und für die Besucher bereitlegten, wurden noch Lichterketten von Bude zu Bude und kreuz und quer über den Marktplatz gespannt.

Als Bärbel sich am frühen Nachmittag von ihren Kindergartenfreundinnen verabschiedete und zu ihrem Papa lief, war sie schon voller Vorfreude und erwartungsvoller Spannung, was der Weihnachtsmarkt wohl dieses Jahr zu bieten hätte.

Der Duft von gebrannten Mandeln und Kräuterbonbons empfing die Besucher. Das Kinderkarussell spielte Weihnachtslieder, es gab Buden mit Kerzenkunst und Holzschnitzereien, Spielzeug und Strickwaren, Christbaumschmuck und Lebkuchen, frische Bratwurst und Glühweinduft.

Bärbel bestaunte die große Holzkrippe, die neben dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum stand. Besonders hatte es ihr aber das Kinderkarussell mit den hübschen Pferdchen angetan. Eine Bude hatte ihre Läden noch nicht geöffnet, sodass Bärbel rätselte, was denn wohl dort angeboten werden sollte. Der ganze verschneite Weihnachtsmarkt sah in der Dämmerung mit seinen vielen hellen Lichtern so hübsch und verzaubert aus, und Bärbel freute sich schon darauf, ihrer Mama davon zu erzählen.

 

Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit täglich unsere aktuelle Adventskalendergeschichte zugeschickt bekommen möchten, tragen Sie sich gern für unseren Adventskalender-Newsletter ein! Dieser Sondernewsletter beinhaltet den Link zur aktuellen Adventskalendergeschichte und endet nach dem 24. Dezember.

Adventskalender-Newsletter bestellen

Alle Abonnenten unseres Exklusivbereichs haben die Möglichkeit, die komplette Adventskalendergeschichte 2023 vorab als PDF-Datei herunterzuladen!

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert