Überall Leuchtraketen: Eine Rechengeschichte für Silvester

Heute ist Silvester und natürlich gehört zu Silvester auch ein Feuerwerk mit bunten Leuchtraketen. In diesem Jahr ist es mir aber ein bisschen zu viel. Wir haben gerade mal 18.00 Uhr und ich habe schon so viele Leuchtraketen gesehen. Um 6.00 Uhr morgens fing es an. Ich war noch gar nicht richtig wach, da flog eine rote Leuchtrakete an meinem Schlafzimmerfenster vorbei zum Himmel. Ich zog mich an und ging zum Bäcker.

Auf meinem Weg dorthin, sah ich eine Gruppe Jugendlicher, die 5 Leuchtraketen auf einmal in den Himmel schossen. Sie leuchteten rot, grün, blau, violett und gelb. Als ich mit meiner Brötchentüte wieder nach Hause ging, waren die Jugendlichen immer noch da und schossen die nächsten 3 Leuchtraketen in den Himmel. Es folgte eine Zeit der Ruhe. Die Ruhe hielt allerdings nur bis zum Mittagessen. Ich hatte mir eine schöne Portion Ravioli mit Tomatensoße gekocht und wollte diese gerade mit gutem Appetit verspeisen, da flog eine bunte Leuchtrakete an meinem Fenster vorbei.

Nun wollte ich gerne herausfinden, wer die Leuchtrakete abgeschossen hatte. Ich ließ meine Ravioli stehen, zog meine Jacke und meine Schuhe über und hastete nach draußen. Den “Täter” musste ich nicht lange suchen. Mein Nachbar Uwe stand mit seinem Freund Kai im Garten. Beide hatten ein Bier in der Hand und schossen aus einer Sektflasche schon die nächste Leuchtrakete ab. “Ist es nicht noch ein bisschen früh für ein Feuerwerk?” fragte ich. “Wir haben nur zwei Proberaketen abgeschossen,” erklärte Uwe “das richtige Feuerwerk machen wir allerdings auch ein bisschen früher. Wahrscheinlich so gegen 17.30, da ist es im Moment schon dunkel und so kriegen die Kinder das Feuerwerk noch mit.”

Ich verabschiedete mich und aß meine kalten Ravioli. Wie angekündigt, ging das “richtige” Feuerwerk um 17.30 Uhr los. Ich zählte nicht weniger als 12 Leuchtraketen, die nacheinander in den Himmel flogen. Jetzt, wir hatten gerade 18.00 Uhr, war alles vorbei.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


Wie viele Leuchtraketen hatte ich um 18.00 Uhr schon gesehen?

Lösung: 23

Zusatztermine 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte. Buchen Sie beide Fortbildungen um die 16 Unterrichtseinheiten zu erreichen.


8.12.2021. Online Fortbildung. Mit Leichtigkeit und tausend Ideen. Gedächtnistraining für Senioren und Menschen mit Demenz


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top