Anzeige

PARO. Den Robben-Roboter für die Betreuungsarbeit finde ich…

Anzeige:





Im Oktober haben wir ein Interview über PARO- den Robben-Roboter für die Betreuung veröffentlicht. In der Umfrage diesen Monat ist Ihre Meinung zu der Robbe gefragt!

PARO. Den Robben-Roboter für die Betreuungsarbeit finde ich...

  • super. Schade, dass er so teuer ist. (39%, 29 Stimmen)
  • weiß ich nicht. Ich würde ihn gerne mal "live" sehen. (24%, 18 Stimmen)
  • bereichernd und empfehlenswert. (14%, 10 Stimmen)
  • kalt, unpersönlich und überflüssig. (12%, 9 Stimmen)
  • Handpuppen und Stofftiere reichen mir. (11%, 8 Stimmen)

Teilnehmeranzahl: 74



Anzeige:



Loading ... Loading ...

Werbung:

Ideen für die Praxis!

  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Freunde!

    Die Idee mit dem Roboter finde ich gut!! Er ersetzt zwar kein richtiges Tier, aber für Therapie und für die tägliche Übung finde ich ihn toll! Wäre natürlich schön, wenn ein richtiger Hund zum Streicheln und zum Knuddeln da wäre!! Hoffe, das es auf Dauer auch möglich ist, einen kleiner Hund als Begleiter zu haben! Ich wünsche weiterhin viel Erfolg auf Eurer Plattform!

    Bis bald!

    Remmer Gerken, Dipl.-Ing. (FH), Pflegeausbildung

    Antworten

  2. nun ja so richtig begeistern kann ich mich dafür nicht , aber vllt, ist es live gesehn anders.

    Antworten

  3. Bin mir nicht ganz sicher,wie ich die Idee mit dem Robben-Robbi finde.
    Stimmt natürlich,dass die meisten Menschen vermutlich noch nie schlechte Erfahrungen mit einer Robbe gemacht haben,anders als vielleicht mit Hunden.
    Aber verleitet das Tierchen nicht im hektischen Heimalltag dazu,jemandem die Robbe in den Arm zu drücken und nach zehn Minuten wiederzukommen und eine Einzelbetreuung zu dokumentieren??
    Bin ich zu mißtrauisch?? LG

    Antworten

  4. Ich bin mir auch nicht so sicher was ich von einer Roboterrobbe halten soll. Ganz sicher ist sie nicht dazu geeignet sie dem alten Menschen in die Hand zu drücken und ihn damit alleine zu lassen. Genau wie bei einem richtigen Tier muss auch der Einsatz der Robbe begleitet werden. Dann kann man aber auch ein richtiges Tier nehmen.

    Antworten

  5. Ich finde den Einsatz dieser Roboterrobbe ganz toll. Es gibt sehr wohl Unterschiede zu einem echten Tier.Aber man sollte auch bedenken, dass echte Tiere auch mal unkontrolliert reagieren können, gerade wenn sie mal zu grob angefasst werden, was bei PARO nicht passieren kann. Auch die Ausdauer für so intensives Knuddeln ist bei Tieren meistens nicht vorhanden. Gerne würde ich PARO mal live kennenlernen – oder am besten gleich bestellen – aber der Preis!! Wobei PARO sicherlich sein Geld wert ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top