Anzeige

Volkslieder für Senioren. Kein schöner Land in dieser Zeit

Anzeige:





„Kein schöner Land in dieser Zeit“ ist ein bei den heute lebenden Senioren sehr bekanntes und beliebtes Volkslied. In dem Lied geht es um das Gefühl von Heimat, um Erinnerungen an gemeinsame Stunden, um Ruhe und um Zeit. Kurzum um Momente, die das Wesentliche symbolisieren, dass im heute immer schneller lebigen Alltag leider oft in Vergessenheit gerät. Man könnte also sagen, dass das Lied früher sowie heute immer noch einen aktuellen Bezug zur Gegenwart hat.
In der Seniorenarbeit kann man in Bezug zu dem Volkslied „Kein schöner Land“ gut das Thema Heimat aufgreifen. Weiter werden bestimmt Erinnerungen an Freunde und gemütliches Beisammensein wach.
Wie Sie biografische Gespräche zum Thema Heimat anregen und begleiten, erfahren Sie unter dem Liedtext hier im Beitrag. Außerdem finden Sie dort die Melodie zum Mitsingen und den kompletten Liedtext auf einem Großdruck-Liedblatt zum Mitlesen.

Volkslieder für Senioren. Kein schöner Land in dieser Zeit

1. Strophe
Kein schöner Land in dieser Zeit

Als hier das unsre weit und breit

Wo wir uns finden wohl unter Linden

Zur Abendzeit

Wo wir uns finden wohl unter Linden

Zur Abendzeit

2. Strophe
Da haben wir so manche Stund

Gesessen da in froher Rund

Und taten singen, die Lieder klingen

Im Eichengrund

Und taten singen, die Lieder klingen

Im Eichengrund

3. Strophe
Dass wir uns hier in diesem Tal

Noch treffen so viel hundertmal

Gott mag es schenken, Gott mag es lenken

Er hat die Gnad



Anzeige:



Gott mag es schenken, Gott mag es lenken

Er hat die Gnad

4. Strophe
Nun  Brüder ein gute Nacht

Der Herr im hohen Himmel wacht

In seiner Güte uns zu behüten

Ist er bedacht

In seiner Güte uns zu behüten

Ist er bedacht

 

(Anton Wilhelm von Zuccalmaglio 1803-1869)

Den Text von „Kein schöner Land“ können Sie hier als Großdruck-Liedblatt herunterladen und ausdrucken:

kein-schoener-land-grossdruck-liedblatt

 

Hier können Sie die MP3-Version von „Kein schöner Land“ herunterladen

Anregungen und Fragen für biografiebezogene Gespräche zu dem Thema Heimat

Woran denken Sie bei dem Wort Heimat?
Was bedeutet Heimat für Sie?
Wo war Ihre Heimat als Sie ein Kind waren? Wo im Erwachsenenalter? Was würden Sie nun als Ihre Heimat bezeichen?
Können Freunde auch eine Art Heimat darstellen? Welche Menschen könnten das für Sie sein?
War/Ist Ihre Familie ein Stück Heimat für Sie?
Gibt es einen Menschen in Ihrem Leben, dem Sie immer vertrauen konnten?
Wie sieht in Ihren Augen eine perfekte Heimat aus, in der Sie sich wohlfühlen?
Gibt es einen Ort in Ihrem Leben, der eine ganz besondere Bedeutung für Sie hat?



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebes Team von Mal-alt-werden.de,

    ich wollte michmal für die schöne Musik bedanken. Ich benutze sie sehr gerne für meine Singgruppe in einem Altenheim (ich bin Betreuungsassistentin. Macht bitte weiter so.

    Viele Grüße aus Bremen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.