Ich arbeite mit bew. Die demenz 2 bis 3 haben,ich komme mit den aktivieren nicht weiter. Bitte helfen Sie mir. Liebe grüße

Leider ist es schwierig Ihre Frage zu beantworten, da mir konkrete Informationen fehlen.

Auf Mal-alt-werden.de gibt es viele Aktivierungsideen für Menschen in unterschiedlichen Stadien demenzieller Erkrankungen.

Welche Idee für welchen Menschen in Frage kommt, ist sehr individuell. Dabei spielen die Biografie und die individuellen Bedürfnisse eine wichtige Rolle. Basale Stimulation bei Demenz erscheint mir bei Ihrer Zielgruppe ein besonders wichtiges Thema.

 

Es sind die kleinen Dinge, die wichtig sind

Wichtig ist auch anzumerken, dass es nicht am wichtigsten ist besonders kreativ und innovativ zu sein. Viel wichtiger ist es dem Menschen mit einer angemessenen Haltung zu begegnen.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Ein Spaziergang, das Halten einer Hand, einfach nur “da sein”- sind die am meisten unterschätzten Tätigkeiten in der Betreuung von Menschen mit Demenz. Wenn es Ihnen speziell um die Aktiverung von Menschen mit einer schweren Demenz geht, habe ich in dieser Antwort schon mal Informationen zusammen gestellt.

 

 

 

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich arbeite in einem Demenzzentrum als Betreuungskkraft, habe deshalb nur mit schwerer Demenz zu tun.
    Am besten gehen bei mir hauswirtschaftliche Tätigkeiten, ABC Übungen. Die gefundenen Begriffe schreibe ich auf einen Fotokarton und hänge sie am Ende auf. “Gepackte” Kartons zu verschiedenen Themen. Ausräumen, darüber sprechen. Gartenzeitschrift anschauen, Werbebeilage – darüber kann man prima sprechen.
    Therapiekatze- Katze gibts beim Müller, sie bewegt sich, putzt das Pfötchen, miaut, kommt bei uns prima an. Sturzprävention!!! solange möglich. Bewegung im Sitzen – auch einzeln, zur Walzermusik klappts besser.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.