Der Minirock. Die Moderevolution der 60er. Kostenlos

Der Minirock prägt das Bild der 60er. Eine Geschichte zur Mode für Senioren

Der Minirock

In den 60ern fand eine Revolution statt – eine Moderevolution! Der Krieg und seine Auswirkungen waren überstanden und durch das Wirtschaftswunder ging es den Menschen gut. Die jungen Leute wollten sich von den Normen und Regeln der Älteren befreien und gerade die jungen Frauen wurden selbstbewusster und selbständiger.

Sie trugen den Minirock.

Die englische Modeschöpferin Mary Quant erfand ihn 1962. Er musste mindestens 10 cm über dem Knie aufhören und man trug dazu Nylonstrumpfhosen. Die Strümpfe, die mit Strumpfhaltern am Schlüpfer befestigt wurden, hatten ausgedient. Das berühmte englische Model Twiggy machte den Minirock bekannt und durch sie änderte sich auch das Schönheitsideal. Nun galt es möglichst dünn zu sein – Hüfte wurde nicht mehr gezeigt. Mitte der 60er trugen dann die Frauen auch Hosen. Das war noch nicht selbstverständlich. Durfte „frau“ doch zum Beispiel vornehme Hotels nur mit Rock betreten.

Die ältere Generation fand diese Modeveränderungen natürlich skandalös.





Spannende Online-Fortbildungen für Mitarbeiter in der sozialen Betreuung auch als Pflichtfortbildung für Betreuungskräfte nutzbar, buchen Sie 2 Fortbildungen um die 16 Unterrichtseinheiten zu erreichen

27.10.2021: Mit Stift, Papier und Stimme, spiel ich mich durch den Tag!*
10.11.2021: Mit Leichtigkeit und 1000 Ideen. Gedächtnistraining für Senioren*
17.11.2021: Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert*





Nicht nur die Mode veränderte sich, sondern auch die Musikgenres. Man denke nur an die Beatles. Dieses grundlegende Umdenken in der Gesellschaft führte schließlich auf politischer Ebene zur Studentenbewegung.

Ich erinnere mich noch an meinen Lieblingsminirock: er war leuchtend gelb und hatte rundherum schräge Biesen, das ergab Bananenformen. Er war weit geschnitten und schwang herrlich hin und her. Was war das für ein Vergnügen, an heißen Sommertagen mit kurzem Pulli, Minirock und Sandalen rumzulaufen!

Der Minirock ist seit den 60ern – also seit 60 Jahren! – nicht mehr aus der Mode gekommen. Es gibt ihn in allen erdenklichen Formen und Farben, Stoffen und Schnittmustern. Man trägt ihn nicht nur im Sommer zu Sandalen, sondern auch aus Wolle im Winter zu Stiefeln. Und selbstverständlich ist das Tragen des Minirocks nicht nur den jungen Frauen vorbehalten: mit den passenden Accessoires steht er jeder Frau gut!
Vor einigen Jahren sollten auch mal Röcke für Männer in Mode kommen. Das hat sich aber nicht durchgesetzt. Nur ein paar Mutige tragen Kilts. Und die enden nicht 10 cm über dem Knie.

 


Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top