ABC-Reimrätsel: Buchstabe K

Der Buchstabe K steht bei diesem Reimrätsel für Senioren im Mittelpunkt. Jedes gesuchte Reimwort beginnt mit dem Buchstaben K. Lesen Sie den Senioren die Sätze des Reimrätsels langsam und deutlich vor und lassen Sie sie das jeweilige Wort am Satzende erraten. Hierbei helfen der Anfangsbuchstabe K und der entsprechende Reim. Sollte weitere Hilfe zur Lösung eines der Rätsel benötigt werden, unterstützen Sie die Senioren gern mit eigenen Hinweisen auf das Lösungswort. Sie können dieses Rätsel auch für das Gedächtnistraining mit Senioren und Menschen mit Demenz nutzen.

Viel Spaß mit unserem Reimrätsel!

  1. Keinem Ball ging er aus der Bahn,
    der Torhüter Oliver … Kahn
  2. Es passierte auf der Alb,
    dort bekam die Kuh ihr … Kalb
  3. Ich genoss die Stille
    und Trank Tee aus … Kamille
  4. Im Haar klebt lauter Schlamm,
    da bleibt er stecken der … Kamm
  5. Es tönt lautes Gejammer
    dort hinten aus der … Kammer
  6. Das Abwasser fließt ganz banal,
    durch den Abfluss in den … Kanal
  7. In der Küche gab es eine Panne,
    dabei zerbrach die schöne … Kanne
  8. Wo sind wir nur? Warte!
    Ich schau’ auf die… Karte
  9. Er trank einen über den Durst, mein Vater,
    am nächsten Morgen hatte er ‘nen … Kater
  10. Sie leckt sich ihre Tatze,
    die süße, kleine … Katze
  11. Hier oben ist es viel heller,
    nicht so dunkel wie im … Keller
  12. Jetzt muss ich mich beeilen geschwind,
    von der Schule zu holen mein … Kind
  13. Sein tiefer Gesang,
    hat ‘nen schönen … Klang
  14. Wir haben genug Geld in der Kasse,
    für den Schulausflug mit meiner … Klasse
  15. Oje, was mache ich nur,
    hab’ nicht gelernt für die … Klausur
  16. Die Noten gedruckt auf Papier,
    brauch’ ich zum Spielen am … Klavier
  17. Ob ich sie dir zum Basteln gebe?
    Natürlich, hier hast du die … Klebe
  18. Dort drüben am See
    wächst vierblättriger … Klee
  19. Oh, das tut mir sehr leid,
    jetzt ist ein Fleck auf dem … Kleid
  20. Als er platzte, der Ball,
    gab es einen lauten … Knall
  21. Mach doch bitte die Tür auf,
    dreh dafür einfach am … Knauf
  22. Die kleine Grete,
    spielt gern mit … Knete
  23. Diese Narbe verschwindet nie,
    als Kind fiel ich auf mein … Knie
  24. Heute möchte ich Brühe kochen,
    dafür kauf’ ich Gemüse und … Knochen
  25. Ich freu mich schon seit Wochen
    aufs gemeinsame … Kochen
  26. Ich fühle mich nicht wohl,
    aß vermutlich zu viel … Kohl
  27. Kannst du sie aus dem Keller holen,
    für den Ofen die … Kohlen
  28. Heute kochen wir mit Gemüse,
    auf dem Schiff in der … Kombüse
  29. Der üble Geruch kommt aus Richtung Nordost,
    dort steht vom Nachbarn der große … Kompost
  30. Mein kleines Geschäft ging bankrott,
    keiner mochte meinen … Kompott
  31. Den Erfolg sollte man ihnen gönnen,
    ihre Arbeit verlangt echtes … Können
  32. Bekomme ich für die Rechnung ‘nen Skonto?
    Ich hole gleich das Geld vom … Konto
  33. Michel steckte ihn in einen Topf
    und kam nicht mehr raus mit dem … Kopf
  34. Mir das alles zu merken schaffe ich nie,
    mach mir doch bitte eine … Kopie
  35. Für den Zaun kaufen wir viele Pfosten,
    das werden bestimmt hohe … Kosten
  36. Jeden Morgen trinke ich Saft,
    der gibt meinem Körper … Kraft
  37. Sie sitzt ganz in unserer Nähe,
    die rabenschwarze … Krähe
  38. Er strahlt in festlichem Glanz,
    für den Advent der … Kranz
  39. Warum wir durch den Schnee stapfen?
    Wir gehen zum Bäcker und holen … Krapfen
  40. Warum es mir vorm Essen graut?
    Heute gibt es saures … Kraut
  41. Der Zug ist auf dem falschen Gleis,
    so fahren wir immer im … Kreis
  42. Was ich nicht gern esse?
    Ich mag keine … Kresse
  43. Ins Bett geht Mimi,
    nie ohne … Krimi
  44. Dort oben wächst die letzte Zitrone,
    sie hängt dort in des Baumes … Krone
  45. Das ist überhaupt kein Jux,
    bei der Sache gibt’s ‘ne … Krux
  46. Es kommen leckere Gerüche,
    dort hinten aus der … Küche
  47. Sie steht auf der Weide und macht Muh,
    die schwarzweiß gefleckte … Kuh
  48. Drei Wochen in der Natur,
    man verordnete mir eine … Kur
  49. Am Ende vom Märchen ist er ein Muss,
    von Prinz und Prinzessin der … Kuss
  50. Ich muss aufpassen, dass ich nicht rutsche,
    wir spannen die Pferde vor die … Kutsche

Nicola

© by Nicola Döhnert. Staatlich examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Master of Arts in Sozial- und Kulturanthropologie, Redakteurin bei Mal-alt-werden.de.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert