Wie haben sich die Qualitätsprüfungen in der Altenpflege entwickelt?

Die Regelprüfung in Seniorenheimen. Wer prüft denn da?

Schon seit 2011 werden alle stationären Pflegeeinrichtungen für Senioren einmal jährlich geprüft. Bei der Prüfung handelt es sich um die „Regelprüfung“. In den meisten Fällen werden die Regelprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen, kurz MDK, durchgeführt. Der MDK übernimmt die Regelprüfung der Einrichtungen in neunzig Prozent der Fälle. In zehn Prozent der Fälle komm nicht der MDK sondern der Prüfdienst der Privaten Krankenversicherung.

Wie haben sich die Qualitätsprüfungen in der Altenpflege entwickelt?

Der Medizinische Dienst der Krankenkasse, führt schon so lange Prüfungen durch, wie es die Pflegeversicherung gibt. Bei den Prüfungen stand am Anfang besonders die Struktur der Einrichtungen im Mittelpunkt. Themen wie das Qualitätsmanagement, Konzepte und die Qualifikation der Leitungskräfte wurden besonders stark in Augenschein genommen. Im Verlauf der Zeit haben sich die Fragestellungen immer weitere gewandelt. Wie gut wird der Bewohner versorgt? Welche Ergebnisse kommen durch die Pflege und Versorgung zu Stande? Ernährung, Stürze, Druckgeschwüre, Medikamente und andere Themen rückten in den Fokus.

Um die Prüfergebnisse transparent zu machen und den Kunden von Einrichtungen der Altenpflege einen Einblick zu ermöglichen, werden die Prüfergebnisse seit 2009 im Internet veröffentlicht. Es gab die Transparenzberichte und Pflegenoten für die Einrichtungen. Diese Pflegenoten wurden von vielen Fachleuten kritisiert. Die Gesamtnote der meisten Einrichtungen wahr im sehr guten Bereich. Für die Kunden der Einrichtungen waren Qualitätsunterschiede dadurch nicht ersichtlich. Im Jahr 2016 wurde beschlossen, dass sich das ändern soll.

Der „Qualitätsausschuss Pflege“ wurde eingerichtet. Er sollte ein neues Prüfverfahren und eine andere Möglichkeit Qualität darzustellen entwickeln. Natürlich alles auf wissenschaftlicher Grundlage. Die neue Form der Qualitätssicherung wurde mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz im Jahr 2018 beschlossen. Die Prüfungen werden seit November 2019 nach den neuen Richtlinien druchgeführt.

 
Die Rätsel von Mal-alt-werden.de gibt es jetzt auch als App. Laden Sie sich die Maw Rätselwelt im Playstore herunter. Die drei ersten Rätsel sind kostenlos. Die App lässt sich auch offline nutzen. Jetzt anschauen!


 

Quelle (Stand: 19.02.2020): https://www.mdk.de/fileadmin/MDK-zentraler-Ordner/Downloads/10_Leistungserbringer_Pflege/190813_Fachinfo_QP_stationaer_BA.pdf

Letzter Zusatztermin 2021
alle anderen Veranstaltungen mit Natali Mallek, Gründerin von Mal-alt-werden.de, sind 2021 ausgebucht: Für Interessierte oder als Pflichtfortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte.


15.12.2021. Online Fortbildung. Flügel der Fantasie. Gedächtnistraining, das Kreativität fördert


Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • *Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
    © 2021 Mal-alt-werden
Top