Anzeige

Mairätsel für Demenzkranke


Anzeige

Ein Marienkäfer kriecht durch das Mairätsel für Demenzkranke.



Anzeige

Der wievielte Monat ist der Mai?

 

a) 5.
b) 6.
c) 7.

 

Welcher Käfer hat Punkte?

 

a) Maikäfer
b) Marienkäfer
c) Mistkäfer

 

Was wird am 1. Mai gefeiert?

 

a) Tag der Arbeit
b) Tag der Ruhe
c) Tag der Muße

 

Welches Kraut kommt in die Maibowle?

 

a) Rosmarin
b) Pfefferminze
c) Waldmeister

 

Wie viele Tage hat der Mai?

 

a) 35
b) 31
c) 28

 

Welcher Tag findet im Mai statt?

 

a) Ostern
b) Tag der Deutschen Einheit
c) Muttertag

 

Wer lässt uns im Mai nochmal frieren?

 

a) die Schneeteufel
b) die Eisheiligen
c) die Frostengel

 

Noch mehr Ratespaß für Senioren:
*
Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren
Jetzt bei Amazon ansehen!*



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. Die Wortgitter und die Rätsel sind einfach toll und werden erfolgreich von unseren Gästen in der Tagespflege angenommen.

    Antworten

  2. Ich kann ur sagen die Seiten und was es alles gibt ist S U P E R

    ich habe schon viel genützt und meine Bewohner im Altenheim gefällt es

    Antworten

  3. Vielen Dank für die tolle Seite. Ich habe mir schon so einige Anregungen geholt. Schade finde ich, wenn ich mir, so wie heute zum Beispiel, das Mairätsel ausdrucken möchte, ganz viel Werbung mit ausdrucke, (Kann ich akzeptieren, die Seite soll ja auch irgendwie finanziert werden) dafür aber nur ein unvollständiges Rätsel. Beispiel: Auf der Seite sind die Antwortmöglichkeiten: Tag der Arbeit, Tag der Ruhe, Tag der Muße – in der Druckversion sind aber nur Tag der Arbeit und Tag der Ruhe vorhanden. Davon gibt es mehr Beispiele, was das Ausdrucken dann überflüssig macht und der Umwelt schadet, weil die Bögen ungenutzt in den Müll wandern. Ansonsten: Daumen hoch für Eurer Engagement!

    Antworten

    • @Anja
      Wir werden uns leider erst im Herbst um das Problem kümmern können.
      Herzliche Grüße
      Natali Mallek

      Antworten

  4. Ja…ich danke Euch auch sehr für die vielen Tipps und Anregungen. Super macht bitte weiter so!!!!!!! Alles Liebe Marina Mück

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top