Der Schnee schmilzt. Einschlafgeschichte für Erwachsene

Entspannt einzuschlummern ist dank dieser Einschlafgeschichte für Senioren leicht und sehr angenehm.

Der Schnee schmilzt. Einschlafgeschichte für Erwachsene

Wenn das elegante, aber auch eintönige Weiß des Winters langsam verschwindet und der Schnee schmilzt, bedeutet dies Veränderung. Denn in die zuvor still daliegenden Landschaften kehrt das Leben zurück. Tiere und Pflanzen lassen die Ruhe des Winters hinter sich und erfreuen sich an den ersten Sonnenstrahlen nach einer langen Zeit der Dunkelheit.

Eine beschwingte Atmosphäre liegt in der Luft. Herumtollende Eichhörnchen und zwitschernde Vögel begrüßen den Frühling und sind froh über den schmelzenden Schnee.
Aber auch wir Menschen freuen uns auf wärmere Tage und blühende Wiesen. Bald erstrahlen die Bäume wieder in einem wunderschönen Grün und spenden uns Schatten.

Klare Luft begleitet das Tauwetter, zarte Sonnenstrahlen erwärmen das Szenario und
die Gewissheit, dass es nun immer heller wird, lässt uns sehr entspannt zurück. Während wir beobachten, wie die Welt um uns herum stetig grüner wird und alle Menschen fröhlich und gut gelaunt ihrem Tagwerk nachgehen, können wir es kaum erwarten, den nächsten Morgen zu begrüßen.

Langsam fallen uns die Augen zu und wir stellen uns vor, wie frühlingshaft es morgen aussehen wird. Liegt dann noch Schnee oder ist bis zum nächsten Tag alles weggetaut? Erinnert noch etwas an den Winter oder ist um uns herum schon fast sommerlich? Durch diese Gedanken werden wir immer schläfriger und sind schon fast in der Traumwelt angekommen.

Plötzlich sehen wir es ganz klar vor uns. Leuchtende Blumen und Insekten, die unbeschwert umherschwirren, begrüßen einen wundervollen Tag. Umso höher die Sonne steigt, umso mehr erwärmen die Sonnenstrahlen die von Wäldern und Wiesen geprägte Landschaft, in der sich viele Tiere wie Kaninchen und Igel tummeln.

Auch die Vogelwelt erwacht durch die aufziehende Sonne und begrüßt lautstark den neuen Tag. Inmitten dieser aufblühenden Natur sitzen wir gemütlich auf einer Bank und schauen dabei zu, wie verliebte Pärchen Händchen halten und Kinder fröhlich miteinander spielen. Schon lange war ein Frühlingstag nicht mehr so schön und harmonisch.

Während Du Dich noch an der herrlichen Umgebung ohne Schnee und Eis erfreust, wirst Du langsam wach und realisierst, dass Du gerade einen wunderschönen Traum hattest und Dich in Deinem Bett und nicht mitten in der Natur befindest. So schnell wie Du kannst, gehst Du zu Deinem Fenster, um zu schauen, ob es draußen nicht doch wie Deinem Traum aussieht. Voller Freude wird Dir bewusst, dass der Frühling wirklich da ist und Dich mit viel Sonnenschein begrüßt.

Wenn Du auch so schön träumen möchtest und es nicht erwarten kannst, vom Frühling geweckt zu werden, ist es nun an der Zeit, die Augen zu schließen und voller Entspannung einzuschlafen.

Gute Nacht, schlaf schön und träum was Schönes.

 

Insbesondere wenn der Frühling vor der Tür steht, können Sie mit dieser Geschichte Senioren erfreuen und auf die bevorstehende Jahreszeit einstimmen. Aber zu anderen Zeiten des Jahres kommt diese Einschlafgeschichte für Erwachsene sehr gut an und macht Lust darauf zu träumen. Weitere spannende oder auch heitere Geschichten für Erwachsene und Senioren finden Sie unter diesem Link.

 


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert